23. November 2013, 18 Uht - Bonn, Gewerkschaftshaus:

"The Lab"

(Film zu Waffen aus Israel)

Der Film „The Lab“, der sich mit israelischen Waffenexporten befasst, wird am Samstag, 23. November um 18 Uhr im Bonner Gewerkschaftshaus, Endenicherstr. 127 gezeigt. Veranstalter ist die Arbeitsgemeinschaft Völkerrecht und Menschenrechte in Palästina und Israel e.V. sowie die nakba-Gruppe Bonn. Der Eintritt ist frei.

Der israelische Filmregisseur Yotam Feldman und der israelische Wirtschaftswissenschaftler Shir Hevery werden nach der Vorführung zur Diskussion bereitstehen. Außerdem wird ein kleiner Imbiss mit palästinensischen Spezialitäten angeboten.

Der Film zeigt, wie der Staat Israel sein militärisches Knowhow, das er in den besetzten palästinensischen Gebieten und durch die Gaza-Kriege gewonnen hat, für seine internationale Stellung als Produzent von Waffen und Sicherheitstechnologie nutzt. Die Interviewpartner in dem Film sind hochgestellte israelische Generäle und Politiker, die offen über die Hintergründe des erfolgreichen israelischen Waffenexports erzählen. Sie berichten über Waffentests bei militärischen Einsätzen sowie über gezielte Tötungen im abgeriegelten Gazastreifen und im besetzten Westjordanland. Die Einsätze mit neuen Waffen werden gefilmt, um zu beweisen, wie einsatzfähig die Produkte sind, um ihnen das Siegel „war-proved“ geben zu können, ein hervorragendes Qualitätsmerkmal unter internationalen Waffenhändlern. Es ist diese Art der „Expertise“, die zu einer sehr hohen Nachfrage nach israelischen Waffen führt.

Weitere Informationen:
Martin Breidert,
Tel. 02224-9118059;
martin.breidert@gmx.de

 

Neuigkeiten

11.01.2015 | Stellungnahme von attac Deutschland zum "Friedenswinter" mehr

04.08.2014 | 39 Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats von Attac mehr

31.03.2014 | Offener Brief gegen "Henry-Kissinger-Professur" mehr

TERMINE

Keine Ereignisse gefunden.