IAA Proteste, 12-15.9

Am 12. September öffnen sich wieder die Tore der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt/M., trotz Besucherrückgang immer noch größte Automesse der Welt. Als gäbe es keine aufziehende Klimakatastrophe werden dort noch immer tonnenschwere, klimazerstörende Blechkarren inszeniert.

Doch dieses Mal werden die Autokonzerne und die sie hofierende Politik sich nicht mehr ungestört selbst feiern: Zum ersten Mal bereiten gleich zwei Bündnisse Proteste gegen den Wahnsinn des 'immer schneller, immer schwerer' vor - und an beiden ist Attac beteiligt. Wir machen damit deutlich, dass es mit der Zerstörung unseres Klimas sowie unserer Städte und Dörfer nicht weitergehen kann. Wir brauchen eine grundlegende Mobilitätswende, und zwar sofort - die Technologie dafür ist längst vorhanden!

Weitere Informationen: www.attac.de/kampagnen/verkehrswende/12-159-iaa-proteste

Neuigkeiten

02.07.2019 | Aktionstag Menschenrechte schützen, Konzernklagen stoppen 12.10.19 mehr

12.04.2019 | Jetzt erst recht - mach mit bei Attac mehr

11.04.2019 | Petition "Menschenrechte schützen - Konzernklagen stoppen" mehr

TERMINE

18.11
Treffen des Marburger Bündnis gegen TTIP mehr