AG Globalisierung und Ökologie

Globalisierung hat noch mehr Aspekte als Geldpolitik, Steuern und Verflechtung der Finanzmärkte. Sie hat auch tiefgreifende Auswirkungen auf die Umwelt. Die Expansion nicht-nachhaltigen Wirtschaftens, die Privatisierung von Gemeinschaftsgütern und die Schwächung der Handlungsfähigkeit der Staaten bedrohen auch unsere Lebensmittel, unsere Landwirtschaft, unser Trinkwasser, unser Klima, die letzten Urwälder und die Artenvielfalt der Erde.

Es gilt: Keine soziale Gerechtigkeit ohne ökologische Gerechtigkeit und umgekehrt. Denn soziale Rechte lassen sich nur mit einer intakten Umwelt verwirklichen. Und Umweltschutz kann sich nur leisten, wer sich um das Einkommen weniger Sorgen machen muss. Deswegen hat es sich die AG Globalisierung & Ökologie zur Aufgabe gemacht, mit Projekten und Themen an dieser Schnittstelle die Arbeit von attac zu beleben.

Aktuelle Projekte

Momentan arbeitet die AG an mehreren Baustellen:

  • Wem gehört der Himmel?
    Das Attac-Klima-Blog mit kompakten Analysen zur Klimapolitik aus globalisierungskritischer Sicht, unterhaltsamen Kommentaren zu den alltäglichen Absurditäten des Klimadiskurses und Sichtweisen, die man nicht überall findet.
  • Lokale Veranstaltungen (s. Seitenleiste)
    zu unserem Basistext "Wem gehört der Himmel?" und anderen Themen rund um Globalisierung, Umweltzerstörung und globalen sozialen Rechten.
  • McPlanet.com 2009
    Der Vorbereitung des großen Umwelt- und Globalisierungskongresses den Attac zusammen mit BUND, Greenpeace, EED, Heinrich-Böll-Stiftung und dem Wuppertal Institut veranstaltet.
  • Neuen Projekten
    Auf unserem AG-Treffen im März 2008 haben wir eine ganze Reihe von Ideen gewälzt und Projekte angedacht, die wir im Laufe des Jahres verwirklichen wollen.

 

 

 

TERMINE

Keine Ereignisse gefunden.