Herzlich willkommen auf der Seite der attac Gruppe DIEPHOLZ NORD!

NÄCHSTE TERMINE

19. Februar
19:30

Treffen der attac-Gruppe Diepholz-Nord


Delcasy
Syke

26. Februar
19:00

Vortragsreihe Landwirtschaft und Globalisierung:
"Wie viel Insekten brauchen wir?
Landwirtschaft ohne Pestizide
"

Gleis 1
Syke

Einladung zum Treffen der Attac Regionalgruppe Diepholz-Nord

 

 

Liebe Freundinnen und Freunde  von attac,
unser nächstes Treffen wird stattfinden

 

am Dienstag, 19. Februar 2019

 

um 19.30 Uhr

 

 

im Café „ Delcasy“ in Syke, Schloßweide 12

 

 

Folgende Punkte stehen auf der Tagesordnung:

 

1.  Begrüßung

2.  Protokoll vom 15.01.2019

3.  Neues von CETA, Jefta und Co.

4.  Nachbereitung Film "Tomorrow" am 13.02.2019

5. Gastvortrag: "Mehr Demokratie", Katrin Tober, Bremen

6.  Verschiedenes

 

 

Vortragsreihe 2019: Landwirtschaft und Globalisierung


Globalisierungskritische Filmreihe 2019


Globalisierungskritische Filmreihe 2019

Artikel aus der Kreiszeitung vom 04.01.2019


ATTAC DIEPHOLZ-NORD

ATTAC ist mit über 90.000 Mitgliedern in über 50 Ländern Teil der weltweiten globalisierungskritischen Bewegung. Attac verbindet Menschen und Organisationen, die gemeinsam für soziale und ökologische Gerechtigkeit streiten und Alternativen zum globalisierten neoliberalen Handel suchen.

 

Attac wurde 1998 in Frankreich gegründet. Der Name attac bedeutet 'association pour la taxation des transactions financières et pour l'action citoyenne (Vereinigung zur Besteuerung von Finanztransaktionen im Interesse der BürgerInnen). Die Erkenntnis, dass die Finanzmärkte das Haupthindernis für die Entwicklung einer sozialen, ökologischen, solidarischen und demokratischen Entwicklung darstellen, führte zu der Forderung einer Finanztransaktionssteuer. Seit Anfang 2000 gibt es Attac auch in Deutschland als ein breites gesellschaftliches Bündnis, das vom BUND, terre des hommes, Medico International, kirchlichen Verbänden sowie über DGB-Organisationen, Parteien und vielen weiteren Organisationen unterstützt wird. In Deutschland gibt es mehr als 170 Ortsgruppen.

 

2012 wurde auch hier attac-Diepholz-nord gegründet. Seitdem treffen sich Menschen jeden Alters mit verschiedenem Lebens- und politischen Hintergrund um gemeinsam zu diskutieren, zu informieren und zu handeln, z.B. durch Aktionen in der Syker oder Bassumer Innnenstadt.

 

Unser Anliegen ist es die oft komplexen und schwer verständlichen Zusammenhänge der Globalisierung einer breiten Öffentlichkeit zu vermitteln. Wir laden Experten und PolitikerInnen zu Vorträgen und Podiumsdiskussionen ein um z. B. über Freihandelsabkommen TTIP, TiSA und CETA oder die Lage in Griechenland zu diskutieren. Zu Demonstrationen gegen TTIP, TiSA und CETA haben wir aufgerufen um gemeinsam nach Berlin und Hamburg zu fahren.

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Landwirtschaft, die in Niedersachsen durch intensive Tierhaltung und als Folge durch hohe Nitratbelastung geprägt ist.

 

Attac bedeutet Politik von unten zu machen. Es gibt keine Vorsitzenden sondern ein Plenum, bei dem sich Mitglieder und Interessierte treffen und Arbeitskreise zu bestimmten Schwerpunkten bilden. In den Regionalgruppen entscheiden wir im Konsens. Auf dem halbjährlich stattfindenden Attac Ratschlag wählen unsere Mitglieder den Attac-Rat und den (Bundes-)Attac-Koordinierungskreis.

 

In Frankfurt ist der Sitz des Bundesbüros, das für Verwaltungsaufgaben, Öffentlichkeits- und Pressearbeit zuständig ist. Ein wissenschaftlicher Beirat mit ca. 100 WissenschaftlerInnen unterstützt die Arbeit von Attac.

 

Attac lebt von der Aktivität seiner Mitglieder und Interessenten. Attac bekommt keine Spenden vom Staat, Banken oder Konzernen. Wir leben von euren Mitgliedsbeiträgen und Spenden.

 

Unser Motto lautet:

 

EINE ANDERE WELT IST NÖTIG –

EINE ANDERE WELT IST MÖGLICH








TERMINE

Keine Ereignisse gefunden.