29. März 2012, 19:00 Uhr - Achern, Rathaussaal:

"Kein Frieden im Nahen Osten
 ohne Freiheit und Gerechtigkeit für Palästina"

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit Wiltrud Rösch-Metzler, Journalistin und Vizepräsidentin der katholischen Friedensbewegung pax christi, Deutsche Sektion 77855 Achern, Rathausplatz 1, Rathhaussaal
Welche Vorstellungen gibt es von einem Frieden zwischen Israel und Palästina? Es gibt die am weitesten verbreitete Meinung von einem Israel, das sich auf die Grenzen vor 1967 zurückzieht und einem Palästina, das Westbank, Gaza und Ostjerusalem umfasst. Dies ist beispielsweise die Position der EU und der PLO, der Vertretung der Palästinenser. Dem gegenüber steht die Haltung der israelischen Regierung, die Ostjerusalem annektiert hat und nicht aufgeben möchte, die durch die Mauer rund elf Prozent der Westbank faktisch annektiert hat und nicht aufgeben will, die die Besatzung der Westbank nicht aufgeben möchte und auch nicht die Blockade des Gazastreifens. Gibt es angesichts der immer neu geschaffenen Fakten noch eine Perspektive für zwei Staaten?
Was folgt aus einem möglichen Scheitern und was sind die Alternativen?
Gibt es eine Verantwortung der internationalen Zivilgesellschaft?

NEUIGKEITEN

23.05. - Keine Kampfdrohnen für die Bundeswehr! mehr

02.10. - Fluchtursachen beseitigen, statt Asylrecht weiter zu beschneiden mehr

11.01. - Stellungnahme von attac Deutschland zum "Friedenswinter" mehr

TERMINE

Keine Ereignisse gefunden.