Menü

Was ist attac +++ Plenum +++ attac aktuell

Dezentrale Aktion in Bremen zu Lützerath zusammen mit Greenpeace Bremen 08. Januar 2022 auf dem Bremer Marktplatz

Nach oben

Film und Diskussion: NOW Dienstag 25. Januar | 20 Uhr | Eine Veranstaltung von Attac Bremen zusammen mit dem City 46

Das Jahr 2019 war das Jahr der Klimaproteste. Junge Aktivist*innen appellierten weltweit an die die Vernunft der Erwachsenen die globale Erwärmung endlich ernst zu nehmen und zu handeln. Die schwedische Schülerin Greta Thunberg steigt zur Leitfigur einer weltweiten Bewegung auf, die mit zivilem Ungehorsam, Streiks und Demos die breite Öffentlichkeit wachrüttelt und rasant an Einfluss gewinnt. Regisseur Jim Rakete befragt einige der prominentesten Gesichter der Klimarebellion nach ihren Motiven. Ihre Ziele haben sie alle klar vor Augen.
Denn was immer auch geschehen muss: es muss jetzt geschehen!

Im Anschluss diskutieren wir mit Gästen

  • Fridays for Future Bremen
  • Ende Gelände Bremen
  • Parents for Future Bremen
  • Scientist for Future - angefragt

Im Kino gilt die 2G Regel

Hier den Flyer herunterladen und weitergeben

 

Nach oben

Bei der Sitzung der Bremer Klima Enquete Kommission am 26.11.2021

Nach oben

Pacman gegen CETA

zum Spielen auf das Bild klicken

weitere Infos unter: https://www.attac.de/kampagnen/handelsabkommen/pacman-gegen-ceta

Nach oben

Globaler Klimastreik am 24.09.2021 attac Bremen war dabei

(Für weitere Bilder auf Bild klicken)

die Rede von Klaus Berger "Der Weg in die Klimahölle ist mit Freihandelsabkommen gepflastert!" könnt Ihr>> hier << nachlesen.

Nach oben


attac zur Corona-Pandemie

... hätte, hätte, Lieferkette

Eine Text von Klaus Berger, Walter Gröh, Alfred Zinke (AG Freihandel) zu Risiken globaler Lieferketten, die immer gegeben sind und in der derzeitigen Corona-Pandemie offensichtlich werden.

Corona: Was wirklich wichtig ist

Die Corona-Krise macht schmerzlich die Schwachpunkte und Fehler unserer derzeitigen Wirtschaftsordnung deutlich. Attac arbeitet seit Jahren an Alternativen für eine solidarische, sozial gerechte und ökologisch nachhaltige Gesellschaft. Was wir aus der Corona-Krise lernen können, diskutieren wir hier.

Erklärfilme

Nach oben