Norman Paech

Völkerrecht und Krieg

Das Völkerrecht hat einen starken Wandel erfahren. Seit den 90er Jahren stehen auch traditionelle Pfeiler, wie die staatliche Souveränität und die Auflösung des absoluten Gewaltverbots des Artikels 2 Ziffer 4 UN-Charta in der Diskussion. Da stellt sich die Frage, ob es sich hier um eine konstruktive Weiterentwicklung des Völkerrechts zur Sicherung des internationalen Friedens handelt oder um eine Instrumentalisierung der Menschenrechte aus geostrategischen und machtpolitischen Interessen.

NEUIGKEITEN

23.05. - Keine Kampfdrohnen für die Bundeswehr! mehr

02.10. - Fluchtursachen beseitigen, statt Asylrecht weiter zu beschneiden mehr

11.01. - Stellungnahme von attac Deutschland zum "Friedenswinter" mehr

TERMINE

Keine Ereignisse gefunden.