< Probeblockade" der KfW - Bank in Frankfurt a. M.
07.09.2010 04:02 Alter:

9 yrs

Kategorie: Heilbronn
Von: Heilbronn

Aktion "Letztes Hemd" - großes Interesse in Heilbronn

Bündnis fordert mit Pinsel und Farbe „Oben besteuern statt unten streichen“- Bemalte „letzte Hemden“ reisen zu Protestaktion nach Berlin


Anlässlich der bevorstehenden Verhandlungen über das Sparpaket im Bundestag lud die Attac-Gruppe Heilbronn, als Teil eines Bündnisses von Montagsdemo, Die Linke und Heilbronner-Arbeitslosen-Initiativen am Montag Abend (06.09.2010) auf den Kiliansplatz zum Bemalen „letzter Hemden“ ein. Die ausgedienten und nun mit Sprüchen versehenen Kleidungsstücke werden bei einer Protestaktion in Berlin zum Einsatz kommen und unterstreichen, dass der Bundeshaushalt nicht so unsozial gestaltet werden darf.

„Der Vorschlag der Bundesregierung streicht Arbeitslosen und Familien Elterngeld, Heizkostenzuschlag, Rentenbeiträge und Übergangsgeld, während die Reichen außen vor bleiben. Auch Banken und Investmentfonds als Verursacher der Finanzkrise werden nicht herangezogen“, kritisiert Christoph Köble von Attac Heilbronn. „Weil Schwarz-Gelb den Ärmsten das letzte Hemd nehmen will, bringen wir viele Hemden mit Protestaufschriften nach Berlin. In dieser Form darf der Bundestag dem Haushaltsentwurf im September nicht zustimmen!“

Statt im Sozialbereich zu kürzen, fordert ein Bündnis mit dem Kampagnen-Netzwerk Campact, Verdi, Attac und dem Aktionsbündnis Sozialproteste, dass der Spitzensteuersatz deutlich angehoben wird. Die 1997 ausgesetzte Vermögenssteuer solle wieder eingeführt und die Finanztransaktionssteuer, die direkt bei den Verursachern der Finanzkrise ansetze, endlich umgesetzt werden.

Wer ein eigenes Hemd mitbrachte, konnte es am Nachmittag auf dem Kiliansplatz selbst bemalen, die Gruppe hielt aber auch einige alte Hemden für wütende oder besorgte BürgerInnen bereit. Zahlreiche Kinder, Jugendliche und Erwachsene beteiligten sich an der Aktion. Mitte September, wenn der Haushalt in den Bundestag eingebracht wird, werden auch die Hemden aus Heilbronn auf einer riesigen Wäschleine vor dem Bundestag aufgehängt.


Die Heilbronner Stimme berichtete am 08.09.2010 über die Aktion:

Protest-Aktion mit letzten Hemden am Kiliansplatz

Regionale Attac-Gruppe protestiert gegen aktuelles Sparpaket der Bundesregierung

463347800!7002
Puppe mit „Letztem Hemd“ am Heilbronner Kiliansplatz Foto: Brian Bailey
 

Heilbronn Das Motto ist Programm: Mit allerlei „letzten Hemden“ protestierte die regionale Attac-Gruppe auf dem Heilbronner Kiliansplatz gegen das aktuelle Sparpaket der Bundesregierung. Im Rahmen der bundesweiten Polit-Aktion riefen die Demonstranten Passanten dazu auf, ausgediente Kleidungsstücke mit Sprüchen zu bemalen und auf eigens installierte Wäscheleinen aufzuhängen. Inzwischen sind sie alle auf dem Postweg nach Berlin, wo sie pünktlich zu ersten Sitzungwoche vor dem Reichstag aufgehängt werden sollen.

„Genug gekürzt – umverteilen“ stand beispielsweise auf Christoph Köbles viel zu kleinem T-Shirt. Der 45-jährige Betriebswirt ging mit „Ungereimtheiten im Sozialabbau“ hart ins Gericht. „Warum kann man nicht die zur Kasse bitten, die die Verschuldung verursacht haben?“ „Schüler, Rentner, Schwache: Im Prinzip wird immer nur bei denen gespart, die sich nicht wehren können“, monierte IT-Systemadministratorin Sandra Steiner-Köble aus Neckargartach. Auf ihrem Oberteil stand schlicht: „Sparpaket stoppen!“ „Die Schere zwischen Armen und Reichen geht immer weiter auseinander“, sagte Elke Ehinger aus Frankenbach. Die Heilpraktikerin hatte sich den Schuldigen aufs Hemd gemalt: das Sparpaket der Bundesregierung.

Attac-Sprecher Wolfgang Bauer und ein gutes Dutzend Mitstreiter, darunter auch Linke und Hartz-IV-Aktivisten, trugen auf dem Kiliansplatz auch ihre Vorstellungen zu Markte: von der Erhöhung des Spitzensteuersatzes über die Wiedereinführung der Vermögenssteuer bis hin zum „ Stopp der Kürzungen im Sozialbereich“.


NEUIGKEITEN

31.08. - Film: Zwei Leben (04.10.2019 - 20:00) mehr

31.08. - Film: Paula (06.09.2019 - 20:00) mehr

08.06. - Film: Ich, Daniel Blake mehr

TERMINE

04.10
Film: Zwei Leben mehr

25.10
Bedingungsloses Grundeinkommen - Vortrag von Peter Kaspar mehr

14.11
Bedingungsloses Grundeinkommen - Vortrag von Peter Kaspar mehr