4.5.2018: Buchvorstellung Fassadendemokratie und Tiefer Staat Mies/Wolff

Am 4. Mai 2018 luden wir in den Wartesaal am Bahnhof Besigheim zum Vortrag "Alles nur Fassade? - Zum Zustand der Demokratie in Europa" mit den Mitherausgebern und Autoren des Buches "Fassadendemokratie und Tiefer Staat" Ullrich Mies und Ernst Wolf. Bernd Moritz moderierte.

Von der interessanten und spannenden Veranstaltung gibt es eine Aufzeichnung auf Youtube:

Youtube, Fassadendemokratie und Tiefer Staat, Wartesaal, 2h25m


Die westlich-parlamentarischen Demokratien entwickeln sich seit etwa 25 Jahren in Richtung autoritärer Systeme. Regierungen und Parlamente der „westlichen Wertegemeinschaft" unterwerfen sich zunehmend Kapitalinteressen.

Gemeinsam mit den ökonomisch Mächtigen dieser Welt schaffen sie inner- und suprastaatliche Strukturen, die sich zunehmend der demokratischen Kontrolle entziehen und weitgehend gegen die Interessen der eigenen Bevölkerungen agieren.

Diese Entwicklung hat u.a. US-amerikanische Autoren zu der Erkenntnis geführt, dass es sich bei den westlichen Demokratien längst um inszenierte Demokratieveranstaltungen für die Öffentlichkeit handelt und die reale Macht von einem Tiefen Staat „hinter dem Theatervorgang“ausgeht. Die Herausgeber und Autoren des Buches „Fassadendemokratie undTiefer Staat“ vertreten hingegen einen sehr viel umfassenderen Ansatz. Sie teilen die Überzeugung, dass sich die westlich-parlamentarischen Demokratien im Niedergang befinden und in ihrem aktuellen Status zu Fassadendemokratien verkommen sind.

Ernst Wolff legte den Schwerpunkt seines Vortrages auf die Entwicklungen der EU und die Herausbildung des autoritären Europa.Ullrich Mies stellte Fragen, ob sich die Bürger wirklich für die Vergiftung der Landschaft, Einfluß der Konzerne und der aggressiven Außenpolitik entscheiden würden.

Ullrich Mies, geboren 1951, studierte Internationale Politik in Duisburg und Kingston/Jamaika und lebt als Unternehmer und Aktivist in den Niederlanden.

Ernst Wolff, 1950 geboren, wuchs in Südostasien auf, ging in Deutschland zur Schule und studierte in den USA Philosophie und Geschichte. Er arbeitete in diversen Berufen, u.a. als Journalist, Dolmetscher und Drehbuchautor.

Keine Artikel in dieser Ansicht.

TERMINE

Keine Ereignisse gefunden.