Herzlich willkommen bei der bundesweiten AG ArbeitFairTeilen

Die Einen arbeiten bis zum Umfallen, haben keine Zeit für die Familie oder ihre persönlichen Interessen und werden trotzdem die Angst um den Arbeitsplatz nicht los. Die Anderen sind durch Arbeitslosigkeit verarmt und ausgegrenzt. Mit dieser Situation ist niemand zufrieden, die Mehrheit der Menschen wünscht sich eine Änderung. [weiterlesen]

Aktuelles

Einladung zur bundesweiten Klausur der AG ArbeitFairTeilen

Einladung zur bundesweiten Klausur der AG ArbeitFairTeilen am 18.03 2017 von 12.00 bis 19.00 Uhr
und 19.03. 2016 von 9.30 bis 14.30 Uhr
in Frankfurt am Main 

Liebe Freunde der Arbeitszeitverkürzung,
ihr seid herzlich dazu eingeladen, unsere Kampagne
„30-Stunden-Woche für Europa“ mit Euren Ideen weiter voran zu bringen

 Adresse:

Münchnerstr. 48, Frankfurt am Main, am Hauptbahnhof aussteigen und über den Haupteingang verlassen, Straße überqueren, nach rechts wenden und dann links in Münchner Str. einbiegen, ca. 200m, im unteren Attac Büro im 4.Stockwerk. 
Um Anmeldung bei Micha wird gebeten. Wer ein Hotelzimmer benötigt, bitte Angela melden. Sie organisiert sie.
Informationen hier


UNSER WORKSHOP EUROPEAN DEBATE ON SHORTER WORKING TIMES IM EUROPAPARLAMENT WAR EIN VOLLER ERFOLG!

Liebe Mitstreiter_innen für ein Europa mit mehr Zeit zum Leben, Lachen und Lieben,Die Vertreter_innen aus Gewerkschaften, Nichtregierungsorganisationen, Politik und Wissenschaft aus sieben Ländern begrüßten die Gründung eines informellen Netzwerks und beschlossen, im nächsten Jahr einen Workshop mit mehr beteiligten Organisationen aus noch mehr europäischen Ländern zu organisieren. Damit haben wir in Brüssel den Grundstein gelegt für eine neue Forderung in der europäischen Bewegung, die für ein emanzipatorisches, soziales und ökologisches Europa kämpft: Weniger Arbeiten, damit alle arbeiten und besser leben können.
In ein paar Wochen werden wir auch eine gemeinsame Erklärung der teilnehmenden Organisationen herausgeben.
Alle Details zur Konferenz finden Sie in Kürze hier.


Erstes europäisches Treffen zu Arbeitszeitverkürzung im Europaparlament!

 

Am 20. und 21. Oktober 2016 trafen sich zum ersten Mal auf europäischer Ebene namhafte Vertreter_innen von Gewerkschaften, Nichtregierungsorganisationen, Wissenschaftler_innen und EU-Abgeordneten, um gemeinsam zu beraten, ob und wie ein gemeinsamer Kampf für eine Verkürzung der Arbeitszeit in Europa und gegen die neoliberalen Versuche der EU, diese weiter auszudehnen, geführt werden kann.

Seit Beginn dieses Jahres arbeiten wir, die AG ArbeitFairTeilen, und unser Kooperationspartner Collectif Roosevelt (Frankreich) intensiv an der Organisation dieser Konferenz mit Vertreter_innen aus sieben Ländern Europas. Hier gehts zum Programm.

 

Link zum Kooperationspartner der Veranstaltung  http://www.rosalux.eu/eventdetail/event/european-debate-on-shorter-working-times/

Link zum Netzwerkinfo Gewerkschaftslinke: Für ein Europa mit mehr Zeit zum Leben, Lachen und Liebe  

01.11.2016 Gegenblende, Artikel von Thomas Gesterkamp. Arbeitszeitpolitik - Sechs Stunden sind genug

 

Mehr lesen, Idee der Veranstaltung

 

 

Kooperationspartner


Einladung zur bundesweiten Klausur der AG ArbeitFairTeilen am 03. von 12.00 bis 19.00 Uhr und 04.12. 2016 von 9.30 bis 14.30 Uhr in Frankfurt am Main

 Liebe Freunde der Arbeitszeitverkürzung,
dieses Mal machen wir ein Klausurtreffen und ihr seid herzlich dazu eingeladen,
unsere Kampagne „30-Stunden-Woche für Europa“
mit Euren Ideen weiter voran zu bringen 

Adresse: Münchnerstr. 48, Frankfurt am Main, am Hauptbahnhof aussteigen und ca. 200m laufen, im unteren Attac Büro im 5.Stockwerk .

Um Anmeldung bei Micha wird gebeten. Tel.:089/17104156 oder 0176/60814279

Vorläufige Tagesordnungspunkte:

A. Samstag 03.12. Berichte und gemeinsame Planung 
-        Bericht zur Altersummit-Konferenz „Social & Labour Rights“ am 25./26.11.
-        Bericht zu unserem Workshop in Brüssel am 20./21.11.
-        Nachbereitung des Workshops
-        evtl. schon Beginn des Klausurthemas
-        Sonstiges

B.  Sonntag 03.12.

Klausur zum Thema „ Wollen wir eine langfristige Kampagne planen, die auch Spaß machen darf ? 

Und können wir dafür aus dem Buch „Protest“ von Srdja Popovic und Matthew Miller etwas lernen? (Fischerverlag, ISBN 978-3-596-03377-5)

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme

 


DER FLÜCHTLING ALS HUMANKAPITAL

WIDER DIE NEOLIBERALE INTEGRATIONSLOGIK
Von Martin Koch und Lars Niggemeyer

Immer unübersehbarer wird das Topthema Flüchtlingspolitik von der AfD dominiert. Zwar verwehren sich Vertreter etablierter Parteien gegen obsessive Forderungen nach Schusswaffengebrauch an der Bundesgrenze. Doch hektische Initiativen um Obergrenzen, Sanktionen, verschärfte Abschiebungsregelungen und unterbundenen Familiennachzug markieren ein Zurückweichen gegenüber rechtspopulistischen Positionen. Es fehlt die Vision einer prosperierenden Einwanderungsgesellschaft. Der noch im Herbst letzten Jahres leitgebende humanistische Appell der deutschen Bundeskanzlerin scheint angesichts aktueller Meinungsumfragen aufgebraucht. Mehr

Arbeitszeit verkürzen statt verlängern

Die Arbeitgeber wollen eine Verlängerung der täglichen Arbeitszeit über 8 Stunden hinaus ermöglichen. Dazu soll das Arbeitszeitgesetzes revidiert werden, statt des 8-Stunden-Tages soll eine wöchentliche Höchstarbeitszeit festgelegt werden.

[Weiterlesen]

Bündniswebseite

Aktuelle Meldungen und Aktionen veröffentlichen wir auf unserer Bündniswebseite: http://www.arbeitszeitverkuerzung-jetzt.de/

Attac fordert nun auch offiziell die 30-Stunden-Woche

Das höchste Gremium von Attac Deutschland, der Ratschlag (Mitgliederversammlung) hat am 21. April 2013 in Leipzig im Konsens folgende Resolution mit dem Titel "30-Stunden für Europa bei vollem Lohn- und Personalausgleich" verabschiedet: [weiterlesen]

NEUIGKEITEN

16.03. - 35-Stunden-Woche, Urlaubsverlängerung und Entgelterhöhung sind möglich! Hier ein Link zum einem aktuellem Tarifabschluss der IG Metall: mehr

18.01. - Breites Bündnis kritisiert "obszöne" Vermögensverteilung in Deutschland und kündigt Aktionsplan zum Bundestagswahlkampf an mehr

29.12. - Eine radikale Arbeitszeitverkürzung wäre eine Alternative zur Leiharbeit mehr

TERMINE

Keine Einträge gefunden