Zusammenfassung des Plenumtreffens vom 07.01.2015

1. Thema: Beteiligung am "Zoch vor dem Zoch" der Pappnasen Rotschwarz
 
Michael und Gisela berichteten von der herzlichen Aufnahme und der tollen Betreuung am Tag der "Pferdeübergabe".
Wer näheres zu den Pappnasen wissen will: http://pappnasen-rotschwarz.de

Der geplante Ablauf unserer Teilnahme ist wie folgt:
Anreise (möglichst gemeinsam) im laufe des Sonntag 15.02.2015
Teilnahme am Zug am 16.02.2015 (Treffen am Start 08.00 Uhr, Beginn des Zugs 10.00 Uhr, Dauer ca. 5 Std., danach "Ausklingen bei den Pappnasen)
Rückseise am Dienstag 17.02.2015 Vormittags

Wir können vor Ort bei Mitstreiter/innen der Pappnasen übernachten. Dafür bitte Isomatten und Schlafsäcke mitbringen!
Bisher sind wir neun Personen, die vor haben mitzufahren.
Wer noch Interesse hat mitzufahren, bitte Bescheid geben!

Auch wenn wir nicht im kommerziellen Zug mitlaufen, ist es selbtverständlich, dass man sich verkleidet!
Die Idee der Pappnasen war, dass die Begleiter/innen des Trojamischen Pferdes sich (zunächst) als harmlose, liebe Engel verkleiden, die sich dann aber bei einem entsprechenden Signal (per Lautsprecher) in "bösartige Teufel" verwandeln.
Ganz analog zu den "tollen Versprechen" der Freihandelslobby und zu den üblen, realen Auswirkungen dieser Abkommen.

Zur Herstellung der Kostüme treffen sich alle die mitmachen wollen am Sonntag 18.01.2015 ab 11.00 Uhr in Schwerbach.
Da es noch keinen genauen Plan gibt, wie und aus welchen Materialien die Kostüme bestehen sollen (lediglich eine größere Menge weiß glänzender Stoff für die Engelsgewänder steht bisher zur Verfügung), sollte jede/r alles das mitbringen, was man irgendwie verwenden kann!

Wenn wir am Sonntag nicht fertig werden, was abzusehen ist, müssen wir noch einen weiteren Termin ansetzen.

Alles weitere zu den Vorbereitungen kommt dann nach uns nach in gesonderten Nachrichten!



2. Thema: Demo "Wir haben es Satt!" am 17.01.2015 ab 12.00 Uhr in Berlin Potsdamer Platz

Diese Demo unter dem Motto "Stoppt Tierfabriken, Gentechnik und TTIP / Für die Agrarwende" wird von einem breiten Bündnis vieler Umweltverbände und gesellschaftspolitisch engagierten Gruppen (u.A. auch Attac) organisiert.

Weitere Infos unter: www.wir-haben-es-satt.de

Berlin ist zwar ziemlich weit, wer aber trotzdem den Weg nicht scheut, sollte versuchen möglichst "umweltgünstig" dorthin zu kommen.


Dazu folgende Anreiseinformationen:
Es gibt u.A. einen Bus aus Frankfurt wo es noch Plätze gibt.
Hier der Link: http://www.bund-hessen.de/themen_und_projekte/gentechnik/wir_haben_es_satt_2015/
und aus Saarbrücken: http://www.bund-rlp.de/fileadmin/bundgruppen/bundrlp/Landwirtschaft/Businfo_Saarland_2015.pdf
außerdem eine Mitfahrerinnenbörse: http://www.wir-haben-es-satt.de/start/anreise/


3. Thema: Blockupy Aktionen zur Eröffnung der EZB in Frankfurt am 18.03.2015

Wie schon ganz zu Anfang unserer Gespräche in der Attac Regionalgruppe betont, ist das Thema EZB und die Austeritätspolitik der Europäischen Regierungen ein zentraler

Kritikpunkt von Attac am bestehenden (Welt-)EU Wirtschaftssystem.
Die offizielle Eröffnung der neuen EZB in Frankfurt ist daher ein symbolträchtiger Anlass, an dem wir "die "Herrschenden nicht alleine feiern lassen sollten"!

Wer Interesse daran hat, sich an den vielfältigen Aktionen von Blockupy zu beteiligen sollte sich diesen Termin jetzt schon vormerken.
Details zum Ablauf und zu den "geplanten" Aktionen, werden wir nach dem 18.01.2015 (Blockupy Planungstreffen in Frankfurt) bekommen.
Auch hier sollten wir nach Möglichkeit eine gemeinsame Anreise planen, wobei es an besagten Tag schwer sein dürfte per Auto nach Frankfurt zu kommen!



4. Thema: Ebola - Freihandel - Hunger

Zu dieser "unheiligen Allianz" hatte Werner eine Artikel aus der Jungen Welt rundgeschickt.
Im Plenum zeigte sich hierzu eine besondere Betroffenheit, weil in diesem Artikel die unsägliche Skrupellosigkeit von "Freiem Handel" und dessen Auswirkungen auf Menschen und Staaten, die sich aufgrund ihrer sowieso schon absolut desolaten Lage, in keiner Weise wehren können, beispielhaft dargestellt wird.
Hier noch einmal der Link zu Artikel im Web: https://www.jungewelt.de/2014/12-31/001.php

Nähere Informationen Zu Ebolau.A. auf den Seiten von "medico international"
http://www.medico.de/themen/gesundheit/ebola/dokumente/woher-kommt-ebola-hintergrund/4698/
http://www.medico.de/themen/gesundheit/ebola/

Daraus entwicklte sich in der Diskussion die Idee, eine Informationsveranstaltung mit einem kompetenten Referenten zum Thema der Auswirkungen von (bilateralen) Freihandelsabkommen zwischen der EU und Ländern des Globalen Südens bzw. zur "Entwicklungspolitik" der EU zu organiseren.
Wenn wir hierbei ein ähnlich breites Interesse in der Hunsrücker Bevölkerung wecken könnten, wie bei unserer Auftaktveranstaltung zu Thema TTIP, wäre dies eine gute Sache!


5. Thema: Fairer Handel

Aus dem vorangegangenen Thema kam die Diskussion zwangsläufig auf "welche Produkte kann, darf man überhaupt kaufen"?
Eine Möglichkeit "sinnvoll zu kaufen" sind sicher Direktvermarkter bzw. Anbieter, die ihre Produkte direkt von den Produzenten ohne Zwischenhandel verkaufen.

Für Produkte wie Kaffee, die regional nicht produziert werden können ein Anbieter: Beispielsweise: http://www.cafe-libertad.de/shop/

Jetzt noch einmal eine Zusammenfassung der kommenden Termine:

Mi. 14.01.2015 ab 19.00 Uhr: Gesprächskreis "Kapitalismuskritik"; Ort: ÖGEK Schwerbach

So. 18.01.2015 ab 11.00 Uhr: Kostüme Basteln für "Pappnasen-Aktion" am Rosenmontag in Köln; Ort: ÖGEK Schwerbach

Di. 27.01.2015 an 19.00 Uhr: Gedenkveranstaltung zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus; Ort: Stadttheater Idar-Oberstein
Link zur Information auf der Kulturseite der Stadt Idar-Oberstein

Hinweis: Dieses Jahr ist der 70. Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz!

Di. 03.02.2015 ab 19.00 Uhr: Attac Plenum; Ort: JuCa Simmern

So. 15.02.- Di. 17.02.2015 "Pappnasen-Aktion" mit Trojanischem Pferd auf dem Kölner Rosenmontagszug

Mi. 04.03.2015 ab 19.00 Uhr: Attac Plenum; Ort: ÖGEK Schwerbach

Mi. 18.03.2015 Eröffnung der EZB in Frankfurt; Beteiligung an Blockupy Aktionen

Bau des Trojanisches Pferdes läuft.

08.07.2014: 

Aktueller Stand des Projektes "Trojanisches Pferd" als öffentlichkeitswirksame Aktionsplattform.

- Konstruktionsplan des Trojanischen Pferds steht fest

- Motive für Aktionsklappen wurden festgelegt und zum Erstellen der

Rohentwürfe auf die Mitwirkenden aufgeteilt

- Materialbeschaffung und Vorbereitung für Endmontage ist "in der

Mache"

 

Jetzt benötigen wir möglichst viele kreative Hände für

---------------------------------------------------------

1.- die äußere farbliche Gestaltung des Pferdes

2.- die malerische Ausführung der Aktionsklappen-Motive auf

entsprechenden Sperrholzplatten

3.- die Erstellung eines Transparentes zur TTIP-Aktion

4.- sowie, nicht zu vergessen, zum Mitmachen bei unserem

Aktionsauftritt am Samstag dem 02.August auf dem Lottfestival

 

Für die Punkte 1.-3. treffen wir uns am

Samstag dem 19.Juli ab 10:00 Uhr (wer erst später kann ist trotzdem

sehr willkommen!!!) in Stipshausen, Hauptstraße 57

 

Alle die am 19.Juli mitmachen möchten, BITTE KURZ BESCHEID GEBEN !!!!

(per Mail oder Telefon), damit wir die Aufgabenverteilung planen können,

um an diesem Tag möglichst zügig und effektiv zu arbeiten!!

 

Am darauf folgenden Wochenende (26./27.Juli) wird es dann noch ein

Treffen geben.

Dort sollen noch abschließende Arbeiten am Pferd erledigt, sowie

die Performance eingeübt werden, die rund um das Pferd stattfinden

soll.

Den genaue Termin hierfür legen wir im Rahmen des Treffens am 19.Juli

fest.

Zusammenfassung des letzten Regionalgruppentreffens am 03.06.2014

Astrid berichtete von den Blockupy Aktionen am 17.Mai  in Düsseldorf http://nrw.blockupy.org/ Am Dienstag 10.06.2014 ab 18.30 Uhr findet in Mainz (genauer Treffpunkt wird nachgeliefert) ein Treffen des Rheinlandpfälzischen Bündnis gegen TTIP statt.

Astrid schickt dazu noch genauere Infos. Auch zu Zeit und Treffpunkt zur geneinsamen Anreise für Interessierte aus der Attac Regionalgruppe.

 

Werner berichtete von der Demonstration aus Anlass der Aktionärsversammlung der "Deutschen Bank"

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2159902/Hauptversammlung-der-Deutschen-Bank#/beitrag/video/2159902/Hauptversammlung-der-Deutschen-Bank

http://www.fr-online.de/blockupy-frankfurt/deutsche-bank-blockupy-stoert-hauptversammlung,15402798,27206638.html

 

Hilarion berichtete von den ersten Treffen der Gruppe "Fundamentale Kapitalismuskritik", die sich bisher zwei mal zu einem offenen Gedankenaustausch getroffen hat.

Das nächste Treffen, zu dem gerne weitere Interessent/innen dazu stoßen können, findet am Mi. 11.06.2014 ab 19:30 Uhr in der ÖGEK in Schwerbach statt.

TERMINE

Keine aktuellen Termine vor Ort.

Keine Ereignisse gefunden.