Ursachen des Rechtsrucks in der politischen Landschaft

exemplarisch anhand von AfD und ALFA in Rheinland-Pfalz

Vortrag zum 18. Dezember 2015 – Tag der Migration

Referent: Andreas Kemper

Soziologe, Publizist, Kenner und Kritiker der rechtsradikalen Szene

Freitag, 18. Dezember 2015, um 18:00 Uhr

Julius Lehlbach Haus (DGB) Kaiserstr. 26-30 Mainz

 

Seit 2010 mit einer nie zuvor dagewesenen Medienkampagne von Bertelsmann, BILD, SPIEGEL usw. Thilo Sarrazins rassenhygienischen Behauptungen normalisiert wurden, aben wir einen künstlich gedüngten Boden für das beharrliche Wachstum einer faschistoiden Partei. Neurechte Politiker wie Björn Höcke von der Alternative für Deutschland bedanken sich daher noch heute in ihren rassistischen und faschistischen jeden für Sarrazins Vorstoß.

Dabei waren Sarrazins Thesen nicht neu, sondern platte Plagiate der bevölkerungsbiologischen rassistischen Neuen Rechten. Neu war, dass die Mainstreammedien ausgerechnet zu Beginn der Wirtschaftskrise die Zeit für gekommen hielten, Rassismus und Bevölkerungsbiologie zu enttabuisieren, die Inhalte faschistischer Kleinverlage in Millionenbestseller zu verwandeln. Diese Inhalte stellen sich als konsequente Radikalisierungen der Regierungspolitik dar, die 1993 in der Asyl-, 2004 in der Arbeits- und 2006 in der Familienpolitik sozialpolitische durch bevökerungs politische Orientierungen ersetzten.

Im Vortrag wird dargestellt, wie die Neue Rechte in den letzten fünf Jahren stärker werden konnte, welche Spannungen es in der Neuen Rechten gibt und wie Pegida und vor allem die Alternative für Deutschland als Instrumente der Neuen Rechten in Erscheinung treten.

 

Veranstalter:

 

Landesmigrationsausschuss
Rheinland-Pfalz - Saarland

Landeserwerbslosenausschuss

Rheinland-Pfalz - Saarland

Julius Lehlbach (DGB) Haus, Kaiserstr. 26-30, 55116 Mainz

NEUIGKEITEN

14.09. - Zehn Jahre Krise: Zeit die Finanzmärkte zu demokratisieren mehr

07.09. - Attac verurteilt Räumungen im Hambacher Forst mehr

07.09. - Bundesweiter CETA-Aktionstag am 29. September mehr

TERMINE

Keine Ereignisse gefunden.