Vorträge im Vorfeld zur TTIP & CETA-Demo am 10.10


Im Vorfeld der zentralen Demonstration am 10.10 gegen die Freihandelsabkommen der EU mit Kanada und den USA (CETA & TTIP) veranstaltet das Marburger Bündnis gegen TTIP eine kleine Veranstaltungsreihe.

Mit Andreas Fisahn, Professor für öffentliches Recht
an der Universität Bielefeld, diskutieren wir die Frage, ob die Abkommen verfassungswidrig sind.

Johannes Lauterbach (Attac), Mitautor des
Konzept des Alternativen Handelsmandats, wird uns solidarische Alternativen zu den neoliberalen Abkommen präsentieren.

Flyer zu den Veranstaltungen

Attac-Sommerakademie vom 05.-09. August in Marburg

Willst Du Alternativen kennen lernen, Aktionen für eine solidarische Welt entwerfen und Lösungsstrategien entwickeln? Die Sommerakademie bietet eine entspannte Atmosphäre mit vielen gleichgesinnten, interessanten Menschen, spannenden Vorträgen, Aktionen und Workshops draußen und drinnen. Und auch das gemeinsame Feiern kommt nicht zu kurz – ein vielseitiges kulturelles Programm bietet dafür einen schönen Rahmen.

Hier geht es zur Anmeldung und hier gibt es das Programm zum Download.

400 Menschen bei TTIP-kritischem Stadtspaziergang in Marburg

Vom Marktplatz über H&M und Rudolphsplatz zur Apotheke und zurück zum Marktplatz. 400 Menschen haben diese Route am 18.4 anlässlich des weltweiten Aktionstages gegen Freihandels- und Investitionsschutzabkommen mit dem Marburger Bündnis gegen TTIP bestritten.

                                

Mehr Bilder

Stellungnahme zu Blockupy 2015 am 18. März

Die Attac-Regionalgruppe in Marburg unterstützt die Stellungnahme von Attac Deutschland zu Blockupy 2015 am 18. März: 

"Mehr als 20.000 Menschen haben am Mittwochnachmittag gegen Spardiktat, Auflagenpolitik der Troika und den sozialen Kahlschlag, der auch von der Europäischen Zentralbank zu verantworten ist, protestiert. Die bunte Großdemonstration, die vom Römerberg durch die Frankfurter Innenstadt zum Opernplatz zog, hat ein deutliches Zeichen gesetzt: Wir sagen laut und deutlich "NEIN!" zu den Zwangsauflagen der Troika, die bereits Millionen von Menschen in die Armut, in Wohnungs- und Obdachlosigkeit gestürzt haben! Das Europa, für das wir uns stark machen, sieht anders aus! [...]

Die Eskalation des Vormittags überlagerte die gelungenen Blockaden in der medialen Wahrnehmung weitgehend. Das Blockupy-Bündnis wurde von der Eskalation überrascht, diese war weder verabredet noch vorbereitet. Offensichtlich ist es nicht gelungen, alle diejenigen, die zum Aktionstag gekommen sind, in den Aktionskonsens einzubinden."
Weiterlesen

18. März: Blockupy - Transnationale Aktionen gegen die EZB-Eröffnung

Am 18. März 2015 will die Europäische Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main ihr neues Hauptquartier feierlich eröffnen. Es gibt nichts zu feiern an Sparpolitik und Verarmung!

Tausende von wütenden Menschen und entschlossenen Aktivist_innen aus ganz Europa werden daher die Straßen rund um den Eurotower blockieren und dieses Event der Macht und des Kapitals unterbrechen.

Wir werden ihre Party übernehmen und sie in einen Ausdruck des transnationalen Widerstands verwandeln!

Für ein soziales Europa! Gegen die Verarmungspolitik der Troika!

Wir wollen gemeinsam mit vielen anderen Gruppen aus Marburg anreisen und haben hierfür Abfahrtszeiten festgelegt. Diese und Infos zum letzten Vernetzungstreffen findet ihr hier.

Blockupy-Flyer

Mehr Informationen zum Blockupy-Aktionstag

11. März: Vortrag: Aufstehen für ein soziales Europa - Wege aus der Eurokrise mit Steffen Stierle (Attac)

Steffen Stierle wird mit uns im Vorfeld zu den Blockupy-Protesten am 18.März über Auswege aus der Eurokrise und mögliche Perspektiven für ein sozialeres und demokratischeres Europa diskutieren.

Mehr Informationen

Marburger Konzernchefs pro TTIP

Anfang Februar verkleideten sich einige Marburger_innen als Konzernchefs und zogen mit Pro-TTIP-Rufen durch die Oberstadt. Sektkorken knallten und Konfetti überzog den Marktplatz. Nicht nur in der Marburger Innenstadt sorgte das für Aufmerksamkeit, sondern auch auf Facebook verbreitete sich das Bild wie ein Lauffeuer, teils mit ungeahnten Reaktionen..

NEUIGKEITEN

18.09. - Bus zur Demo "Wir haben es satt" am 19.1.2019 mehr

18.10. - Kongress: Ein Anderes Europa ist möglich, 5-7.10.2018 in Kassel mehr

20.08. - Statement zur Räumung des Hambacher Waldes mehr

TERMINE

25.09
Treffen Attac Marburg mehr

27.09
Ist ein anderes Europa möglich? Demokratisch, friedlich, ökologisch, feministisch, solidarisch. mehr

05.11
Treffen des Marburger Bündnis gegen TTIP mehr