Einige Möglichkeiten, etwas für eine friedlichere Welt zu tun:

23. bis 30. Juni 2019 bei der Ramstein Air Base:

Stopp Air Base Ramstein - Kein Drohnenkrieg!

23.06. bis 30.06.: Friedenscamp 
24.06. bis 27.06.: Friedenswerkstatt im Friedenscamp  ( vorl. Programm, 2.5.2019 )
28.06.: Abendveranstaltung in der Apostelkirche in Kaiserslautern 
28.06.: Anti-Basen-Kongress
29.06.: Demonstration und Festival 
29.06.: Friedensfest am Samstagabend im Friedenscamp

[ Aufruf ] [ Programm ] [ Werbematerial ]

29.10.2018 PM Planungskonferenz  
03.12.2018 Newsletter 2018/14: Unterstützung 
10.03.2019 Newsletter 2019/01: Geld für Truppenstationierung  
19.03.2019 Newsletter 2019/02: Drohnenkrieg beenden ...
03.04.2019 Newsletter 2019/03: Warum wir in Ramstein auch 2019 dabei sind
04.05.2019 Beschlüsse der IPPNW-Mitgliederversammlung:
                      Protest gegen Air Base Ramstein  
                      Kündigung des Truppenstationierungsvertrages  
07.05.2019 Stopp Air Base Ramstein Zeitung ( Ausgabe #10 )
 

Vorab-Veranstaltungen:
10.04.2019 Berlin "National Bird"
28.05.2019 Hamburg, Hamburger Forum und attac Hamburg 

Berichte und Stellungnahmen:
19.03.2019 ECCHR: Deutschland muss US-Drohneinsätze via Ramstein prüfen 
19.03.2019 DPA: Bund muss Ramsteiner US-Drohneneinsätze prüfen
19.03.2019 Süddeutsche Zeitung: Rüge für die Regierung  Regierung 
19.03.2019 Deutschland muss Drohneneinsätze von US-Air-Base Ramstein prüfen
23.03.2019 Süddeutsche Zeitung: Ramstein tötet  

Mitfahrgelegenheit(en):
Berlin  

23. April bis 23. Juni 2019 - Bündnis für Gerechtigkeit ... :

Wir sagen der FDP:

Einsatz für Menschenrechte ist nicht antisemitisch

[ Petition ] [ UnterzeichnerInnen ] [ Statistik ]

04.03.2019  Prof. John Dugard: BDS handelt im Einklang mit den Völkerrecht  
29.03.2019 NWZ, Christof Kiefer: Stadt Oldenburg unterliegt ... BDS-Kampagne 
29.04.2019 Dank, wem Dank gebührt! 
29.04.2019 Antrag der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag 
14.05.2019 Rolf Verleger:  "FDP & AfD einig über Israel
15.05.2019 taz: Antrag von CDU/CSU, SPD, FDP und Grünen
15.05.2019 Spiegel: Streit um Israel-Beschluss im Bundestag 
15.05.2019 Antrag der Fraktion die Linke 
16.05.2019 medico international, Katja Maurer: Kein seriöser Umgang 
17.05.2019 Rolf Verleger: Brief an Bundestagsfraktionen 
im Mai 2019 EIN AUFRUF AN DIE DEUTSCHEN PARTEIEN,
                       BDS NICHT MIT ANTISEMITISMUS GLEICHZUSETZEN

23. Juni bis 1. Juli 2018 bei der Ramstein-Airbase:

vom 21. Mai bis 2. Juni 2018 von Oberndorf nach Berlin:

Der Berliner Künstler Henning Wagenbreth hat das Motiv "gun control" zur unkommerziellen Nutzung freigegeben.
Zu beachten ist: Das Motiv soll so bleiben, wie es ist. Wer es mit eigenen Losungen oder Logos verbinden will, soll diese extra daneben stellen.

"Frieden geht!" - Staffellauf 2018 gegen Rüstungsexport

17.09.2017 Attac-AG Globalisierung und Krieg,
                   Finanzantrag "Frieden geht!"
13.02.2018 der Freitag, Angelika Wilmen:
                   "Frieden geht!"  

[ mehr ]

VOR dem 24. September 2017 - Fragen an Bundestagskandidat_innen:

Sehr geehrte/r Frau / Herr .......,

Sie kandidieren für den deutschen Bundestag in meinem Wahlkreises. Ich habe daher Fragen an Sie bezüglich Ihrer Position in Sachen Israel/Palästina.
Wir stimmen sicher darin überein, dass wir Deutschen eine besondere Verpflichtung haben, Israels Existenz zu garantieren. Jedoch

  1. Unterstützen Sie die UN-Resolution 2334 vom 23. Dezember 2016, die die israelischen Siedlungen für illegal erklärt und die Grenzen von 1967 für eine Zwei-Staaten-Lösung zugrunde legt?
  2. Unterstützen Sie die Kennzeichnungspflicht von Waren aus den israelischen Siedlungen?
  3. Unterstützen Sie die Position von Amnesty International, welche die Regierungen der Welt auffordert, ein Importverbot für Waren aus den israelischen Siedlungen zu erlassen?
  4. Unterstützen Sie die Forderung, dass die EU das Assoziationsabkommen mit Israel aufkündigen soll solange sich Israel nicht an das Völkerrecht hält?
  5. Sind Sie mit Amnesty International für ein Waffenembargo für alle Staaten der Region inklusive Israel?
  6. Kritisieren Sie die Menschenrechtsverletzungen Israels wie sie Amnesty International oder Human Rights Watch dokumentiert haben (z.B. Hauszerstörungen, Administrativhaft, exzessive Gewaltanwendung durch Polizei und Armee, weitgehende Straflosigkeit für Gewalttaten von Siedlern oder Soldaten, etc.) genauso wie die von Hamas oder der palästinensischen Autonomiebehörde?


Eine Antwort würde meine Wahlentscheidung erleichtern.

Mit freundlichen Grüßen

18. Sept. 2017 - Bündnis für die Beendigung des israelischen Besatzung:

BIB Thema der Woche #35:

Zerstörung von Schulen

  • EU-Einrichtungen im Wert von mindestens 65 Mio € zerstört
  • Auf Worte sollten Taten folgen
  • Immer so weiter?
  • Wir fragen Sie - fragen Sie Politiker*innen!
  • Anschreiben an EU-Politiker

[ mehr ]

11. Sept. 2017 - Bündnis für die Beendigung des israelischen Besatzung:

BIB Thema der Woche #34:

Fragen an KandidatInnen der Bundestagswahl

Wer sich intensiv mit der Israel-Palästina-Thematik beschäftigt weiß, dass jenseits extremer politischer Positionen einige Fakten unbestritten sind.
...
Sie haben die Wahl: Fragen Sie Ihre Kandidierenden!
BIB möchte ermutigen, die Kandidierenden mündlich oder schriftlich anzusprechen, ihnen die folgenden relevanten Fragen zu stellen und sie an das Credo der Bundesregierung zu erinnern: Deutschland hat ein hohes Interesse an Frieden und Stabilität im Nahen Osten. Sie können unseren Fragenkatalog gerne direkt kopieren und an Ihre Bundestagskandidierenden weitergeben.
[ mehr ]

10. September 2017 - Koordinationskreis Palästina/Israel:

Unterschreiben Sie:

Kein Diskussionsverbot für israelkritische Positionen in Frankfurt/Main!

[ mehr ] [ OpenPetition ]

NEUIGKEITEN

23.05. - Keine Kampfdrohnen für die Bundeswehr! mehr

02.10. - Fluchtursachen beseitigen, statt Asylrecht weiter zu beschneiden mehr

11.01. - Stellungnahme von attac Deutschland zum "Friedenswinter" mehr

TERMINE

29.06
Ramstein. Demonstration gegen Air Force Basis mehr