Menü

Termine 2023

Februar 2023

-

  • 08.02.2023 21:00 Uhr / Penum Attac Wü - Videokonferenz, bitte anmelden (siehe oben) / Thema Frieden
  • 10.02.2023 18:00 - 20:00 / Der Kampf zwischen den USA und China um die Hegemonie in der dritten Welt / Vortrag und Gespräch mit Renate Dillmann / Webinar, wird Video aufgezeichnet und wird auf dieser Seite einige Tage später verlinkt 
  • 17.-19.02.2023 / Friedenskonferenz München https://friedenskonferenz.info und AntiSIKO-Demo in München https://sicherheitskonferenz.de/de/Aufruf-Siko-Proteste-2023 !!  Wir unterstützen die Veranstaltungen in München gegen die NATO-Sucherheitskoferenz. In Würzburg treffen wir uns am 18.02.2023 um 8:15 Uhr am Hauptbahnhof - Eingang. Mit dem Bayernticket fahren wir zu den Protesten nach München. Wer mitfahren will, bitte Email senden an wuerzburg@attac.de mit dem Betreff: Zugfahrt zur SIKO  //  Kosten: 9,- / 6,- €

 

10. Februar 2023, 18 bis 20 Uhr: Der Kampf zwischen den USA und China um die Hegemonie in der Welt Vortrag und Diskussion mit Renate Dillmann Freitag,

Der Kampf zwischen den USA und China um die Hegemonie in der Welt
Vortrag und Diskussionmit Renate Dillmann
Freitag, 10. Februar 2023, 18 bis 20 Uhr
Online-Veranstaltung (BBB) unter vk.attac.de/b/att-opp-qwm-dra

China ist ein wirklich bemerkenswerter Sonderfall der jüngeren Geschichte. Es hat als einziges Land der „Dritten Welt“ eine wahrhaft „nachholende Entwicklung“ geschafft, zu den etablierten Nationen aufgeschlossen und ist inzwischen eine kapitalistische Weltmacht.

Die Vereinigten Staaten haben nun einen neuen „Kalten Krieg“ gegen China begonnen; auch Politiker in Deutschland (und der EU) sprechen von einem „Systemgegner“.

Warum ist das so? Wo liegen die Gründe dafür, dass auch von dieser Seite her ein neuer Weltkrieg droht?

Stehen da die Vertreter der „Menschenrechte“ gegen einen repressiven Monsterstaat, der Minderheiten (Uiguren) quält, freiheits- und lebenslustige Stadtstaaten drangsaliert (Hongkong) und seine Bevölkerung ausspioniert (Überwachung, Zensur)?

Oder handelt es sich um die systemimmanente Auseinandersetzung der führenden kapitalistischen Mächte in der Konkurrenz um den Globus?

Renate Dillmann hat zur Staatstheorie promoviert, sie ist freiberufliche Journalistin, wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrbeauftragte. Mehrere Forschungsaufenthalte führten sie nach China.

Veranstaltung der bundesweiten Attac-AG Globalisierung und Krieg (ATTAC BAG G&K) www.attac-netzwerk.de/ag-globalisierung-und-krieg / Wer über Telefon teilnehmen will, bitte schreiben an: martinajaeger@posteo.de

 

Einige Aktions-, Veranstaltungsfotos, Plakate seit 2010

10 Jahre, Attac, Würzburg
text