Montag, 16.07.2018: Mobilisierungs-Demo "BASS gegen HASS"

In Regensburg ruft die Initiative
"Bass gegen Hass" für
Montag 16.07.2018 18 Uhr
ab Dachauplatz
zu einer Demonstration auf:

Gegen Rechtsruck, PAG und Ankerzentren!
Für Seenotrettung und Menschenrechte!
Wir gehen zum Arnulfsplatz, dann über die Steinerne nach Stadtamhof.

Dabei soll zur Teilnahme an der Münchner Demonstration mobilisiert werden.

22. Juli 2018: Bayernweite Demo in München "ausgehetzt - Gemeinsam gegen die Politik der Angst!"

attac Regensburg unterstützt den Aufruf zur bayernweiten Demonstration
"ausgehetzt - Gemeinsam gegen die Politik der Angst!"

am Sonntag 22. Juli 2018 in München

Vier Auftaktkundgebungen vereinen sich zu einem gemeinsamen Zug und verdeutlichen die Vielfalt des Bündnisses:

1. Goetheplatz (13:00 Uhr): Start der Gruppen, die sich mit Migration und Asyl befassen und sich gegen Rassismus und Krieg engagieren → Demo zur südlichen Theresienwiese (Bavariaring Ecke Hans-Fischer-Str.)

2. Bavariaring/Hans-Fischer-Str. (13:30): Start des Bündnisses „noPAG -Nein zum Polizeiaufgabengesetz Bayern“ → weiter zum DGB-Haus

3. DGB-Haus (14:00): Start aller, die aus sozialen Auseinandersetzungen kommen (Wohnungsnot, Altersarmut, Pflegenotstand, prekäre Arbeitsverhältnisse) → weiter zum Karl-Stützel-Platz

4. Karl-Stützel-Platz (14:30):Start der Menschen, deren Thema die Gleichbehandlung aller Geschlechter und sexueller Identitäten ist

Dann geht´s zur großen Schlusskundgebung um ca. 15 Uhr am Königsplatz. Dort treten auf: Hannes Ringlstetter, Dicht & Ergreifend, Schlachthofbronx, Roger Rekless & David P. (Main Concept), Django 3000, Whiskey Foundation, G.Rag & die Landlergschwister, Hochzeitskapelle u.v.m.

Erwartet werden mehrere 1000 Teilnehmer/innen. 

Zugfahrt aus Rgbg mit Bayernticket: 22. Juli ,Abfahrt 10.44 Uhr, Treffpunkt  10:15 Uhr Eingangshalle Bahnhof 

Weitere Infos, u.a. die Erstunterzeichner gibt es auf der Demo-Webseite.

Nächstes Plenum ist am Donnerstag, 26. Juli 2018 um 20 Uhr

Liebe attacies und weitere Interessierte, 

unser nächstes Treffen (Plenum) ist am
Donnerstag, den 26. Juli um 20 Uhr.

Schwerpunktthema ist, in Fortsetzung des letzten Plenums, :

"FLUCHTURSACHEN"

Unser Gruppenmitglied Sepp wird dazu ein Eingangs-Statement geben. Danach gibts wie immer eine offene Diskussion zum Thema.

Außerdem natürlich aktuelle Infos, Berichte, Termine und Orga-Fragen.

Unser Tagungslokal ist wieder unser "Stammlokal" NunZio´s, (Untere Regenstraße 7, direkt am Regenufer).  Bei schönem Wetter tagen wir natürlich im Biergarten!

Das Plenums-Treffen ist immer offen für alle Interessierten, nicht nur für attac-Mitglieder. Unsere Treffen sind eine gute Gelegenheit, attac kennenzulernen. Komm einfach vorbei!

Samstag, 28. Juli 2018, 15 - 19 Uhr : Aktion "Wir nehmen Platz...am Alten Kornmarkt"

Die Aktionsplattform Verkehrswende lädt zu der
Aktion "Wir nehmen Platz!"   

Wo? am Alten Kornmarkt in Regensburg
Wann? am 28. Juli 2018 von 15:00-19:00 Uhr (bis 22 Uhr angemeldet)
Warum? Verkehrs- und kulturpolitische Kundgebung zur Verkehrsberuhigung und Umgestaltung des Alten Kornmarktes 

Was bedeutet das genau? Wir planen eine Kundgebung von und für Regensburger BürgerInnen. Der Alte Kornmarkt wird für einen Nachmittag vom Autoverkehr befreit. Anstatt des Parkplatzes, wird der Platz wie in früheren Zeiten zum kulturellen und gesellschaftlichen Zentrum Regensburgs.  

Was haben wir vor? Wir gestalten ein buntes und vielfältiges Programm mit vielen Aktionen, Infoständen und Familienangeboten wie Riesenseifenblasen, Streetpainting, Wikingerschach, Kinderplanschbecken und vielem mehr. Dabei ist jede und jeder eingeladen selbst sein Picknick, Sitzgelegenheiten, Spielzeug und Aktionen mitzubringen, der Kreativität sind im Rahmen der politischen Kundgebung kaum Grenzen gesetzt!   Teil des Rahmenprogramms werden historische Platzführungen zur Geschichte und zu den Gebäuden des Kornmarktes sein, sowie Diskussionsrunden zur historischen und städtebaulichen Qualität des Platzes. Außerdem stellen wir alternative Konzepte zur Nutzung des Platzes vor. Jeder Gast ist herzlich willkommen eigene Ideen vorzutragen.   Für Essen und Getränke sorge bitte jede und jeder selbst oder suche die angrenzenden Cafés auf. Wir freuen uns auf ein buntes Kornmarkt-Happening mit euch!  

Unser Ziel ist es, dass der Alte Kornmarkt genauso wie der Neupfarrplatz und der Haidplatz dauerhaft vom Verkehr befreit und den Menschen als Lebensraum zurückgegeben wird.   Deshalb diskutieren wir mit den Stadtratsfraktionen über den künftigen Stellenwert des Kornmarkts und die Nutzung öffentlicher Plätze im Allgemeinen.  

Seid dabei und bringt Freunde & Bekannte mit. Gemeinsam sind wir viele und können ein starkes Zeichen setzen!  

Die Aktionsplattform Verkehrswende in Regensburg ist ein freier Zusammenschluss von VertreterInnen und Aktiven verkehrspolitisch engagierter Gruppen sowie interessierter Einzelpersonen. Wir setzen uns für eine Stärkung des ÖPNVs in der Stadt und im Landkreis Regensburg, sowie für eine Förderung des Rad- und Fußverkehrs ein. Eine nachhaltige Verbesserung der Luftqualität ist uns ein besonderes Anliegen. Bisher sind Mitglieder folgender Gruppen und Vereine bzw. deren Regensburger Untergliederungen beteiligt: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC), Bund Naturschutz in Bayern (BN), Verkehrsclub Deutschland (VCD), Bündnis für Atomausstieg und erneuerbare Energien (Büfa), Greenpeace, Attac, Bündnis90/Die Grünen, Grüne Jugend, ÖDP, Die Linke, KHG, Transition-Town.  

22. - 24. Juni 2018: Unser Stand beim OstenGassenfest: #noPAG und Stop Kohle

Auch beim diesjährigen Regensburger Stadtteilfest rund um die Ostengasse waren wir mit einem Infostand vertreten. Wir machten diesmal einen gemeinsamen Stand mit der BüfA Regensburg.

Unser Schwerpunktthema war das vor kurzem beschlossene Bayerische Polizeiaufgabengesetz PAG, das einen gefährlichen Angriff auf die Grundrechte des Individuums darstellt.

Wir hatten dazu einige nette Überraschungen am Stand parat: eine Überwachungskamera ("Big Söder is watching you") mit Echtzeit-Monitor, und ein "Gefährlichkeitstest").
Auch schwarze T-Shirts mit Aufdruck "Ich bin eine DROHENDE GEFAHR" gabs zu kaufen.

Die BüfA hatte den weiteren Schwerpunkt Kohle-Ausstieg. Dazu gabs am Sonntag um 12 Uhr einen gemeinsamen STOP KOHLE - Foto-Termin.

Hier als Download der

Gefährlichkeitstest

Wir sind aktiv in der Aktionsplattform Verkehrswende in Regensburg

Im Nachgang zur erfolgreichen gemeinsamen Aktion zum Klimagipfel am 11.11.2017  hat sich in Regensburg eine Aktionsplattform gegründet, die sich alle paar Wochen trifft und weitere gemeinsame Aktionen vor allem zur Verkehrswende in Regensburg plant.

An den Vernetzungstreffen beteiligt waren bisher u.a. Mitglieder von attac, Bund Naturschutz, VCD, ADFC, BüfA, Greenpeace, KHG, Transition, Grüne, Grüne Jugend, Linke, ÖDP, Piraten.

Es gibt dazu eine Mailing-Liste "enkeltauglich-unterwegs", in der aktuelle Infos und Einladungen ausgetauscht werden. Wer neu im Aktionsbündnis mitmachen und in die Mailing-Liste aufgenommen werden möchte, sollte sich an klimenta@attac.de wenden, der die Liste verwaltet.

Aktuelle Infos gibts auf der facebook-Seite
https://www.facebook.com/verkehrswende.regensburg/

 

Wir machen mit beim Bündnis KEIN RKK AM KEPLER-AREAL!

Seit Herbst 2017 trifft sich ein loses Bündnis aus Organisationen und Einzelpersonen regelmäßig, um ein Bürgerbegehren gegen ein Regensburger Kultur- und Kongresszentrum (RKK) vorzubereiten. Die Stadt plant am Ernst-Reuter-Platz (Kepler-Areal) ein gigantisches RKK, für das bis zu 150 Bäume des geschützten Alleengürtels gefällt werden sollen, und das enorme negative Auswirkungen für Regensburg haben würde:

  • Ein RKK am Kepler-Areal würde das Verkehrsaufkommen und damit verbunden die Feinstaub- und Abgasbelastung dort untragbar vermehren.
  • Das RKK würde durch Bau und Unterhalt ein hohes Defizit verursachen. Diese Mittel würden für die aktuell drängendsten Aufgaben wie Schaffung bezahlbarer Wohnungen und Ausbau des ÖPNV fehlen.
  • Für ein RKK müssten ca. 100 Bäume gefällt werden, was den zum Welterbe gehörenden wertvollen Alleengürtel noch weiter reduzieren würde.
  • Es gibt bereits mehrere Kultur- und Kongresszentren für beliebige Teilnehmerzahlen in Regensburg. Ein weiteres RKK wäre nicht nur unwirtschaftlich, sondern würde auch andere in ihrer Auslastung beeinträchtigen.

Auch etliche attac-Mitglieder sind von Anfang an in diesem Bündnis aktiv dabei und unterstützen es. Beim Plenum am 22. Februar 2018 haben wir einstimmig beschlossen, als attac-Gruppe dem Bündnis beizutreten.

Weitere ausführliche Infos dazu, und aktuelle Termine, siehe Webseite des Bündnisses:
http://www.kein-rkk.de

Auch Unterschriftslisten gibt es dort zum Download. Die Listen liegen auch in zahlreichen Regensburger Läden, Praxen, Cafés und anderen Räumlichkeiten auf. Angaben hierzu sowie zu extra Infoständen gibts ebenfalls auf der Bündnis-Webseite. 

Wer´s noch nicht gemacht hat: UNTERSCHREIBEN!!!

Gruppenflyer attac Regensburg

Hier könnt Ihr den Gruppenflyer von attac Regensburg herunterladen :


Gruppenflyer 2016  attac Regensburg

Die Attac-Gruppe Regensburg stellt sich vor

Das sind wir: einige (nicht alle!) aktive Mitglieder der attac-Gruppe Regensburg beim Planungstreffen am 04. Februar 2017

 

 Mailingliste

Wir haben eine lokale Mailingliste, die vor allem als Newsletter fungiert. Wer immer auf dem Laufenden sein möchte zu lokalen Veranstaltungen, Demonstrationen, interessanten TV-Sendungen u. Ä., kann sich hier eintragen.


Kontakt: Harald Klimenta, Hanns-Steurer-Weg 7, 93051 Regensburg, , 0941-449331, www.harald-klimenta.de

Regelmäßige Treffen

Plenum

Die Regensburger Attac-Gruppe trifft sich regelmäßig
jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat
um 20 Uhr.
In der Regel treffen wir uns im NunZio´s (früher: Fischerhaus), Untere Regenstraße 7 (direkt am Regenufer)
www.nunzios-regensburg.de/  

Ort und Termin des Treffens kann sich aber manchmal ändern. Deshalb:
Bitte immer die aktuelle Einladung hier auf der Startseite beachten!

Die Treffen sind öffentlich, Interessierte sind stets willkommen.  

Die Einladungen bzw. eventuelle Änderungen von Termin oder Ort des Plenums werden über die attac-R-Mailingliste und auf dieser Webseite bekannt gegeben.

 

 

NEUIGKEITEN

03.07. - Polizeigesetz in Nordrhein-Westfalen zeigt Tendenz zu Obrigkeitsstaat mehr

27.06. - Attac ruft zu breitem Protest gegen AfD-Parteitag auf mehr

26.06. - EU muss zu solidarischem Umgang mit Geflüchteten finden mehr

TERMINE

Keine Ereignisse gefunden.