Appell an Firmen, die Kleidung verkaufen

Kunden fordern per Unterschrift faire Herstellungsbedingungen

Von Franziska Feinäugle / Heilbronner Stimme 03.12.2010

Heilbronn - Viele Unternehmen, die in Heilbronn Textilien verkaufen, werden in Kürze Post bekommen, die an ihr Gewissen appelliert.

Mehrere hundert Kundinnen und Kunden haben ihre Unterschrift unter den sogenannten „Heilbronner Appell“ gesetzt, den die globalisierungskritische Organisation Attac seit Oktober bei ihren Heilbronner Aktionswochen „Saubere Kleidung“ ausliegen hatte. Es geht um den Zusammenhang von billigpreisigen Kleidungsstücken hier mit menschenverachtenden Herstellungsbedingungen anderswo.

Genügend Lohn  Alle Unterzeichner des Appells rufen die Textilfirmen dazu auf, „sich in der gesamten Produktionskette ihrer Textilien für existenzsichernde Löhne und faire Arbeitsbedingungen einzusetzen, gesundheitsgefährdende Arbeit und ausbeuterische Kinderarbeit nicht zuzulassen, gewerkschaftliche Organisierung zu akzeptieren und für eine unabhängige Überprüfung der Sozialstandards einzutreten“.

In der Region hatte das Thema zuletzt im April für Schlagzeilen gesorgt, als Verbraucherschützer gegen die Firma Lidl Klage einreichten. Inhalt der Klage war der Widerspruch zwischen den Umständen, unter denen Näherinnen bei Lidl-Lieferanten in Bangladesch teilweise die Ware für den deutschen Markt herstellten, und dem Umstand, dass Lidl damit warb, sich für sozialverträgliche Arbeitsbedingungen einzusetzen (wir berichteten).

Viele, die in Heilbronn und Umgebung Kleidung kaufen, „wissen zu wenig darüber, wie und von wem diese Sachen hergestellt werden“, sagt Thomas Weipert von Attac.

Viele Zuhörer Deshalb ist er zufrieden, dass die Aktionswochen „Saubere Kleidung“ ganz unterschiedliche Zuhörerkreise erreicht haben, vom Themengottesdienst in der Weinsberger Sankt-Josef-Kirche bis zur Besichtigung der Firma Hess Natur in Butzbach. „Mit den Veranstaltungen haben wir uns an die Konsumenten gewandt“, so Thomas Weipert, „der Appell gilt jetzt den Unternehmen.“

Theaterstück zum Thema

Am heutigen Freitag (03.12.2010) um 20 Uhr spielt die Berliner Compagnie in der Aula der Waldorfschule Heilbronn, Max-von-Laue-Straße 4, das Stück „Schöne Eine Welt“.

Heilbronner Appell - "Saubere Kleidung"

attac Heilbronn führt hier vor Ort mit Unterstützung anderer Gruppen zum Jahresende 2010 zahlreiche Veranstaltungen zum Thema „Saubere Kleidung“ durch.

Wir möchten die Menschen in der Region Heilbronn über die Herstellungsbedingungen ihrer Kleidung informieren und für den Zusammenhang zwischen billiger Kleidung bei uns und menschenverachtenden Arbeitsbedingungen in der weltweiten Kleiderproduktion sensibilisieren.

Mit dem Heilbronner Appell “ Saubere Kleidung“ wollen wir uns direkt an die großen Firmen wenden, die auch hier in der Region Textilien verkaufen.

Nicht nur wir Kunden, sondern auch sie als große Textilfirmen tragen Verantwortung für die überwiegend miserablen Arbeitsbedingungen in den Billiglohn-ländern, unter denen vor allem junge Mädchen leiden. Hauptkriterium ist meist nur der billige Arbeitslohn, alles andere scheint nicht zu interessieren.

 Wir rufen dazu auf, dass sich die in Heilbronn tätigen Unter-nehmen endlich aktiv in der gesamten Produktionskette ihrer Textilien

  • für existenzsichernde Löhne und
  • faire Arbeitsbedingungen einsetzen,
  • gesundheitsgefährdende Arbeit und
  • ausbeuterische Kinderarbeit nicht zulassen,
  • gewerkschaftliche Organisierung akzeptieren und
  • für eine unabhängige Überprüfung und Zertifizierung der Sozialstandards eintreten.

Wir Kunden werden zukünftig verstärkt bei unseren Einkäufen darauf achten, ob und in welcher Form sich Unternehmen für faire Arbeitsbedingungen in der Kleiderproduktion einsetzen und unabhängige Überprüfungen wie die durch die „Fair Wear Foundation“ zulassen.

Unterschriftenliste zum audrucken.

Neuigkeiten

23.12.2019 | Film: "Wachstum Was Nun?" (03.01.2020 - 20.00) mehr

20.10.2019 | Film: The Hate U Give (01.11.2019 - 20:00) mehr

31.08.2019 | Film: Zwei Leben (04.10.2019 - 20:00) mehr

TERMINE

Keine aktuellen Termine vor Ort.

Keine Ereignisse gefunden.