Menü

Frauen*treffen bei attac-Niederrhein

Frauen* organisieren Solidarität und schaffen Veränderungen, beispielsweise sorgen Emma Gonzalez für schärfere Waffengesetze oder Alexandria Ocasio-Cortez für eine höhere Besteuerung von Reichtum in den USA. Greta Thunberg mobilisiert weltweit Hunderttausende.
Jedoch macht eine Bundeskanzlerin die Politik nicht besser, und Frauen in den Aufsichtsräten von Konzernen ändern nichts an deren zerstörerischer Profitorientierung.

Frauen* sind in vielen Bewegungen, auch in Attac, immer noch unterrepräsentiert, bzw. ihre Stimmen bleiben ungehört. Die Überwindung von patriarchalen Strukturen und Sexismus sowie eine Feminisierung von Politik werfen viele Fragen auf. Um diese Strukturen und unsere eigene Situation zu reflektieren, treffen wir uns im Kreise der Frauen* bei attac-niederrhein.

Die regelmäßigen Frauen*treffen bei attac-niederrhein dienen dazu sich untereinander auszutauschen und zu beraten. Themen die in attac diskutieren werden, reflektieren wir aus einer feministischen Sicht. Wir planen gemeinsame Aktivitäten und Aktionen. Wir suchen die Vernetzung mit anderen Teilen der Frauen*bewegung.

Wenn du Interesse hast und als Frau* gerne dabei sein möchtest, wende dich gerne an:

Gudrun Bryk

Dr. Heike Knops