AG Globalisierung und Krieg

In der seit Februar 2016 bestehenden Gruppe beschäftigen wir uns mit den Zusammenhängen zwischen globalen wirtschaftlichen Interessen und den nicht endenden, ebenso globalen Militäreinsätzen. Vor allem aber mit dem  Anteil, den der Westen, die USA und die deutsche Politik daran
haben.

Wir diskutieren aktuelle politische und gesellschaftliche Themen, z.B. die Frage, warum die Bundesregierung von der Beseitigung von Fluchtursachen redet, gleichzeitig aber das Freihandelsabkommen EU- Afrika befördert; oder die Frage, was unter ihrem Kurs „mehr Verantwortung übernehmen“ zu verstehen ist, und wie sich dieser Slogan in außenpolitischen Leitlinien der großen Koalition manifestiert. Auch das Verhältnis USA - Deutschland spielt eine Rolle, ein Thema, das nicht selten zu oberflächlichen Schlussfolgerungen führt.

Geplant ist, diese und andere Themen an die Öffentlichkeit zu bringen, auch in  Zusammenarbeit mit anderen Initiativen.

TERMINE

25.07
AG Wir haben genug - fallt aus! mehr

22.08
AG Wir haben genug - fällt aus! mehr

18.09
AG Globale Krisen / WTO Treffen mehr