Menü

 [ ---^---  ] [ 2023 ] [ 2022 ] [ 2021 ] [ 2020 ]
[ 2019 ] [ 2018 ] [ 2017 ] [ 2016 ] [ 2015 ] [ 2014 ] [ 2013 ] [ 2012 ] [ 2011 ] [ 2010 ]
[ 2009 ] [ 2008 ] [ 2007 ] [ 2001 ]

16. Dezember 2022 - Radio München, Sylvie-Sophie Schindler:

Wie weiter, nach dem Ukrainekrieg?

Gespräch mit Prof. Julian Nida-Rümelin

„Nicht der Krieg ist revolutionär, der Friede ist revolutionär.“ Davon war der französische Historiker und Politiker Jean Jaurès überzeugt. Der Traum vom Frieden ist ein großer Menschheitstraum. Der Krieg in der Ukraine hat alle Hoffnung zerstört, dass Europa keine bewaffneten Konflikte mehr erlebt. Wieder, wie nach dem Zweiten Weltkrieg und nach dem Fall des Eisernen Vorhangs, muss eine neue Friedensordnung gefunden werden. Dazu ist über die aktuelle militärische Lage im Ukrainekrieg hinaus zu denken.

[ Audio-Aufzeichnung (ca. 30 min.) ]


"Perspektiven nach dem Ukrainekrieg" im Herder-Verlag
31.05.2022 Süddeutsche Zeitung, Donatella Di Cesare: Was es bedeutet, Pazifistin zu sein

16. Dezember 2022 - Michael Lüders:

Brennpunkt Nahost: Iran, Israel und Katar

[ Video-Aufzeichnung ]

10. November 2022 - Sahra Wagenknecht:

Make America Great Again
Wie US-Handelskriege & Sanktionen uns ruinieren

Der Westen dürfe sich nicht spalten lassen - so das Mantra der Ampel und der Union, die nicht erst seit dem russischen Überfall auf die Ukraine die gemeinsame "Wertegemeinschaft" beschwören. Dumm nur, dass es der US-amerikanischen Führung nicht um irgendwelche "Werte" oder eine Partnerschaft auf Augenhöhe geht, sondern um die knallharte Durchsetzung eigener Interessen. Demokraten wie Republikaner verfolgen das Ziel, die USA wieder zur alleinigen Weltmacht zu machen. Zum Hauptgegner haben sie China erklärt - und die "Ukraine-Krise, in der wir uns gerade befinden, ist nur das Warmlaufen", ließ der US-Oberbefehlshaber der Atomstreitkräfte kürzlich verlauten. Aber auch Europa und ganz speziell Deutschland mit seiner - bis jetzt! - starken Exportindustrie haben sie im Visier. Im Video der Woche spreche ich über den US-Handelskrieg gegen China und seine Folgen für uns, über die Sanktionen gegen Russland, die sich mindestens in gleichem Maße gegen Europa richten, darüber, wie die USA schon seit den siebziger Jahren versuchen, deutsch-russische Pipelineprojekte zu torpedieren, und warum wir bei dem Schutz kritischer Infrastruktur nicht nur an China denken, sondern auch unsere Abhängigkeit von US-Konzernen im Bereich Finanzen und Digitalwirtschaft reduzieren müssen:

[ Video-Aufzeichnung ]

20. Oktober 2022 - Radio LoRa München, Ukrike Guerot: Friedensnoten #14

Le Déserteur von Boris Vian präsentiert von Ulrike Guerot

Boris Vian klingt uns schon seit Kriegsbeginn in den Ohren. Jetzt hat Ulrike Guerot ein zweites Mal zur Feder gegriffen und stellt uns sein unaufgeregten und dennoch zutiefst provozierenden Friedenssong „Le deserteure“ vor. Sabrina Khalil hat gelesen:
[ Artikel bei RUBIKON ] [ Song ]
[ Friedensnoten ]

20. Oktober 2022 - NachDenkSeiten, Lisa Fitz:

Strategien der Manipulation

Sie stützt sich dabei unter anderem auf Erkenntnisse, die – satirisch oder ernst gemeint, soll an dieser Stelle offen bleiben – abwechselnd Sylvain Timsit oder Noam Chomsky zugeschrieben werden und welche einst auf “Telepolis” zusammengefasst und eingeordnet worden sind.
[ Video-Aufzeichnung ] [ Quelle bei TELEPOLIS ]

30. September 2022 - Radio LoRA München, Ulrike Guerot: Friedensnoten #12

Joan Baez präsentiert von Ulrike Guerot

Ulrike Guerot, präsentiert „Where have all the flowers gone“ von Joan Baez. Ulrike Guerot ist Politikwissenschaftlerin und Publizistin. Seit 2021 hat sie die Professur für Europapolitik an der Universität Bonn inne. Ihr wichtigstes Projekt ist wohl die Entwicklung von Konzepten zur Zukunftdes europäischen Integrationsprozesses. Sabrina Khalil hat ihren Text gelesen.

[ Artikel bei RUBIKON ] [ Friedensnoten ]

 

10. September 2022 - Radio LoRa München, Wolfgang Wodarg:

MASTERS OF WAR von Bob Dylan - präsentiert von Wolfgang Wodarg

Masters of War, die Meister des Krieges klagte Bob Dylan in seinem Song von 1963 an. Dr. Wolfgang Wodarg wählte diesen Titel für seinen Beitrag zu den #friedensnoten. Dr. Wolfgang Wodarg, der Lungenfacharzt, Sozialmediziner, Arzt für Hygiene und Umweltmedizin und ehemaliger Leiter eines Gesundheitsamts, der sich schon lange auch politisch engagierte. Er war Bundestagsabgeordneter für die SPD und dort Sprecher der Enquetekommision Ethik und Recht der modernen Medizin. Er bekämpfte schon Zeit seines Wirkens Korruption und setzt sich weiterhin für unabhängige und transparente Wissenschaft ein... und für den Frieden. Auch aktiv musikalisch. Masters of War von Bob Dylan spielte und sang Wodarg schon in frühen Jugendjahren, jetzt gibt's eine Neueinspielung.
[ Artikel bei Rubikon ] [ song ] [ Friedensnoten

8. September 2022 - Sahra Wagenknecht:

Die dümmste Regierung Europas - Können wir die Ampel stoppen?

Was Halbverrückte bei den Grünen, aber auch Friedrich Merz von der CDU schon im Frühjahr gefordert haben, hat Putin jetzt wahr gemacht: Über Nord Stream I fließt kein Gas mehr - mit der Folge, dass die Preise für Gas, aber auch Lebensmittel weiter nach oben schießen. Millionen Menschen haben Angst vor der Zukunft. Zu recht. Denn kaum ein Land ist derart abhängig von russischen Rohstoffen und russischer Energie wie Deutschland. Die verrückte Idee der Ampel, gegen unseren wichtigsten Energielieferanten einen Wirtschaftskrieg anzuzetteln, ist der eigentliche Kern des Problems. Wie bescheuert muss man sein, um zu glauben, dass wir Putin bestrafen und der Ukraine helfen, wenn wir Millionen Menschen in unserem Land in Armut stürzen? Mein Video der Woche über das angeblich so "wuchtige" Entlastungspaket der Regierung, warum es dringend mehr Proteste braucht und weshalb wir die Forderungen, für die wir protestieren, nicht weichspülen lassen dürfen. Denn solange der Sanktionspoker die Preise weiter in die Höhe treibt, wird uns das größte Entlastungspaket nicht retten. Zumal wir nicht ganz vergessen sollten: auch die Entlastungen finanziert der Staat nicht mit der Gelddruckmaschine. Sondern die zahlen am Ende wir alle, die Steuerzahler.

[ mehr ]

1. Juli 2022 - Michael Lüders:

Ukraine über alles?
Über Moral und wirtschaftlichen Niedergang

[ Video-Aufzeichnung ]

12. Juni 2022 - Projekt "Kritische Aufklärung", Dror Dayan und Suann Witt-Stahl:

"Zeit der Verleumder"

Auf vielfachen Wunsch ist die deutsche Fassung des Dokumentarfilms auf dem Youtube-Kanal frei verfügbar:
https://youtu.be/A6gkY0eUPXg

Zur Refinanzierung der Kosten für die Produktion und Werbung bitten wir alle Zuschauer um eine Spende:
Hier unser Paypal-Konto für das Projekt: pkakonferenz@googlemail.com
10.10.2021 Filmpremiere der deutschen Fassung
09.12.2021 Vortrag vun Susann Witt-Stahl zum Film
22.05.2022 Filmpremiere der Fassung in Englisch

10. Mai 2022 - NachDenkSeiten, Lisa Fitz:

Die Bevölkerung hat ein Recht auf Wahrheit.

Brillantfeuerwerk an Tatsachen und Zusammenhängen, vorrangig zur US-Außenpolitik. Sie beleuchtet die politisch und medial vorherrschende Doppelmoral und Einseitigkeit im sogenannten “Wertewesten”.

[ mehr ]

3. Februar 2022 - Sahra Wagenknecht:

Will Putin Krieg? - Die Hintergründe des Ukraine-Konflikts

Die Eskalation des Ukraine-Konflikts ist brandgefährlich. Die Folgen eines Krieges mitten in Europa, an dem die Atommacht Russland direkt und die NATO mindestens indirekt beteiligt wären, kann man sich kaum ausmalen. Sie betreffen und bedrohen uns alle. Aber wer ist für die entstandene Situation verantwortlich? Der russische Präsident, der angeblich skrupellos auf Krieg setzt? Oder nicht doch die Vereinigten Staaten und die NATO, die russische Sicherheitsinteressen seit Jahren konsequent ignorieren und auf Ausdehnung der eigenen Einflusssphäre, Konfrontation und Aufrüstung setzen? Und wer ist eigentlich der lachende Dritte, wenn die EU weitere Sanktionen gegen Russland beschließt und die Gaspipeline Nordstream II beerdigt wird?

[ YouTube (ca. 25 min.) ]

21. Januar 2022 - Michael Lüders:

Putin ist schuld!

Aber auch der Westen trägt Verantwortung für die Dauerkrise um die Ukraine
[ Video-Aufzeichnung ]

19. Januar 2022 - KaiserTV:

Der neue Kolonialismus und die Enteignung des Lebens

Gwendolin Walter-Kirchhoff im Gespräch mit Dr. Vandana Shiva.
Dr. Vandana Shiva ist Physikerin, Autorin, Aktivistin und eine vielfach ausgezeichnete, international geehrte Ikone der Umweltbewegung. Sie ist eine der Hauptorganisatorinnen des Monsanto-Tribunals und hat sich im Verlauf ihres Leben gegen die neokolonialistischen Praktiken der Agrochemie in Indien, gegen Gentechnik, Biopiraterie und Patente auf Saatgut sowie für kleinteilige Biolandwirtschaft eingesetzt.

[ Video-Aufzeichnung (ca. 45 Minuten, in Englisch mit Untertitelung in Deutsch) ]