Veranstaltungen 2018

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei,
Spenden zur Finanzierung des Referenten sind gerne willkommen.

Das Verdi-Haus Ludwigshafen ist in der Kaiser-Wilhelm-Str. 7,
erreichbar von S-Bahnhof LU-Mitte in 7 Min. zu Fuß, vom Berlinder-Platz Richtung Innenstadt geradeaus, bei Augenoptik Curschmann rechts um die Ecke, 2. Haus.

Lobbyismus, die fünfte Gewalt im Staat

Die Lobbystrategien der deutschen Automobil- und Chemiekonzerne

Donnerstag, 12.Juli 2018, 19:30 Uhr 

ver.di-Haus, Ludwigshafen,Kaiser-Wilhelm-Str. 7 .

Es referiert Nina Kazemich, die seit 9 Jahren für LobbyControl in der EU tätig ist. Sie berichtet von ihren Beobachtungen der Chemie- und der Automobilbran­che in Brüssel. In Brüssel und Berlin arbeiten tausende Lobbyisten daran, Gesetze im Sinne ihrer Auftraggeber zu beeinflussen. Finanzkräftige und mächtige Akteure sind dabei im Vorteil. Sie können Stiftungen gründen, Universitäten sponsern, Studien in Auftrag geben, teure Werbekampagnen starten und natürlich auch gut ausgebildetes und bestens vernetztes Lobby-Personal einkaufen. 

Kriegsmacht Deutschland

Donnerstag 13. September 2018, 19:30 Uhr,Verdi-Haus Ludwigshafen

Referent: Henrik Paulitz, Akademie Bergstrasse und Autor des gleichnamigen Buchs


Seit Jahren wird hinter den Kulissen eine grundlegende Neuausrichtung der deutschen Außenpolitik vorbereitet: Aufgrund eines massiven Drucks von außen steht der traditionelle Kurs der militärischen Zurückhaltung zur Disposition.  Deutschland soll sich zu einer aggressiven militärischen Ordnungsmacht entwickeln, zuständig für Kriege in Afrika, im Nahen und Mittleren Osten und in (Ost-)Europa. Paulitz analysiert in seinem Vortrag nicht nur die aktuelle Situation, er zeigt auch Handlungsoptionen zur Bewahrung des Friedens auf.

Zum Beispiel BASF – über Konzernmacht und Menschenrechte

Lieferkettenverantwortung zwischen heerem Anspruch und schnöder Wirklichkeit

Donnerstag, 18.Oktober 2018, 19:30 Uhr, Verdi-Haus Ludwigshafen

Referentin: Simone Knapp, Kirchlicher Arbeitskreis Südliches Afrika (KASA), Heidelberg
mit Buchvorstellung

 

Zur Marke BASF zählt das Bekennt­nis zur soge­nannten „Lieferketten-verant­wortung“:

Diese soll allen BASF-Kunden garantieren, dass auch die Hauptlieferanten von BASF hohe menschen- und arbeitsrechtliche Standards einhalten. BASF ist Hauptkunde der britisch-südafrikani­schen Platinmine LONMIN in Marikana. Wie kann es sein, dass die Arbeiter dort in Slums ohne Strom und fliessend Wasser leben, unter menschenunwürdigen Arbeitsbe­dingungen leiden, an Staublunge sterben, weil sie Platin fördern für unsere Katalysatoren, da­mit wir sau­berere Luft haben, dass bei einem Streik 34 der Arbeiter massakriert werden? Ist Lieferketten­verantwortung nur Imagepflege?

 

Kabarett mit Einhart Klucke

Revolution und Revolte

Donnerstag 13. Dezember 2018, 19:30 Uhr, Verdi-Haus Ludwigshafen

 

2018 war das Jahr des 200. Geburtstags von Karl Marx und das 50. Jahr nach der 68er Revolte.

Einhart Klucke blickt zurück und regt wieder mal humoristisch schwer zum Nachdenken an -

wir schauen auch kurz zurück auf unsere Aktivitäten im Jahr 2018.

Dazu gibt es natürlich etwas zu knabbern und zu trinken.

Termine

24.10 - 23.11 BI: Ausstellung Zivile Seenotrettung

mehr

05.11 - 20.11 Freiburger Friedenswochen 2018

mehr

13.11 - 20.11 Die Globale - globalisierungskritische Filmtage - Attac Würzburg

mehr

18.11 - 13.01 "Kunst und Exil" Ausstellung in Saarwellingen im Alten Rathaus

mehr

19.11 "100 Jahre Großregion" Podiumsdiskussion in Saarbrücken

mehr

19.11 Treffen: attac - Lübeck

mehr

19.11 Der Kohleausstieg und die Rolle von RWE in unserer Region

mehr

19.11 Attac-Treff Wetzlar

mehr

19.11 Stammtisch Attac Wiesbaden

mehr

19.11 Gruppentreffen

mehr

Seite 1 von 10 12345678910 >>

Keine Artikel in dieser Ansicht.

TERMINE

Keine Ereignisse gefunden.