Konferenz: Vom Klimawandel zum Gesellschaftswandel

Klimaschutz - Arbeitsplätze - anders Arbeiten und Leben 

Sie fand am 25. Januar 2020, 10-18 Uhr  statt
Köln, Alte Feuerwache (Südtrakt), Melchiorstraße 3

mit Betroffenen, Aktivist*innen, Gewerkschaftsmitgliedern und Expert*innen

Veranstalter*innen:
Gewerkschafter*innen für Klimaschutz;

Attac-AG Energie-Klima-Umwelt;
Attac-AG ArbeitFairTeilen

===== Danke an die Referent*innen und Teilnehmer*innen! =====
(Dokumente weiter unten)

„Es geht nicht mehr darum, ob der ökologische Umbau in Gang gesetzt wird, sondern wie und mit welchem Tempo, aber die Maßnahmen zur Bekämpfung der Klimaveränderungen werden immer noch allzu oft als unvereinbar mit dem Ziel der Schaffung von Arbeitsplätzen und der sozialen Gerechtigkeit betrachtet.
Es besteht jetzt dringender Bedarf an einer gemeinsamen Debatte darüber, wie dieser Umbau beschleunigt und auch gerechter und attraktiver gestaltet werden kann.“ (französisches Bündnis „Eine Million Arbeitsplätze für das Klima“)

Weltweit wird diese Debatte geführt, auch von Gewerkschaften (http://unionsforenergydemocracy.org/).

Wir als Veranstalter der Konferenz haben das Ziel, zumindest in zwei exponierten Wirtschaftsbereichen zu einer Klärung über die notwendigen Veränderungen und zu einer Vernetzung verschiedener Akteure beizutragen. Macht mit!

----------------------------------

Die Konferenz wurde unterstützt von:
- Loccumer Initiative kritischer Wissenschafterler*innen
- Stiftung Menschenwürde und Arbeitswelt
Wir danken!

Programm als PDF

Ein Flyer mit näheren Informationen steht zum Download bereit.

Pressemitteilung vom 14.1.2020

 

DOKUMENTE

1. Veranstalter, Referent*innen und deren Vorträge

2. Weitere Dokumente

 

1. Veranstalter und Referent*innen

===== DIE VERANSTALTER =====

Gewerkschafter*innen für Klimaschutz https://www.labournet.de/politik/gw/gw-in-d/gewerkschafterinnen-fuer-klimaschutz/ 
Attac-AG Energie-Klima-Umwelt https://www.attac-netzwerk.de/ag-eku/konferenz-vom-klimawandel-zum-gesellschaftswandel/ 
Attac-AG ArbeitFairTeilen https://www.attac-netzwerk.de/ag-arbeitfairteilen/startseite/ Mitarbeit von Attac Köln https://www.attac-koeln.de/startseite/  

------------------

===== DIE KONFERENZ WURDE AUFGENOMMEN =====

Auftaktplenum:

Video 1: Begrüßung und Vorstellung der Referent*innen.

Video 2: Kohleausstieg -Strategien für den Strukturwandel in den Braunkohlerevieren - Vortrag von Peter Singer (Die Linke)

Video 3: Verkehrswende - Widerstand gegen CO2-Steuer & Alternativen zur Sackgasse: E Auto - Vortrag von Dr. Winfried Wolf

Audio (1 Std.)

-------

WEITERE VIDEOS aus den beiden Workshops:

--> Workshop Verkehrswende

1. Welche Verkehrswende? Was soll ab- bzw. aufgebaut werden?-Dr.Winfried Wolf & Sabine Lassauer (attac)

2. Verkehrswende & Umbau der Autoindustrie - Stephan Krull (IGM) & Gerwin Goldstein (Mercedes Bremen)

3. Sackgasse E-Auto -"Kämpfen heißt zu streiken!" Gerwin Goldstein (Mercedes Bremen) & Dr.Winfried Wolf

4. LKW-Fahrer über den Güterverkehr auf den Straßen: zerstörerisch, klimaschädlich & eine Knochenarbeit - Was tun? (Andreas Kernke, nachdenklicher Berufskraftfahrer)

5. Ergebnisse der Verkehrswende Debatte - Dr. Winfried Wolf (attac) u.a.

 

--> Workshop "Strukturwandel in den Braun kohlerevieren"

1. David Dresen, Elisa Winter 
2. Die Rolle von Regionalrat und ZRR beim Strukturwandel 
3. Vorträge von Marion Scheier, Siegfried Dörr und Michael Friedrich ; Diskussion

------

Videos vom ABSCHLUSSPLENUM

Ergebnisse der Verkehrswende Debatte

Ergebnisse der Energiewende-Debatte und Abschluss

 

===== DIE REFERENT*INNEN =====

1. Verkehrswende

Winfried Wolf:
Der Weg in die Klimakatastrophe kann gestoppt werden - Text
Sackgasse Auto,  Lunapark 45

Sabine Lassauer (Attac Kampagne "einfach.umsteigen – Klimagerechte Mobilität für alle")
---- > PRÄSENTATION: PPP

Gerwin Goldstein (Mercedes Bremen) Streiken gegen Leiharbeit
 
Stephan Krull (Attac-AG ArbeitFairTeilen)
Europäische Industriepolitik – Werkzeug für einen Green new Deal? - Text
Automobilindustrie und Verkehrswende - Aufsätze  

Andreas Kernke, nachdenklicher Berufskraftfahrer und engagierter Gewerkschafter

Andreas Mossyrsch (Camion Pro e.V. Deutschland, https://www.camionpro.de/  )

 

2. Strukturwandel in den Braunkohlerevieren

Peter Singer, Fraktionsvorsitzender der Linken im Regionalrat Köln und im Braunkohlenausschuss für das Rheinische Revier 
Strukturwandel von oben? Die Linke hat andere Vorstellungen!  

David Dresen: Aktiv bei 'Alle Dörfer bleiben' https://www.alle-doerfer-bleiben.de/

Marion Scheier: Regionsgeschäftsführerin der DGB-Region Südbrandenburg, https://suedbrandenburg-lausitz.dgb.de/ueber-uns
 

Siegfried Dörr: DGB-Vorsitzender des Rhein-Erft Kreises, https://koeln-bonn.dgb.de/uber-uns/vorstaende/kreisvorstand-rhein-erft  , 
 

Michael Friedrich: Greenpeace Energy, https://www.greenpeace-energy.de/ueber-uns.html 
---> PRÄSENTATION: Bürgerenergie und Klimawandel - PPP ; ausführlicher: PPP

Elisa Winter: Ende Gelände https://www.ende-gelaende.org/ 
 

2. WEITERE DOKUMENTE

Im Aufbau! (24.2.2020)

---> Sondernummer vom Newsletter "Sand im Getriebe":
- Attac Frankreich: Unsere Vorschläge zur Steuergerechtigkeit und zur Einleitung des ökologischen Übergangs
- Eine Million Arbeitsplätze für das Klima!
- Kohleausstieg 2025
- Internationaler Gewerkschaftsbund zum Klimawandel
/ Gewerkschaften gegen Fracking / Trade unions for energy democracy / Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter für Klimaschutz
- Stephan Krull: Die Autogesellschaft ist die Krise -Ohne Umbau kein Ausweg! – Ein Plädoyer
- Sabine Leidig: In Frankreich wird um die „Bahn für alle“ gekämpft / Winfried Wolf: Die Eisenbahnen in Europa und in Deutschland angesichts des Privatisierungssturms
- Initiative in Quebec: Der Pakt

---> Helmut Born (Klimagewerkschafter) Interview im Online-Meinungsmagazins DEBATE
Auf einem toten Planeten gibt es keine Arbeitsplätze. Jungewelt

TERMINE

Keine Ereignisse gefunden.