China

 

18. Nov. 2008 - Informationsstelle Militarisierung:

China in Afrika: Positive Effekte?

Der Zugang zu Rohstoffen, so eine verkürzende Aussage, sei die Triebfeder hinter Chinas Afrika-Engagement. Die chinesische Export-Industrie braucht billige Rohstoffe um die Produktion zu gewährleisten und damit das Wirtschaftswachstum abzusichern, welches die Grundlage des Entwicklungsprojektes ist: die chinesische Bevölkerung aus der Armut zu führen. Als Rohstoffquellen bieten sich viele Länder und Regionen an – aus einer Reihe von Gründen Afrika aber besonders. Einer der ausschlaggebenden Gründe ist, dass Europa und die USA in den letzten 20 Jahren nur geringes Interesse daran gezeigt haben, positiv auf die Entwicklung in Afrika Einfluss zu nehmen. Chinas Regierung bedient sich in Afrika einer Reihe von Instrumenten und Maßnahmen, um ein positives Klima zu schaffen, aus dem heraus die wirtschaftlichen Interessen verfolgt werden können.

[ vollständiger Artikel ]

NEUIGKEITEN

23.05. - Keine Kampfdrohnen für die Bundeswehr! mehr

02.10. - Fluchtursachen beseitigen, statt Asylrecht weiter zu beschneiden mehr

11.01. - Stellungnahme von attac Deutschland zum "Friedenswinter" mehr

TERMINE

Keine Ereignisse gefunden.