Menü

[ 2020 ] [ 2018 ] [ 2016 ] [ 2015 ] [ 2014 ] [ 2013 ] [ 2012 ]2011 ] [ 2010 ] [ 2009 ] [ 2007 ]

20. Juli 2011, 20:00 Uhr - Afghanistan /Pakistan

Mythos Afghanistan
- warum die NATO den Krieg am Hindukusch fortführt

Vortrag von Jürgen Rose
Veranstalter:
attac Karlsruhe, AK Globalisierung und Krieg
Bürger für den Frieden
jubez Karlsruhe
pax-christi-Gruppe Karlsruhe 
Der Eintritt ist frei
[ Einladungs-Flyer ]

21. März 2011, 19:00 Uhr - Afrika

Die Weißen Kommen
Ein Theaterstück über Afrika. Über uns.

Aufführung der Berliner Compagnie  im Tollhaus
Veranstalter:
Stoffwechsel e.V.
mit Unterstützung durch
attac-Arbeitskreis "Globalisierung und Krieg" und
attac-Arbeitskreis "Neoliberale Politik und Gemeinwohl" sowie
"Bürger für den Frieden" und
Europa Union


Für die Veranstaltungen mit der Berliner Compagnie hatte das Schul- und Sportamt der Stadt die Schulen in Karlsruhe informiert.
[ Inhalt ] [ Flyer ]
[ 23.03.2011: Bericht in den Badischen Neuesten Nachrichten ]


8. Februar 2011, 19:00 Uhr - Naher Osten

Andreas Zumach
 Amerikanische und Europäische Interessen
und Politik im Nahen Osten

Vortrag von  Andreas Zumach
um 19:00 Uhr im ver.di-Haus, Rüppurrer Str.1a, 7.OG (Fahrstuhl vorhanden!)

Eine Veranstaltung von
attac Karlsruhe, Arbeitskreis Globalisierung und Krieg
in Zusammenarbeit mit
ver.di, Bezirk Mittelbaden-Nordschwarzwald ,
unterstützt durch
Bürger für den Frieden,
Deutsche Friedensgesellschaft-Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Gruppe Karlsruhe
und pax christi


Der Eintritt ist frei
[ Einladungsflyer ] Video-Aufzeichnung: [ Teil 1 ][ Teil 2 ][ Teil 3 ][ Teil 4 ]
Die Situation im Nahen Osten wird immer explosiver.
Warum engagieren sich die Amerikaner und Europäer nicht stärker für eine Lösung des israelisch- palästinensischen Konflikts?
Welche Interessen verfolgen die USA sowie Deutschland und die anderen EU-Staaten in der konfliktreichsten Region der Welt?
Was müssten Washington und Brüssel tun für eine Entschärfung der Konflikte?

Andreas Zumach ist Journalist und Buchautor. Er arbeitet als UNO-Korrespondent für "die tageszeitung" (taz) sowie andere Zeitungen, Rundfunk- und Fernsehanstalten am europäischen Hauptsitz der Vereinten Nationen in Genf.
Er ist Experte auf den Gebieten des Völkerrechts, der Sicherheitspolitik, der Rüstungskontrolle und internationaler Organisationen. In den 80er Jahren war Zumach Sprecher des bundesweiten Koordinierungsausschusses der Friedensbewegung. Im Jahr 2004 wurde ihm der Freiburger Kant-Preis verliehen, im Jahr 2009 der Göttinger Friedenspreis. Zumach ist Autor mehrer Bücher:
"Vereinte Nationen" (1995)
"Irak - Chronik eines gewollten Krieges"
(2003 gemeinsam mit Hans von Sponeck)
"Die kommenden Kriege
- Ressourcen, Menschenrechte, Machtgewinn - Präventivkrieg als Dauerzustand?"
(2005)
Im Frühsommer 2011 erscheint:
"Militärmacht Deutschland - wohin marschiert die Bundeswehr nach Afghanistan?"