Zeig RWE die Rote Karte und die Rote Linie! Proteste zur Jahreshauptversammlung

Zeig RWE die Rote Karte und die Rote Linie!

Kundgebung und „Aktion Rote Linie“ am 27.04.2017

von 08:00 bis 11:00Uhr vor der Grugahalle in Essen

Der Energiekonzern RWE baut im Rheinischen Braunkohlerevier weiterhin Braunkohle ab und verbrennt diese in den Kraftwerken. RWE zerstört dafür Wälder, Dörfer, die Gesundheit von vielen Menschen und das globale Klima.Wir können das nicht tolerieren!

Am 27. April tagt in Essen die Jahreshauptversammlung von RWE: eine gute Gelegenheit, um unserem Standpunkt Gehör zu verschaffen und zu zeigen, dass es für Investitionen in fossile Energien keine gesellschaftliche Akzeptanz mehr gibt!

Ab ca. 9:00 Uhr bis ca. 10:00 Uhr wollen wir vor der Gruga-Halle eine Rote-Linie in Form einer Menschenkette mit Roten Karten, Roten Bändern, Transparenten usw. bilden.

  • Rote Karte für die Kohleindustrie!
  • Rote Karte für die Gesundheitsgefährdung!
  • Rote Karte für die Repression gegen Klima-Aktivist*innen!
  • Rote Karte für HGÜ-Strom-Leitungen!
  • Stoppt die Tagebaue!
  • Rote Linie alte A4 für den Tagebau Hambach!
  • Rote Linie A61 für den Tagebau Garzweiler!
  • Rodungs-Stopp im Hambacher Forst ( -Wald)!

Der Dachverband der Kritischen Aktionär*innen und Attac Köln ruft dazu auf am 27.4. vor den Toren der Grugahalle auf (Grugaplatz/ Norbertstraße, Essen).

http://kritischeaktionaere.de/

http://www.attac-koeln.de/startseite/

Aktionstage gegen Braunkohle im Rheinland (24.-29.8.2017)

Im August (24.-29.8.2017) wird es im rheinischen Braunkohlerevier eine Zusammenarbeit von ganz verschiedenen Akteuren geben: mit lokalen Initiativen, Umweltverbänden, mehreren Klimacamps, libertären Kleingruppen und Klimaaktivist*Innen aus ganz Europa nehmen wir den Kohleausstieg selbst in die Hand.

Weltklimakonferenz 2017 in Bonn (COP 23)

Unter der Präsidentschaft der Fidschi-Inseln werden dieses Jahr c.a. 20 000 Diplomaten in Bonn erwartet, um die Ziele der Paris-Konferenz (COP21) umzusetzen, die Klimaerwärmung deutlich unter 2 Grad zu halten. Umweltgruppen wollen demonstrieren, dass trotz aller Verhandlungen, die Klimazerstörung ungebremst, vor allem auch in Deutschland und  Nordrhein-Westfalen, weiter betrieben wird.

TERMINE

24.08.17 - 29.08.17
Aktionstage gegen Braunkohle im Rheinland mehr

06.11.17 - 17.11.17
Weltklimakonferenz 2017 in Bonn (COP 23)  mehr