Menü


Attac - Logo

Die Regionalgruppe Attac-Rhein-Sieg

Wir sind eine von deutschlandweit etwa 180 lokalen Gruppen des globalisierungskritischen Netzwerkes attac. Ausgehend von unserer Überzeugung, dass die Wirtschaft den Menschen dienen muss und nicht umgekehrt, engagieren wir uns für eine gerechte, demokratische und ökologisch nachhaltige Globalisierung. Wir sind nicht gegen Globalisierung - aber gegen eine Globalisierung, in der die Menschen nur noch den Interessen der Wirtschaft untergeordnet sind. Nach dem Motto: Globalisierung wird gemacht, also kann man sie auch anders machen!

Wir versuchen in der Politik des Rhein-Sieg-Kreises das Thema Nachhaltigkeit zur Grundlage aller politischen Entscheidungen zu machen, indem wir immer wieder im Kreistag und seinen Ausschüssen darauf hinweisen, bzw. dies mit den Mitteln, die uns als Bürger*innen möglich sind, einfordern.

Außerdem setzen wir uns für einen gerechten Welthandel ein, beteiligen uns an der europäischen Kampagne gegen Schiedsgerichte und für die Einführung einer Rechenschaftspflicht von Konzernen bei Menschenrechtsverletzungen in Freihandelsabkommen etc.

weitere Themen, die immer wieder von uns diskutiert werden:
Finanzwirtschaft,Geld / Demokratie / Klima / Landwirtschaft

Zu diesen Themen machen wir im Rhein-Sieg-Kreis regelmäßig Infostände, Vorträge oder Aktionen.

Attac Rhein-Sieg: Infotisch mit Drehorgel
Attac Rhein-Sieg: Infotisch bei Unterschriften-Aktion

Termine

Herbstratschlag

Mehr


Termine für Monats-Treffen attac rhein-sieg

Nächste Treffen 

unser Attac-Plenum findet Montag, 4.10., 19.00 Uhr im PGH - unter den bekannten Hygiene-Maßnahmen statt

(bei gutem Wetter draußen, wenn es ungemütlich wird, drinnen aber nur mit 3G)

 

 

 

normalerweise: jeweils 1. Montag im Monat um 19:00 Uhr 
(Ist der 1. Montag ein Feiertag, wird das Treffen auf den 2. Montag verschoben)


immer im Gemeindezentrum - Paul-Gerhardt-Haus
St. Augustin-Niederpleis, Schulstr. 57

Wir freuen uns immer über neue Menschen, die bei uns mitmachen  oder sich einfach nur mal informieren wollen!
 


Demo-Termine - aktuelle Termine

Klimawache Bonn
jeden dritten Dienstag im Monat um 18:30 Uhr auf dem Münsterplatz
Mehr dazu  und die nächsten Termine unter

https://klimawache-bonn.de

 

Attac Bonn macht gemeinsam mit der Ev. Trinitatiskirchengemeinde eine Veranstaltung vor Ort: Wir zeigen den Dokumentarfilm "Der marktgerechte Mensch" am Donnerstag, den 28. Oktober 2021 um 19:00 Uhr in der Kirche der Trinitatisgemeinde in Bonn Endenich, Brahmstraße 14. Auch hier gelten die 3G-Regeln und bis zum Platz muss eine Maske getragen werden. - Der Mensch als Ware? Das ist eine Konsequenz der Veränderungen, die die kapitalistischen Systeme seit Jahren umwälzen und immer mehr Menschen in mehr oder weniger prekäre Arbeitsverhältnisse zwingen. In „Der Marktgerechte Mensch“ stellen Leslie Franke und Herdolor Lorenz zahlreiche Beispiele für diese neuen Arbeitswelten vor, aber auch Ansätze, sie zu verändern. - Unten noch eine Filmkritik.
 

Die Veranstaltungsreihe zum Bedingungslosen Grundeinkommen immer am Mittwoch von 18 bis 19 Uhr hat diese Woche Fritz Reheis mit dem Titel "Resonanzstrategie" zu Gast. Mehr zum Termin unten oder unter: grundeinkommen-attac.de/aktivitaeten/onlineseminare/

 

 


Volks Initiative "Gesunde Krankenhäuser NRW

 

Unsere attac Gruppe unterstützt  (durchMithilfe bei Info-Ständen  und durch Unterschriftensammlungen) die

 Volks Initiative "Gesunde Krankenhäuser NRW":    https://gesunde-krankenhaeuser-nrw.de/mitmachen/

 

nächste Termine zum Informieren und Unterzeichnen:

  • 21.09.2021 15:00 - 17:00 Frechen Klüttenbrunnen (Unterstützungsaktion für Aachen/Düren/Erft zusammen mit Kölnern) (WKV LINKE)
  • 22.09.2021 11:30 - 14:30 Bonn Münsterplatz (WKV GRÜNE)
  • 22.09.2021 17:00 - 19:30 Bonn Münsterplatz (WKV SPD)
  • 23.09.2021 14:30 - 18:00 Bonn Münsterplatz (WKV LINKE)
  • 24.09.2021 11:00 - 14:00 Bonn Hofgarten FFF Demo

- für Entlastung und Wertschätzung der Pflegenden - Tarifverträge in allen Kliniken und Einführung einer gesetzlichen Personalbemessung

- für eine gemeinwohlorientierte Gesundheitsversorgung - lokal geplant nach Bedarf - keine willkürlichen Schließungen mehr in Bonn und RSK

- für einen Wegfall der Fallpauschalen - Kinderheilkunde und Gebburtshilfe darf nicht ausgehungert werden

 

 


Jetzt auch in NRW: Die Volks-Initiative "Insekten retten Artenschwund stoppen"

 

Am 20. 7. haben die NRW Naturschutzverbände eine Volksinitiative für Artenvielfalt gestartet. Sie brauchen mindestens 66.000 Unterschriften. 8 Forderungen gibt es. Dazu gehören ein Stopp des Flächenfraßes, Ausweitung des ökologische Landbaus, ein Verbot chemisch-synthetischer Pestizide in Naturschutzgebieten sowie der Schutz von Gewässer und Auen. Unterschrift ab sofort hier  https://artenvielfalt-nrw.de/

und EBI "Bienen und Bauern retten" (diese kann online unterschrieben werden: https://www.openpetition.eu/petition/online/bienen-und-bauern-retten-eine-bienenfreundliche-landwirtschaft-fuer-eine-gesunde-umwelt )


Bürgeranregung Klimanotstand

Foto (c) A.Behlau Das ökologische Gleichgewicht der Erde ist wie eine Seifenblase - lange stabil ... bis zum Kipppunkt, dem Platzen der Seifenblase

Am Freitag, den 14.6.2019 hat attac gemeinsam mit der BI Naturfreunde Troisdorf, dem BUND Rhein-Sieg-Kreis und dem NABU Kreisverband Rhein-Sieg den Kreistag und all 19 Kommunen im Kreis angeschrieben und eine "Bürgeranregung gemäß §21 KrO NRW / §24 Gemeindeordnung NRW - Resolution zur Ausrufung des Klimanotstands" eingereicht.

Wir regen damit an, dass der Kreistag und die Räte der Kommunen im Kreis in ihrer nächsten Sitzung den Klimanotstand für den Rhein-Sieg-Kreis bzw.für ihre Gemeinde feststellen und in einer Resolution beschließen mögen, Maßnahmen zu ergreifen, die über die bisherigen Aktivitäten im Bereich Klimaschutz hinausgehen.

Mit dem Klimanotstand sollen der Kreis und die Kommunen anerkennen, dass wir uns mitten in der Klimakrise befinden. Sie sollen sich verpflichten, den Klimaschutz bei allen Entscheidungen mitzudenken und sich auch beiden Kommunen, im Kreis, auf Landesebene und allen Gremien, in denen sie vertreten sind, für den Klimaschutz stark zu machen sowie aktiv bei den Einwohnern/Einwohnerinnen für Verhaltensänderungen zu werben.

Hier finden Sie unseren Bürgerantrag mit einem Vorschlag für die Resolution.



Kampagne für Menschenrechte und gegen Konzernklagen

Kampagnenlogo Menschenrechte schützen - Konzernklagen stoppen

Zusammen mit über 150 anderen europäischen Organisationen hat Attac die Kampagne Menschenrechte schützen - Konzernklagerechte stoppen ins Leben gerufen. Mit der Kampagne sollen die Sonderklagerechte für Konzerne gestoppt werden, wie sie als Investitionsschutz in den neuen Freihandelsabkommen wie CETA und JEFTA enthalten sind. Außerdem sollen Konzerne haftbar gemacht werden können, wenn sie Menschenrechte verletzen. Das sollte doch eigentlich selbstverständlich sein, dass Unternehmen die Menschenrechte einhalten. Also bitte an der Aktion teilnehmen und verbreiten: Kampagne online unterstützen!

Zur Kundgebung am 1.Mai in Siegburg haben wir für diese Kampagne Unterschriften gesammelt und Info-Flyer verteilt.


attac Rhein-Sieg beteiligt sich an DIVESTMENT-Kampagne in NRW

Greenpeace Köln, Urgewald und fossil-free starteten 2018 eine Kampagne, bei der alle Kommunen in NRW, die noch RWE-Aktien besitzen, angeschrieben bzw. besucht wurden.

Wir von attac Rhein-Sieg beteiligten uns an der Aktion und sind seither mit Einwohneranfragen und Bürgeranregungen im Kreistag aktiv. mehr ....