Herzlich willkommen bei attac Besigheim!

im Landkreis Ludwigsburg

16. Oktober: Daniele Ganser kommt nach Erdmannhausen

Ein regionales Bündnis rund um Enz, Neckar und Murr organisiert den Abend mit Dr. Daniele Ganser

Halle auf der Schray

Schrayweg, 71729 Erdmannhausen

Dr. phil Daniele Ganser ist Schweizer Historiker und Friedensforscher, spezialisiert auf internationale Zeitgeschichte seit 1945. Seine Forschungsschwerpunkte sind Friedensforschung, verdeckte Kriegsführung, US-Imperialismus, Ressourcenkämpfe, Geostrategie, Energiesysteme und Wirtschaftspolitik. Er unterricht an der Universität St. Gallen (HSG) zur Geschichte und Zukunft von Energiesystemen. Daniele Ganser ist seit 2011 Gründer und Leiter des Swiss Institute for Peace und Energy Research (SIPER) in Basel. Das SIPER untersucht, ob es möglich wäre, die Energieversorgung zu 100% auf erneuerbare Energien umzustellen und Konflikte ohne Gewalt zu lösen (www.siper.ch).

Folgendes aus dem Buch von Daniele Ganser "Illegale Kriege. Wie die NATO-Länder die UNO sabotieren." Eine Chronik von Kuba bis Syrien (Zürich: Orell Füssli Verlag 2016), Seite 20

Der Grundgedanke der UNO ist einfach und klar: Kriege sind illegal.

Dieser Grundgedanke gilt noch heute, auch wenn er viel zu selten im Fernsehen erklärt oder über Zeitungen und das Internet vermittelt wird. ... Zu diesem Gewaltverbot gibt es nur zwei Ausnahmen: Erstens gilt das Recht auf Selbstverteidigung ... Zweitens darf Krieg gegen ein Land geführt werden, wenn ein ausdrückliches Mandat des UNO Sicherheitsrates vorliegt ... Alle anderen Kriege sind illegal ...

6.-17. November: Weltklimakonferenz in Bonn - Aktionen gegen die Braunkohle

Die vom Klimawandel bedrohten Fidschi-Inseln haben dieses Jahr den Vorsitz der Weltklimakonferenz (die jährlich stattfindende Vertragsstaatenkonferenz (Conference of the Parties, COP) der UN-Klimarahmenkonvention UNFCCC). Wegen geeigneter Konferenzräume und Erreichbarkeit verlegten die COP23 die Konferenz nach Bonn, 6.-17. November. In unmittelbarer Nähe findet einer der größten Umweltfrevel statt - die Braunkohlereviere in NRW. 

Zahlreiche Aktionen (Demo 4.11. in Bonn, Ende Gelände 5.11., Böse Geister verdrängen zum Faschingsauftakt 11.11.) drängen auf das Ende der Braunkohle, die zum Schaden für das Klima und die Umwelt vor Ort ist.

Info von attac über alle Aktionen mit Zeitskala:

Aktionen am 5.11. im Tagebau

 

Demo am 4.11. + HIER AUFRUF unterschreiben: 

Faschingdemo 11.11. 

9. Oktober: FILMABEND - Bauer unser

20 Uhr im Wartesaal am  Bahnhof Besigheim

weitere Infos

11. September FILMABEND: Ramstein - das letzte Gefecht

20 Uhr im Wartesaal (am Bahnhof Besigheim)

Eintritt: Spendenkoffer

Die US-Air-Base in Ramstein verstößt in vielen Belangen gegen das deutsche Grundgesetz. Der US-Luftwaffenstützpunkt ist das größte Kriegsdrehkreuz der US-Streitkräfte außerhalb den Vereinigten Staaten. Der Dokumentarfilm von Norbert Fleischer zeigt die Rolle der Air-Base in den Drohnenkriegen der USA.

+++

In der Woche 3. - 10. September findet die diesjährige Ramstein-Kampagne statt. Mit Friedenscamp, Vorträgen und Musikfest in Kaiserslautern. Höhepunkt und zentrales Element ist die Menschenkette zur Airbase.

Alle Infos auf www.ramstein-kampagne.eu

Menschenkette

Unser G20-Mobitag 24. Juni in Bietigheim

Global gerecht statt G20! Aktionsdreiklang 5. bis 8. Juli in HH

Mit dem Alternativgipfel "Gipfel für globale Solidarität" 5./6. Juli, dem Aktionstag 7. Juli und der Demonstration "Grenzenlose Solidarität statt G20" gestaltet Attac mit vielen Initiativen und Organisationen einen Dreiklang gegen das "Weiter so" der G20. Dem destruktiven Wirtschaftswachstum, Profitmaximierung, Konkurrenz und begünstigte Konzerne wird der solidarisch-emanzipatorische Pol der Gesellschaft entgegengestellt. Zur aus den Fugen geratenen Welt halten wir Entwürfe für eine sozial gerechten, friedlichen und ökologisch zukunftsfähige Welt entgegen. Informationen:

www.g20-protest.de, Infoseite von attac

www.g20hamburg.org, Infoportal vor Ort in Hamburg. Mit Hinweis zu Blockg20

www.attac.de/kampagnen/g20-in-hamburg, Infos auf attac.de

http://solidarity-summit.org
Gipfel für globale Solidarität Mittwoch+Donnerstag
https://www.g20hamburg.org/de/content/den-gipfel-stoeren-die-stadt-zurueckerobern
http://www.blockg20.org/
Vorstellung unserer Aktion und des dazugehörigen Aktionsbilds am ersten Tag des G20-Gipfels. Der Text wurde unter Beteiligung zahlreicher Gruppen und Strömungen auf zwei Treffen der Aktions-AG zur Roten Zone im Januar und Februar 2017 entworfen, diskutiert und konsensual verabschiedet. Er soll all denen, die sich an unserer Aktion beteiligen werden, als Bezugsrahmen und zur Orientierung dienen.
Mehr zum Aktionsbild mit dem Link
http://g20-demo.de

Anfahrt

mit dem Sonderzug www.sonderzug-nog20.org

Material

www.attac.de/kampagnen/g20-in-hamburg/material

Ein ganzes Bündel an Flyern, Powerpointpräsentationen, großen und kleinen Aufklebern und Vertiefungstexten wartet auf die Verbreitung online, von Hand zu Hand und beim Warten an der Ampel.

Die Shirts von Spreadshirt sind nachhaltig und von guter Qualität

17. / 18. März Aktionen zum G20 Finanzministertreffen Baden-Baden

Die Finanzwelt (Finanzminister, IWF, Chefs der Notenbanken) hat sich den passenden Ort für dieses G20-Gipfeltreffen ausgesucht: Im Kurhaus Baden-Baden neben dem Spielcasino.

Attac und das Aktionsbündnis rufen zu Aktionen am Freitag und Samstag auf

http://g20badenbaden.blogsport.eu/

attac ist wieder gemeinnützig!

Die Klage von attac gegen den Bescheid des Finanzamtes Frankfurt a. M., die globalisierungskritische Arbeit sei zu politisch und attac arbeite daher nicht gemeinnützig wurde vom Finanzgericht Kassel für attac entschieden.

www.attac.de - Hessisches Finanzgericht bestätigt Gemeinnützigkeit

Für den Vereinszweck der politischen Bildung, der Formung eines demokratischen Staatswesens, Kontrolle der Wirtschaft und Aufzeigen von Alternativen darf attac also als gemeinnütziger Verein politisch aktiv bleiben und sich einmischen. 

Gruppentreff

 


Die Gruppenmitglieder sowie Freunde und Interessierte von attac Ludwigsburg / Bietigheim-Bissingen treffen sich an jedem 2. Donnerstag im Monat um 19 Uhr in Ivan's Lädle direkt am Besigheimer Marktplatz (zu erkennen unschwer an unserer attac-Fahne im Schaufenster).

Keine Artikel in dieser Ansicht.

TERMINE

Keine Ereignisse gefunden.