Menü

Willkommen auf der Webseite der AG-Europa

Ein anderes Europa ist möglich!
demokratisch, friedlich, ökologisch, feministisch, solidarisch.

Infos über die AG-Europa

------------------------------------------

Rosa-Luxemburg-Stiftung und  Attac-AG EUropa laden ein:

Die EU im Umbruch - Krise des Neoliberalismus und Geopolitik
Konferenz zur Lage der Europäischen Union vor der Europawahl 2024
8./9. Dezember 2023

In den Räumen der Rosa-Luxemburg-Stiftung, Berlin

Vom 6. bis 9. Juni kommenden Jahres finden Wahlen zum Europäischen Parlament statt. Auch wenn die Institution unter Demokratiegesichtspunkten kein vollwertiges Parlament ist, wird die Wahl Anlass für europapolitische Debatten sein. (...)
In den letzten Jahren haben sich tiefgreifende Veränderungen vor allem auf zwei Gebieten ergeben:
1. Der Neoliberalismus, der die EU-Verträge geprägt hat, ist in der Krise, wenn auch nicht verschwunden.(...)
2. Die EU wäre gerne eine Großmacht und trägt durch ihre Politik zur Verschärfung internationaler Konflikte und Rivalitäten bei. (...)
Gleichzeitig vertiefen sich interne Widersprüche (...). Die Kriege in der Ukraine und dem Nahen Osten haben die Probleme weiter verschärft.
Unsere Konferenz dient dazu, die neuen Entwicklungen und die weiteren Perspektiven zu analysieren und Antworten der gesellschaftlichen Linken zu diskutieren.
Für die Teilnahme ist eine Anmeldung bis zum 30.11.2023 auf der folgenden Website erforderlich:
https://info.rosalux.de/#Buchung/lkh7c

Vollständige Einladung und Programm
--------------------------------------------------------

Struktur der Seite:

Aktuelles / diverse Nachrichten

Analysen und Texte zur Europäischen Union

Analysen und Berichte über Bewegungen in europäischen Ländern

Internationale Netzwerke

Veröffentlichungen /Material der Arbeitsgruppe

--------------------------------------------------------------------

2023: einige Nachrichten

(weitere unter Aktuelles/ diverse Nachrichten)

Frankreich, 5.Juli 2023
"Unser Land trauert und ist wütend" - gemeinsame Erklärung von Gewerkschaften, Verbänden (u.a. Attac Frankreich), Initiativen und politischen Gruppen

"Der Mord an Nahel, der in Nanterre von einem Polizisten aus nächster Nähe erschossen wurde, hat die Auswirkungen einer jahrzehntelangen diskriminierenden und sicherheitsorientierten Staatspolitik offengelegt, die vor allem auf die Arbeiterviertel und die dort aufwachsende Jugend und insbesondere auf rassisierte und prekarisierte Menschen abzielt. (...) Wir rufen zu Demonstrationszügen der BürgerInnen am Samstag, den 8. Juli, in ganz Frankreich und den Überseegebieten auf."

Einige Übersetzungen (Attac Frankreich / Françoise Vergès / Fatima Ouassak / Jacques Chastaing)
Textsammlung in französischer Sprache

Mehr über Frankreich hier

---------------------------

Nachruf auf Maria Mies

Nachruf auf Winfried Wolf
---------------------------