Menü

Fragen von Attac Hanau an die Direktkandidaten zur Bundestagswahl 2013

Unter dem derzeitigen Aktionsmotto Ran an den Speck! Gutes Leben für alle! möchte Attac-Hanau die Politik vor Ort auf den Prüfstand stellen. Daher haben wir unseren Wahlkreisdirektkandidaten der im Bundestag vertretenen Parteien drei Fragen zur Bundestagswahl mit der Bitte um Beantwortung zugesandt.
Durch Steuersenkungen für Vermögende, Spekulanten und Konzerne werden die öffentlichen Haushalte in Deutschland ausgetrocknet. Wir brauchen jedoch öffentliche Investitionen in den Kommunen, in eine umfassende Gesundheitsversorgung, in die regionale Energiewende, in bessere Bildung, in bezahlbares Wohnen für alle und vieles mehr. Deswegen fordert Attac Hanau eine Vermögensabgabe von den Superreichen - europaweit und ein soziales Steuerpaket sowie die Bekämpfung des globalen Steuerraubs.

Unsere Fragen an die Bundestagskandidaten:
1. Was halten sie von den Forderungen von Attac und wie sieht für Sie ein gerechtes Steuersystem aus?
2. Attac fordert, die Privatisierung der Gemeingüter zu beenden, neue PPP-Vorhaben zu verhindern und laufende PPP- Projekte zu stoppen. Wie ist Ihre Meinung dazu?
3. Attac fordert ein Ende der Spekulation mit Wohn-Immobilien, denn bezahlbares Wohnen ist ein Gemeingut. Was wollen Sie für Ihren Wahlkreis unternehmen, damit Wohnen vor Ort bezahlbar bleibt?

Antwort auf Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl

Attac Hanau dankt den vier Bundestagsdirektkandidatinnen und -kandidaten für ihre ausführlichen Antworten auf die Attac-Wahlprüfsteine. Hier ist eine Zusammenstellung der Antworten und die Stellung von Attac zu diesen Themen.