Attac - Logo


Die Regionalgruppe Attac-Rhein-Sieg

Wir sind eine von deutschlandweit etwa 180 lokalen Gruppen des globalisierungskritischen Netzwerkes attac. Ausgehend von unserer Überzeugung, dass die Wirtschaft den Menschen dienen muss und nicht umgekehrt, engagieren wir uns für eine gerechte, demokratische und ökologisch nachhaltige Globalisierung. Wir sind nicht gegen Globalisierung - aber gegen eine Globalisierung, in der die Menschen nur noch den Interessen der Wirtschaft untergeordnet sind. Nach dem Motto: Globalisierung wird gemacht, also kann man sie auch anders machen!

Wir versuchen in der Politik des Rhein-Sieg-Kreises das Thema Nachhaltigkeit zur Grundlage aller politischen Entscheidungen zu machen, indem wir immer wieder im Kreistag und seinen Ausschüssen darauf hinweisen, bzw. dies mit den Mitteln, die uns als Bürger*innen möglich sind, einfordern.

Außerdem setzen wir uns für einen gerechten Welthandel ein, beteiligen uns an der europäischen Kampagne gegen Schiedsgerichte und für die Einführung einer Rechenschaftspflicht von Konzernen bei Menschenrechtsverletzungen in Freihandelsabkommen etc.

weitere Themen, die immer wieder von uns diskutiert werden:
Finanzwirtschaft,Geld / Demokratie / Klima / Landwirtschaft

Zu diesen Themen machen wir im Rhein-Sieg-Kreis regelmäßig Infostände, Vorträge oder Aktionen.


Termine für Monats-Treffen attac rhein-sieg

Nächstes TREFFEN ist am Mo 2.12..2019  um 19:00 Uhr

Die darauf folgenden Termine: jeweils 1. Montag im Monat um 19:00 Uhr
(Ist der 1. Montag ein Feiertag, wird das Treffen auf den 2. Montag verschoben)

immer im Gemeindezentrum - Paul-Gerhardt-Haus
St. Augustin-Niederpleis, Schulstr. 57

Wir freuen uns immer über neue Gesichter, die bei uns mitmachen  oder sich einfach nur mal informieren wollen!
 

November-Demo-Termine

Klimawache Bonn
jeden dritten Dienstag im Monat um 18:30 Uhr auf dem Münsterplatz (während des Weihnachtsmarktes auf dem Martinsplatz). Nächster Termin:

Dienstag, 19.11.  18:30 - 19:30 Uhr  Martinsplatz

Das Thema wird Handelsabkommen und Klimawandel sein, bei dem auch das Bonner Bündnis gegen TTIP und für solidarischen Welthandel, in dem auch Attac Bonn aktiv ist, beteiligt sein wird.
Mehr dazu unter

https://klimawache-bonn.de/

 

Globale Fridays for Future - Demo  29.11.

Siegburg 9.30 Uhr  , Markt       (und in vielen anderen Städten)

Infostand beim Stadtfest in Siegburg (23.-25. August 2019)

Vom 23.-25. August 2019 fand ein Stadtfest in Siegburg statt. Die attac-Gruppe Rhein-Sieg nahm gemeinsam mit anderen befreundeten Organisartionen im Kreis mit einem Infostand teil und gab Informationen zu Klima-Killern und Klima-Rettern.

 


Bürgeranregung Klimanotstand

Foto (c) A.Behlau
Das ökologische Gleichgewicht der Erde ist wie eine Seifenblase - lange stabil ...
bis zum Kipppunkt, dem Platzen der Seifenblase

Am Freitag, den 14.6.2019 hat attac gemeinsam mit der BI Naturfreunde Troisdorf, dem BUND Rhein-Sieg-Kreis und dem NABU Kreisverband Rhein-Sieg den Kreistag und all 19 Kommunen im Kreis angeschrieben und eine "Bürgeranregung gemäß §21 KrO NRW / §24 Gemeindeordnung NRW - Resolution zur Ausrufung des Klimanotstands" eingereicht.

Wir regen damit an, dass der Kreistag und die Räte der Kommunen im Kreis in ihrer nächsten Sitzung den Klimanotstand für den Rhein-Sieg-Kreis bzw.für ihre Gemeinde feststellen und in einer Resolution beschließen mögen, Maßnahmen zu ergreifen, die über die bisherigen Aktivitäten im Bereich Klimaschutz hinausgehen.

Mit dem Klimanotstand sollen der Kreis und die Kommunen anerkennen, dass wir uns mitten in der Klimakrise befinden. Sie sollen sich verpflichten, den Klimaschutz bei allen Entscheidungen mitzudenken und sich auch beiden Kommunen, im Kreis, auf Landesebene und allen Gremien, in denen sie vertreten sind, für den Klimaschutz stark zu machen sowie aktiv bei den Einwohnern/Einwohnerinnen für Verhaltensänderungen zu werben.

Hier finden Sie unseren Bürgerantrag mit einem Vorschlag für die Resolution.




Kampagne für Menschenrechte und gegen Konzernklagen

Zusammen mit über 150 anderen europäischen Organisationen hat Attac die Kampagne Menschenrechte schützen - Konzernklagerechte stoppen ins Leben gerufen. Mit der Kampagne sollen die Sonderklagerechte für Konzerne gestoppt werden, wie sie als Investitionsschutz in den neuen Freihandelsabkommen wie CETA und JEFTA enthalten sind. Außerdem sollen Konzerne haftbar gemacht werden können, wenn sie Menschenrechte verletzen. Das sollte doch eigentlich selbstverständlich sein, dass Unternehmen die Menschenrechte einhalten. Also bitte an der Aktion teilnehmen und verbreiten: Kampagne online unterstützen!

Zur Kundgebung am 1.Mai in Siegburg haben wir für diese Kampagne Unterschriften gesammelt und Info-Flyer verteilt.

19. Mai: Demo in Köln --- Ein Europa für alle

Am 19. Mai fanden in sieben deutschen Städten (Berlin, Hamburg, Köln, Stuttgart, Frankfurt, München, Leipzig) Demos unter dem Motto „Ein Europa für alle“ statt: https://ein-europa-fuer-alle.de/

Auch in anderen europäischen Ländern wird es Kundgebungen geben. Attac war Teil des Trägerkreises der Demos und hat es in dieser Rolle geschafft, zusammen mit anderen Organisationen dem Bündnisaufruf einen EU-kritischeren Klang zu verpassen. Außerdem gab es einen eigenständigen Attac-Aufruf, mit dem wir zu den Demos mobilisierten – und eine Erklärung zur Europawahl.

Attac-Aufruf: https://t1p.de/attac-aufruf-19-5

Attac-Erklärung zur Europawahl: https://t1p.de/attac-erklaerung-europawahl

https://t1p.de/attac-erklaerung-europawahl

https://t1p.de/attac-erklaerung-europawahl




attac Rhein-Sieg beteiligt sich an DIVESTMENT-Kampagne in NRW

Greenpeace Köln, Urgewald und fossil-free starteten 2018 eine Kampagne, bei der alle Kommunen in NRW, die noch RWE-Aktien besitzen, angeschrieben bzw. besucht wurden.

Wir von attac Rhein-Sieg beteiligten uns an der Aktion und sind seither mit Einwohneranfragen und Bürgeranregungen im Kreistag aktiv. mehr ....


     

Neuigkeiten

14.06.2019 | Klimanotstand im Rhen-Sieg-Kreis mehr

TERMINE

Keine aktuellen Termine vor Ort.

Keine Ereignisse gefunden.