Globaler Klimastreik 20. September 2019

in Bremen

20. September 10 Uhr Demo ab Hbf

Ende auf dem Marktplatz

Aus Anlass des Parking Day ab 15 Uhr Blockade der Friedrich-Ebert-Straße vom Bündnis
Verkehrswende. Zwischen Leibnitzplatz und Osterstrasse.

https://www.attac.de/startseite/detailansicht/news/attac-macht-mit-beim-globalen-klimastreik/

 

 

Weltweit streiken Kinder und Jugendliche seit Monaten unter dem Motto #FridaysForFuture für echten Klimaschutz und eine Zukunft ohne Klimakrise. Sie rufen uns zu:

Viele Erwachsene haben noch nicht verstanden, dass wir jungen Leute die Klimakrise nicht alleine aufhalten können. Das ist eine Aufgabe für die gesamte Menschheit. (...) Deshalb rufen wir alle Menschen zu einem weltweiten Klimastreik auf."

Greta Thunberg und Aktivist*innen von #FridaysForFuture

Die Proteste von #FridaysForFuture sind berechtigt: Hitzewellen, Dürren, Über-schwemmungen - bereits heute vernichtet die Klimakrise Leben und Lebens-grundlagen von Millionen Menschen weltweit. Sie verschärft bereits bestehende Ungleichheiten und verletzt grundlegende Menschenrechte. Wenn es nicht gelingt, die Erderwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen, droht eine Klimakatastrophe, die nicht mehr aufzuhalten ist. Doch die Bundesregierung versagt: Statt ambitionierter Klimapolitik liefert sie nur unzureichende Antworten.

Doch es gibt Hoffnung: Die Schüler*innen haben mit ihren Protesten die Politik unter Zugzwang gesetzt. Am 20. September entscheidet die Bundesregierung über ihre nächsten Schritte in der Klimapolitik. Jetzt gilt es für uns alle, uns dem Protest von #FridaysForFuture anzuschließen. Wenn wir jetzt zusammenstehen, können wir die Regierung zum Handeln treiben. Zeitgleich werden überall auf der Welt Hunderttausende Menschen auf die Straßen gehen. Sie zeigen den Staats- und Regierungschefs, die wenige Tage später beim UN-Klimagipfel zusammenkommen: Wir lassen nicht zu, dass ihr unser aller Zukunft verheizt!

Deswegen folgen wir dem Aufruf der jungen Generation: Am 20. September schließen wir uns den Demonstrationen von #FridaysForFuture an. Der Protest und die Forderungen der Schüler*innen sind notwendig, um die Klimakrise zu stoppen. Deshalb gehen wir gemeinsam mit #FridaysForFuture auf die Straße.

Mach mit: Komm am 20. September zur Demonstration bei Dir vor Ort! Gemeinsam fordern wir: Klimaschutz jetzt!

einfach einsteigen

Kino in der Neustadt

Klasse Deutsch

Die warmherzige Doku „Klasse Deutsch“ war der Publikumsliebling beim Kinofest Lünen 2018. Zusammen mit Kindern aus aller Welt durchleben wir im Film den turbulenten Schulalltag mit der kniffligen deutschen Sprache. Wer wünscht sich da nicht genau so eine Lehrerin wie die charismatische Kölnerin Ute Vecchio...

Freitag, 20. September, 19:30

im Gemeindezentrum Zion (Kornstraße 31, Bremen)

Eintritt frei, Spenden willkommen

mehr Informationen gibt's im Flyer und auf der globale-Webseite

Nächstes Plenum Attac Bremen

Montag, 7. November 2019

in der Villa Ichon um 19:00 h

 Vorläufige Tagesordnung folgt

 

attac aktuell

Wir treffen uns jeden 2. Mittwoch im Monat und diskutieren in gemütlicher, offener Runde über aktuelle (und andere) Themen.
Alle Interessierten sind eingeladen, dazu zu kommen: Austauschen, Diskutieren, Zuhören.

Nächstes Mal: 09. Oktober 2019, 19:00 Uhr

Thema: Rückschau auf den Globalen Klimastreik am 20.09.

Im Künstlerhaus Ausspann (Schnoor 1)

Weitere Webseiten von Attac Bremen


TERMINE

20.09 - 21.09
Frankfurt. Konferenz "Kommunen und Wohnen" mehr

20.09
Globaler Klimastreik  mehr

04.10 - 06.10
Frankfurt. Herbstratschlag des Attac-Netzwerks mehr

11.10 - 13.10
Recklinghausen. Tagung "Einfach.Umsteuern" – Finanzierung der sozial-ökologischen Transformation  mehr

12.10
Dezentral. Aktionstag "Menschenrechte schützen – Konzernklagen stoppen!" mehr

02.11
Dortmund. Regionaltreffen Nordrhein-Westfalen mehr