Menü

Muriel Asseburg, Jan Busse

Der Nahostkonflikt

Geschichte, Positionen, Perspektiven
C.H.Beckh-Verlag
Leseprobe
Rezensionen: [ SZ 2.1.2017 ] [ Perlentaucher ]

Uri Avnery

Ein Leben für den Frieden
Klartexte über Israel und Palästina

Palmyra-Verlag
Oktober 2003
ISBN 3-930378-50-7


Die Jerusalem-Frage
Israelis und Palästinenser im Gespräch


Zwei Völker, zwei Staaten.
Gespräch über Israel und Palästina


Mein Freund, der Feind
Die andere Seite der Münze


Website von Uri Avnery (in Deutsch)
Gratulation zum 90. Geburtstag!


Daniel Cil Brecher

Der David
Der Westen und sein Traum von Israel

Papyrossa-Verlagsgesellschaft

[ Rezension von Anton Holberg ]

Avraham Burg

Hitler besiegen

Warum Israel sich endlich vom Holocaust lösen muss
Übersetzt von Ulrike Bischoff
Campus Sachbuch

Judith Butler

Am Scheideweg.
Judentum und die Kritik am Zionismus

Rezension

Noam Chomsky

Offene Wunde Nahost

1983, 1999

Besprechungen im Deutschlandfunk:

24.05.2003

31.12.2002

?

Yoel Cohen

Die Vanunu-Affäre
Israels geheimes Atompotential

Palmyra-Verlag

Sophia Deeg, Michèle Sibony, Michael Warschawski (Hrsg)

Gershom Gorenberg

Israel schafft sich ab

Übersetzt von Andreas Simon dos Santos

"Ich schreibe aus einem Israel mit gespaltener Seele."

Campus Sachbuch

Rezension im Deutschlandfunk

Jeff Halper

Ein Israeli in Palästina
Widerstand gegen Vertreibung und Enteignung
Israel vom Kolonialismus erlösen

AphorismA Verlag, Berlin 2010

 

Eva Illouz

 

Israel
Soziologische Essays

Suhrkamp-Verlag

Rezensionen von
Lisa Sophie Kämmer
22.06.2015 Ulrike Baureithel
27.06.2015 Micha Brumlik
02.08.2015 Ludwig Watzal

Albert Memmi

Rassismus

Europäische Verlagsanstalt,
(Erstausgabe Athenaeum, Frankfurt 1987)

„Rassismus erfüllt eine bestimmte Funktion. (…)
Der Rassismus ist die verallgemeinerte und verabsolutierte Wertung tatsächlicher oder fiktiver biologischer Unterschiede zum Nutzen des Anklägers und zum Schaden seines Opfers, mit der eine Aggression gerechtfertigt werden soll.“

und

„Der Rassismus ist die verallgemeinerte und verabsolutierte Wertung tatsächlicher oder fiktiver Unterschiede zum Nutzen des Anklägers und zum Schaden seines Opfers, mit der seine Privilegien oder seine Aggressionen gerechtfertigt werden sollen.“


Der Kolonisator und der Kolonisierte

Europäische Verlagsanstalt

Amos Oz, Avraham Shapira

Man schießt und weint

Gespräche mit israelischen Soldaten nach dem Sechstagekrieg
Westend-Verlag

5.6.2017 Rezension von Abi Melzer

Ilan Pappe

Die ethnische Säuberung Palästinas

Aus dem Englischen von Ulrike Bischoff
Neu-Auflage bei Haffmans & Tolkemitt

ISBN: 9783942989862
Vorgänger ISBN: 9783861507918
416 Seiten, 19,95 EUR,
Format: 21 x 13, Gebunden mit Schutzumschlag
Auch als E-Book erhältlich

NachdenkSeiten zum Buch

Erscheint am 17.09.2014
Ab sofort vormerkbar.
Wenden Sie sich gerne an Ihren Vertreter oder an Miriam Koruschowitz, wenn Sie den Titel in Ihr Sortiment aufnehmen möchten. Oder bestellen Sie direkt bei Prolit.

 

Ausgabe von 2007 bei ZWEITAUSENDEINS

03.05.2016 Nachdenkseiten: Buchbesprechung von Albrecht Müller 
08.06.2019 Nachdenkseiten: Rezension von Heiko Flottau 

Ilan Pappe / Jamil Hilal (Hrsg.)

 

Zu beiden Seiten der Mauer
Auf der Suche nach einem gemeinsamen Bild
der israelisch-palästinensischen Geschichte

Rezensionen von
Arn Strohmeyer
Ludwig Watzal
Leseprobe

Yakov M. Rabkin

Im Namen der Thora.
Die Jüdische Opposition gegen den Zionismus.

Verlag fifty-fifty, Frankfurt/Main 2020.
463 Seiten, 24 Euro.
01.08.2020 Deutschlandfunk Kulktir, Inteview mit Carsten Hueck
05.08.2020 NachDenkSeiten, Heiko Flottau: Buchbesprechung 
13.08.2020 SZ, S.13: Elad Lapidot; Juden gegen Israel  

United Nations

Rolf Verleger

Hundert Jahre Heimatland?

Judentum und Israel zwischen Nächstenliebe und Nationalismus.
255 S., Westend Verlag Frankfurt a.M. Oktober 2017.
[ 06.10.2017 Rezension von Heiko Flottau ]
[ 28.10.2017 Interview in den Lübecker Nachrichten ]
[ 30.10.2017 DLF, Ina Rottscheidt: Einhundert Jahre Balfour-Deklaration ]
[ 01.03.2017 Rezension von Ludwig Watzal ]


Viktoria Waltz

Israel - Monopoly ohne Grenzen

[ Rezension ]
[ Rezension ]
[ Download (PDF, 143 Seiten) ]

 

Idith Zertal, Akiva Eldar

Moshe Zuckermann

Der Antisemit!
Ein Vorwurf als Herrschaftsinstrument

Promedia Verlag: Wien 2010

Rezension Tamar Amar-Dahl


Israels Schicksal.
Wie der Zionismus seinen Untergang betreibt

Promedia Verlag: Wien 2014

Buchbesprechung von Bettina Marx
Rezension von Ludwig Watzal