AG Globalisierung und Krieg
Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Leider ist dieser Browser nicht in der Lage moderne Webinhalte richtig darzustellen. Bitte nutzen Sie eine kostenlose Alternative wie Mozilla Firefox oder Apple Safari

5. und 6. Dezember 2009 - Friedenspolitischer Ratschlag:

Zum 16. Mal findet der "Friedenspolitische Ratschlag" an der Universität
Kassel statt - in den vertrauten Räumlichkeiten (Wilhelmshöher Allee 73)
und mit einem reichhaltigen Programm, das sich um die zentrale
Fragestellung rankt:

"Kapitalismus, Krise und Krieg - Den Kreislauf durchbrechen!"


Das Programm kann hier als HTML-Datei heruntergeladen werden:
http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden/rat/2009/programm.html
oder als PDF-Datei (gut geeignet zum Ausdrucken und Weiterverteilen):
http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden/rat/2009/programm.pdf

13. und 14. November 2009 - Rosa Luxemburg Stiftung, Berlin:

Zweite außenpolitische Konferenz der Rosa-Luxemburg-Stiftung:

Perspektiven für eine sichere Welt. Alternativen zur NATO 

Die Diskussion um die beste Gestalt der Sicherung des Friedens in Europa und darüber hinaus hält an. Dass „Deutschland am Hindukusch“ verteidigt werden soll, meint zwar ein Großteil der politischen Klasse in Deutschland, nicht aber die Mehrheit der Bevölkerung. Europa nach dem Kalten Krieg hat noch nicht zu seiner dauerhaft tragfähigen Friedensordnung gefunden. Die NATO-Mitgliedschaft gilt den meisten Politikern als selbstverständlich, kann aber nicht das letzte Wort der Geschichte sein. Insofern ist es der Diskussion wert, über die Perspektiven einer sicheren Welt, eines sicheren Europas nachzudenken. Die Rosa-Luxemburg-Stiftung will mit ihrer zweiten außenpolitischen Konferenz zu dieser Debatte beitragen.

[ mehr Informationen ]

12. September 2009 in Berlin - Shir Hever, AIC:

Vortrag im Infoladen Baobab:

Seminar mit Shir Hever vom Alternative Information Center (AIC) in Jerusalem zum Thema

„The relations between neoliberalism and the occupation -

in Israel and in the Palestinian economy.“ 

  • Was ist Neoliberalismus?
  • Der Neoliberalismus in Israel  
  • Sonderwirtschaftszonen in der West Bank

[ Video-Aufzeichnung ]

5. September 2009 - Peace and Neutrality Alliance:

International Peace Conference:

War, NATO and the Lisbon Treaty

Saturday 5th of September 2009
at the Park Inn, Shannon Airport,
Co. Clare, Ireland

[ mehr ]

23. August 2009 - Berlin:

Am Sonntag, den 23. August, veranstaltet das Bündnis

"Truppen raus aus Afghanistan"
eine Aktionskonferenz in Berlin, um der Kampagne zur Beendigung des Afghanistankriegs neuen Schwung zu verleihen.

Die Konferenz findet im Haus am Mehringplatz 1 (Nähe Ostbahnhof) statt und dauert von 12 Uhr bis 17 Uhr.

Weitere Infos/Kontakt zur Aktionskonferenz:
Reiner Braun, mailto:hr.braun@gmx.net oder Peter Strutynski

[ Einladung ]  [ Vortrag von Lühr Henken ]

4. bis 7. August 2009 - attac Sommerakademie in Karlsruhe:

Veranstaltungen zum Thema "Globalisierung und Krieg":

Übersicht

Details

Ergebnisse des Nahost-Seminars

4. bis 7. August 2009 - attac Sommerakademie in Karlsruhe:

China:

Do 6. August 2009 (15:00 bis 16:30 Uhr, Raum U 7 A ):

Neuer Kalter Krieg? China, Russland und der "Westen"
auf dem Weg in eine neuerliche Blockkonfrontation"

Fr 7. August 2009 (15:00 bis 16:30 Uhr, Raum U 7 A ):

"Die neue See-Geopolitik: China und die Europäische Union"


Iran:

Fr 7. August 2009 (15:00 bis 16:30 Uhr, Raum E 15 B ):

"Iran am Scheideweg"


Kongo:

Do 6. August 2009 (15:00 bis 16:30 Uhr, Raum E 26 C):

"Die Folge geo-ökonomischer Kriege in rohstoffreichen Ländern
am Beispiel   der Demokratischen Republik Kongo"


Nahost (Palästina/Israel):

Mi 5. August 2009 (15:00 bis 18:30 Uhr, Raum O 15 B ):

"Die Eiserne Mauer"

Filmvorführung mit anschließender Diskussion zum Thema

"Deregulierte Wirtschaftszonen hinter der Apartheid-Mauer"

Do 6. August 2009 (9:30 bis 12:30 Uhr, Raum O 15 B ):

1. Teil des Nahost-Seminars "Gibt es Wege zum Frieden im Nahen Osten?":

"Der Nahostkonflikt - Die Situation in Palästina/Israel 2009"

Fr 7. August 2009 (9:30 bis 12:30 Uhr, Raum O 15 B ):

2. Teil des Nahost-Seminars "Gibt es Wege zum Frieden im Nahen Osten?": "Wie kann die Zivilgesellschaft zu einem gerechten und dauerhaften Frieden in Palästina/Israel beitragen?"


NATO:

Do 6. August 2009 (9:30 bis 12:30 Uhr, Raum E 3 A ):

"NATO - Globalisierung durch Kriege"

18. und 19. Juli 2009 - Institut für Palästinakunde:

„Fremde im eigenen Land? Palästinenser in Israel”

Während kaum ein Tag vergeht, an dem das Schicksal der Palästinenser unter der israelischen Besatzung nicht thematisiert wird, findet das Schicksal der Palästinenser, die in dem 1948 gegründeten israelischen Staat leben, praktisch keine Beachtung. So hat auch der Umstand, daß nahezu ein Fünftel der Staatsbürger Israels Araber sind, der Wahrnehmung Israels als dem 'Staat der Juden' keinen Abbruch getan.

[ mehr ]

17. bis 19. Juli 2009 in Fuldatal bei Kassel:

Die 3. Sommerakademie des Friedensratschlages

[ mehr ]

19. Juni 2009 - Ev. Akademie in Bad Boll:

Staatsräson und Völkerrecht

Solidarität im Israel/Palästina-Konflikt
Solidaritätsarbeit für Israel und Palästina ist der Schwerpunkt dieser Tagung. Welche Initiativen, Aktionsfelder und Vernetzungsmöglichkeiten gibt es? Weitere Themen sind die neue Nahost-Initiative der Bundesregierung, das deutsche Medien-Bild vom Nahost-Konflikt, die israelische Siedlungspolitik und ihre Auswirkungen sowie deutsche (staatliche) Hilfsprojekte für die Menschen in Palästina.

[ Flyer ]

29. Mai 2009 - medico international:

Einladung zum 4 . Symposium der stiftung medico international

zum 40. Gründungsjubiläum veranstalteten wir im vergangenen Jahr die Konferenz  "Solidarität - heute!" Wir versprachen, die Debatten fortzuführen und kommen dem  nun mit dem 4. Tagessymposium der stiftung medico international nach, zu dem ich Sie ganz herzlich einladen möchte. Grundfragen solidarischen Handelns waren das Thema schon des ersten Symposiums, das zweite widmete sich der politischen Funktionalisierung des Ressentiments im allgegenwärtigen Sicherheitsdiskurs.

An beides knüpfen wir an und erinnern dazu an Frantz Fanon. Das Werk des Psychiaters, Schriftstellers und Politikers stand im Kontext von Rassismus und Kolonialismus, fragte nach dem Problem von Entfremdung und Selbstentfremdung und Möglichkeiten ihrer emanzipatorischen Wende. Skandalisierend wirkte, dass er unsere Solidarität mit den Kolonisierten an die Anerkennung ihres Rechts auf Gewalt band. Heute ist an die Stelle der kolonialen Unterdrückung der globale soziale Ausschluss der Anderen getreten, der mit ihrer vorgeblichen und tatsächlichen Gewalt nachträglich legitimiert wird.

Am 29. Mai stellen unsere Projektkoordinatoren in Israel/Palästina und Mittelamerika, Tsafrir Cohen und Dieter Müller, Erfahrungen aus der medico-Praxis zur Diskussion: Möglichkeiten, in denen die ?großen Fragen? der Solidarität und ihres "subjektiven Faktors" ihre alltägliche Probe finden. Mohamadou Kaita vom  medico-Partner AME aus Mali spricht aus der Perspektive afrikanischer Migrantinnen und Migranten, und zum Schluss stellt sich eine Podiumsdiskussion der Frage nach der Solidarität in der Krise.

Wir würden uns freuen, Sie anlässlich des Symposiums im Frankfurter Gutleutviertel
begrüßen zu dürfen.

Herzlich,

Thomas Gebauer

Geschäftsführer medico international

3. und 5. April 2009 - Internationaler Kongress in Strasbourg:

 

“Nein zur NATO - Nein zum Krieg. 60 Jahre sind genug!”

Der internationale Kongress soll der Analyse der NATO-Politik und -Strategie, sowie der Diskussion rund um Alternativen und einer längerfristigen Aktionsplanung der Friedensbewegung dienen.

[ Information und Programm ]

6. bis 8. März 2009 - Kapitalismus-Kongress in Berlin:

Politische Ökonomie von Krieg und Frieden

Freitag, 6.3.2009, 19:00 - 20:00 Uhr:

Kulturveranstaltung " NATO.Rüstung.Krieg - Welt in Waffen "

Samstag, 7.3.2009, 930 - 11:00 Uhr:

Seminar " Total Force - Die Modernisierung und Privatisierung des Kriegsgeschäfts "
Lotta Suter (Raum H 3005)

Samstag, 7.3.2009, 11:30 - 13:00 Uhr:

Forum  "  Ökonomisierung und Privatisierung des Krieges " (Raum H 1012)
Peter Lock, Conrad Schauhler, Lotta Suler
Gibt es einen neuen Typus des ökonomisierten Krieges und welchen strukturellen Zusammenhang zu Globalisierung/Kapitalismus zeigt dieser?

Samstag, 7.3.2009, 14.30 - 16.00 Uhr:

Workshop " 60 Jahre NATO "  (Raum H 0111)
Uli Cremer

Seminar " Zukunft des 'Krieges' ... " (Raum 0112)
Peter Lock

Sonntag, 8.3.2009, 9:30 - 11:00 Uhr:

Forum " Neue globale Weltordnung – Sicherheitspolitik in der neuen Multipolarität politische Antworten auf Krisen und Konflikte " (Raum H 0110)

Nicola Bullard, Ana Esther Cesena, Ottfried Nassauer, Joscha Schmierer

[ mehr ] [ Gesamt-Programm ]

27. Februar bis 1. März 2009 - Ev. Akademie Hofgeismar:

Kein Frieden in Sicht?

Eine zivilgesellschaftliche Debatte über Staatenllösungen im israelisch-palästinensischen Konflikt

[ Programm ]

24. und 25. Januar 2009 - Bertelsmannkritische Tagung:

4. Bertelsmannkritische Tagung

Einer der einflussreichsten Fürsprecher einer Militarisierung der deutschen und europäischen Außenpolitik ist im westfälischen Gütersloh zuhause. Die Bertelsmann-Stiftung unterstützt im Kampf um den globalen Einfluss den Aufbau der "Supermacht Europa" und deren militärischer Aufrüstung, womöglich auch mit Atomwaffen.

[ Flyer (1-seitig) ] [ Flyer (2-seitig) ] [ Anmeldung ]

Hintergrund-Informationen:

[ TELEPOLIS ] [ German Foreign Policy ]

Neuigkeiten

31.03. Offener Brief gegen "Henry-Kissinger-Professur"

Über 100 Wissenschaftler_innen haben den offenen Brief des Wissenschaftlichen Beirats von Attac bereits als Erstunterzeichner_innen unterstützt.

mehr
28.01. Münchner "Sicherheitskonferenz" bleibt Sicherheitsrisiko
mehr
24.01. Proteste gegen die NATO-Kriegstagung
mehr

.