Menü

Infobrief Attac-Regionalgruppe Nienburg Nr. 27 – 2021/Juni

Liebe Attacies und Freund*innen

Heute neue aktuelle Infos zu Aktionen und Veranstaltungen und Aktionen – auch in Nienburg.

 

  1.  

Sommerakademie & warm up – Anmeldung & Programmübersicht

Vom 23. bis zum 25. Juli findet die Attac-Sommerakademie statt, leider auch in diesem Jahr vorwiegend digital: https://attac.de/soak.

An einigen Veranstaltungen könnt Ihr „in Präsenz“ in der Evangelischen Akademie in Frankfurt teilnehmen.

Unter dem Motto „Wie wollen wir leben? Visionen einer anderen Globalisierung“ wenden wir uns in Workshops, Podien und Diskussionsveranstaltungen den vielen Facetten zu, die ein
gutes Leben ausmachen.

Im Vorfeld der eigentlichen SoAk findet seit Mitte des Monats ein „Warm up“ mit Veranstaltungen am Dienstagabend statt. Zwei davon stehen noch aus:

  • 29.06.: Verschwörungserzählungen erkennen und widersprechen (Teil I) (s. u.)
  • 06.07.: Free, Safe, Legal! Schwangerschaftsabbruch in Deutschland und Polen

Zur Warm-up-Seite: https://attac.de/sommerakademie/sommerakademie-warmup

  1.  

Verschwörungserzählungen erkennen und widersprechen

Sommerakademie Warm-up!

https://www.attac.de/sommerakademie/sommerakademie-warmup

Wir freuen uns auf eine spannende Veranstaltung mit euch!

Viele Grüße von der Vorbereitungsgruppe

29. Juni 2021 | 19:30 - 21:00 Uhr | Anmeldung erforderlich!

Verschwörungserzählungen erkennen und widersprechen (Teil I)

Verschwörungserzählungen (VE) haben während Corona Hochkonjunktur. Doch was ist an ihnen problematisch, wie kann man sie erkennen und vor allem, wie können wir gut reagieren, wenn in unserem Umfeld oder in unserer politischen Gruppe, Menschen anfangen, diese zu reproduzieren?

Wie können wir zwischen berechtigter Kritik vermachteter Strukturen und rassistischen, antidemokratischen und antisemitischen VE unterscheiden?  

Das Format gliedert sich in zwei Schwerpunkte auf: In diesem ersten Teil geht es darum, VE erkennen zu können und  herauszuarbeiten, was an diesen problematisch ist. Warum haben VE oft antisemitische Inhalte? Woran erkennt man die entsprechenden Codes? Wer verbreitet VE und mit welchen Motiven? Die erste Workshop-Einheit hat zum Ziel, auf diese Fragen, gemeinsam Antworten zu erarbeiten.

Im zweiten Teil des Workshops (Termin folgt) liegt der Schwerpunkt darauf, wie wir mit VE in unserem Umfeld umgehen können. Wann lohnt es sich zu diskutieren? Wie überwinde ich die Schrecksekunde? Was sind gute Argumentationsstrategien? Basierend auf den Erfahrungen von Teilnehmer*innen, arbeiten wir typische Argumentationsmuster heraus und üben, wie wir in konkreten Situationen darauf reagieren können und wollen.

Referent*innen: Anike Berane, Fiona Hause, Maximilian Jung, (Aktive im bundesweiten Netzwerk von ATTAC, Projektgruppe Attacademie 2020)

Achtung: Die Teilnehmer*innenzahl ist wegen des Workshop-Charakters begrenzt. Interessent*innen melden sich daher bitte per Email an unter jourfixe@attac-ffm.de. Die Anmeldungen werden entsprechend dem Eingang berücksichtigt. Die Einwahldaten senden wir Euch zusammen mit der Anmeldebestätigung.

Gastgeber*in ist ATTAC Frankfurt/M:
https://www.attac-netzwerk.de/frankfurt/wer-sind-wir/jour-fixe#c120249

  1.  

Rüstungsprotest – Postkartenaktion „Nein zu FCAS“

Attac lehnt das milliardenschwere europäische Rüstungsprojekt "Future Combat Air System" (FCAS) ab und fordert, die dafür veranschlagten Gelder für einen sozial-ökologischen Umbau der Rüstungsproduktion zu nutzen.

 

 

  1.  

Verkehr, RWE, Gesundheit & Patente

Hier kommt der Rückblick auf die vergangenen Wochen. Viel Spaß damit.
Lasst Euch inspirieren:

  • Am ersten Juniwochenende waren bundesweite Verkehrswende-Aktionstage.
    Viele Organisationen und Initiativen hatten aufgerufen und Attac war mit seiner einfach.umsteigen-Kampagne natürlich dabei:

https://attac.de/kampagnen/verkehrswende/aktionstage-mobilitaetswendejetzt

  1.  

Wer zahlt? – Kampagnenseite ist online

Die Internetpräsenz der neuen Attac-Kampagne „Wer zahlt?“ ist online:
https://www.attac.de/kampagnen/wer-zahlt/startseite-wer-zahlt

  • Ein Flyer ist im Druck und erste Aktionen sind geplant. Seid gespannt – und macht mit.
  • Am 21. August ist bundesweiter Aktionstag von „Wer hat, der zahlt!“, da wird Attac sicherlich mit kreativem Protest dabei sein.


     

 

  1.  

Logistikzentrum Nienburg – Info vom BUND

 

Moin liebe Bündnispartner*innen,

es wird Zeit, dass wir weitere Aktionen gegen das "Logistikzentrum" planen. Es ist zwar zu vermuten, dass die Politik keine Entscheidung über das "Logistikzentrum"  vor den Kommunalwahlen treffen wird, weil sie sich dadurch Nachteile  bei den Kommunalwahlen ausrechnen, aber gerade deshalb ist weiterer Protest nötig. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben und jetzt lassen sich coronabedingt besser Aktionen durchführen.

Weiter unten seht ihr auch den Aufruf von Jonas (fridays for future), der einen Termin-Vorschlag für ein Arbeitstreffen macht. Bitte gebt mir und Jonas eine Rückmeldung, ob ihr an dem Samstag könnt. Vorher geht es bei mir schlecht.


LG

Erk Dallmeyer - Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)e.V.
Kreisgruppe Nienburg

Stettiner Straße 2a, 31582 Nienburg
Tel. 05021-14499    -    e-mail: erk.dallmeyer@bund-nienburg.de

 

Hallo werte Bündnismitglieder,

es ist nun ein wenig Planungszeit, seit der Fahrraddemo verstrichen und wir würden gerne die Aktionen gegen das Logistikzentrum in der Zukunft planen.
Das Thema wird als Vorbereitung auf die Kommunalwahl, sowieso ein wichtiger Teil unserer Aktionen und wir würden uns natürlich sehr darüber freuen, wenn wir daher als Bündnis Aktionen im Hinblick auf die Wahl vorbereiten und umsetzen können. Daher würden wir gerne noch einmal den Vorschlag eines Treffens/einer Telefonkonferenz anbieten, als Termin haben wir, vorausgesetzt es können möglichst viele, Samstag den 03.07.2021 um 18 Uhr eingeplant. Treffpunkt wäre dann entweder Zoom oder persönlich an der frischen Luft.

Die BUNDjugend ist schon mitten in der Planung einer Sprühkreideaktion am 08.07.2021 nachmittags/Abends auf der Langen Straße. Das würde sie dann ebenfalls vorstellen.

Deswegen würden wir einmal darum bitten, dass ihr euch zurückmeldet und uns mitteilt, ob euch der Termin passt. Dazu könnt ihr dann natürlich auch direkt Punkte nennen, die dann noch angesprochen werden sollten, wir werden daraus dann eine Tagesordnung erstellen.

Um das Bündnis eventuell zu erweitern, werden wir auch noch einmal eine Mail an unser
Klimaschutzbündnis verfassen, auf dass der Widerstand wachsen möge.

Wir hoffen, dass ihr alle genauso motiviert wie wir sind,

Mit aktivistischen Grüßen,

Jonas Thurau im Auftrag von Fridays For Future Nienburg

 

  1.  

Termine, Termine, Termine(https://attac.de/veranstaltungen)

  • 29. 06.                   Online: Verschwörungserzählungen erkennen und widersprechen
  • 01. 07.                   KoKreis-Sitzung der Regionalgruppe Nienburg (Ort noch offen – mel                              det euch bei mrempe@freenet.de, dann teile ich euch Ort und Zeit mit.
  • 03. 07.                   Treffen wg. Logostiokzentrum Nienburg
  • 06. 07.                   Online: Schwangerschaftsabbruch in Deutschland und Polen
  • 23. - 25. 07.          Online: Attac-Sommerakademie
  • 21. 08.                   Aktionstag „Wer hat, der zahlt!“

 

Infobrief 26-Mai '21

Infobrief 25-2021