Menü


Räumung des besetzten Waldes hat begonnen

Ab 1. Oktober darf im Dannenröder Wald für den Bau der A49 gerodet werden. Dagegen haben Attac und andere Organisationen Anfang Oktober erfolgreich demonstriert.
Es gibt berechtigte Hoffnung, dass dieses Wahnsinnsprojekt noch zu stoppen ist. Obwohl sich viele Politiker*innen für ein Moratorium aussprechen, wird die Rodung derzeit fortgesetzt und die Räumung der ersten Barrios der Baumbesetzer*innen hat begonnen. Ein Skandal. Das Verwaltungsgericht hat zwar die Klage gegen die A49 abgewiesen, gleichzeitig aber festgestellt, dass das Vorhaben wohl heute nicht mehr genehmigt werden würde. Diese Tatsache wird seitens des Bundesverkehrsministeriums völlig außer Acht gelassen. Der Herbstratschlag von Attac hat sich mit den Besetzer*innen solidarisch erklärt und unterstützt sie auf unterschiedliche Art und Weise.

Attac fordert die Verkehrswende. Kein weiterer Bau von Autobahnen. Das Geld muss in den Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs fließen.

 


Die Demo am 19. September in Frankfurt...

...für eine klimagerechte und ökologische Stadt für alle! Und: Die Grüne Lunge bleibt!

...war mit rd. 900 Teilnehmer*innen ein großer Erfolg.


mehr


klimattac, die Klima-AG von Attac Frankfurt, beteiligt sich an dem Bündnis „Grüne Lunge bleibt“
Cum-Ex-Protest: Commerzbank in Krankenhaus verwandelt
Infos zu Corona
Engagier dich!
Hier bekommst du Einladungen zu unseren Veranstaltungen
Attac ist gemeinnützig!
Was ist Attac?
Attac-Aktivisten protestieren auf der Hauptwache.