Stadtteilgruppe Alstertal/Walddörfer

 

Engagierte Mitbürgerinnen und

Mitbürger gesucht.


Widerstand kommt von unten, aus den Stadtteilen. Um auch in Hamburg Alstertal/Walddörfer aktiv zu werden, haben wir im Februar 2013 dort eine Attac-Stadtteilgruppe gegründet.

 

Wir treffen uns an jedem zweiten Dienstag des Monats um 19 Uhr im Koralle-Kino, Gruppenraum 2. Stock (  U-Bahnhof Volksdorf, barrierefreier Zugang ist möglich)

 

Die Kampagne gegen TTIP (Freihandelsabkommen EU-USA) nimmt nun auch in den Walddörfern Fahrt auf. Über folgende Termine wollen wir euch informieren:

 

Samstag, 8.03.2014, 11.00 -13.00 Uhr, Volksdorf Weiße Rose:  Mahnwache von Aktiven der Agenda 21, Zukunftsrat und Infostand. Wir nutzen den Infostand und verteilen den Attac TTIP Flyer und einen Flyer, der zur Veranstaltung am 19.03 in der Begegnungsstätte Bergstedt hinweist.

 

Sonntag, 9.03.2014, 11.00 Uhr, Alte Schulkate Volksdorf, Eulenkrug: Veranstaltung Der LINKE mit Sabine Willst, EU Abgeordnete, zum Thema TTIP

 

Dienstag, 11.03.2014, 19.00 Uhr, Volksdorf Koralle: Treff der Stadtteilgruppe Alstertal/Walddörfer: Schwerpunkt : Wie können wir Widerstand gegen TTIP organisieren? (Treffpunkt siehe oben Die Kampagne gegen TTIP (Freihandelsabkommen EU-USA) nimmt nun auch in den Walddörfern Fahrt auf. Über folgende Termine wollen wir euch informieren:

 

Samstag, 8.03.2014, 11.00 -13.00 Uhr, Volksdorf Weiße Rose:  Mahnwache von Aktiven der Agenda im Koralle-Kin)

 o

Für Samstag, den 15.03. von 10.00 – 13.00 planen wir (Stadtteilgruppe Alstertal/Walddörfer) einen Infostand am Volksdorfer Wochenmarkt.

 

Mittwoch, 19.03.2014, 19.30 Uhr, Begegnungsstätte Bergstedt, Bergstedter Chaussee 203: Gemeinsame Veranstaltung (Stadtteilgruppe Alstertal/Walddörfer mit der Begegnungsstätte Bergstedt): Steffen Stierle  stellt  Ursachen und Auswirkungen von TTIP (Freihandelsabkommen EU-USA) vor.

Euer Input, eure Unterstützung, eure Teilnahme ist herzlich willkommen.

 

Die Mitglieder und Aktiven von Attac setzen sich ein für ihre Überzeugung, dass die Verbesserung der Lebens­bedin­gungen der Menschen, die Förderung von Selbstbe­stim­mung und Demokratie und der Schutz der Umwelt die vorrang­igen Ziele von Politik und Wirtschaft sein sollten. Regional in Hamburg, wie auch europa- und weltweit. Wir fordern: Mensch und Umwelt vor Profit!

Wenn Sie Interesse haben, einfach kurz anrufen – oder direkt zum nächsten Treffen kommen! 

 

Kontakt: alstertal@attac-hh.de

oder Tel.: 040 - 603 21 04

 

 

Breit aufgestellt

Attac ist eine Bewegung und ein Netzwerk. Bewegung heißt, dass sehr viele Menschen mitmachen. Aufgrund des hohen Andrangs an Menschen, die sich seit Beginn der Krise bei Attac melden und mitmachen wollen, haben wir nun ein neues Programm aufgelegt: Wir gehen in die Stadtteile und gründen lokale Stadtteilgruppen. Denn bisher finden alle Attac-Treffen in Altona statt, und da wird's langsam zu eng.

Bisher gibt es nur 3 Stadtteilgruppen in Hamburg. Wenn Du Lust hast, selbst bei Attac mitzumachen und in Gründungsmitglied deiner Stadtteilgruppe sein willst, melde Dich bei Marius per E-Mail unter: stadtteilgruppen@attac-hh.de.

Attac bedeutet übrigens: association pour la taxation des transactions financières et pour l'action citoyenne; dt. „Vereinigung zur Besteuerung von Finanztransaktionen im Interesse der Bürger/-innen“. Da es sich um eine französische Abkürzung handelt, wird es wie im deutschen ausgesprochen.

 

 

Attac-Grundsätze

Attac arbeitet ...

  • basisdemokratisch
  • autonom
  • aktionsorientiert
  • bildungsbewegt
  • nach dem Attac-Konsens

 

Das bedeutet:

basisdemokratisch

Wenn sich eine Gruppe entschließt, eine Aktion durchzuführen oder ein bestimmtest Thema zu behandeln, dann geschieht das im Konsens. Es gibt kein "51% der Leute wollen Thema XY", sondern auf die Bedürfnisse aller wird eingegangen.

autonom

Es gibt kein "Oben", welches den einzelnen Basisgruppen vorschreibt, was wir zu tun hätten. Vielmehr kann jede Gruppe selbst entscheiden, bei welchen Kampagnen sie mitmacht, welche Aktionsformen ihr gefallen. Trotzdem gibt es zentrale Attac-Kampagnen, die auf dem halbjährlichen Ratschlag beschlossen werden, wo man mitmachen  k a n n.

aktionsorientiert

Attac ist kein Lese-Club. Wir wollen die Welt zum besseren verändern, wollen Denkprozesse bei unseren Mitmenschen anstoßen, wollen Mißstände aufzeigen. Dazu gehört, an die Öffentlichkeit zu gehen. Aktionsorientiert eben.

bildungsbewegt

Wenn wir etwas fordern, dann gibt es handfeste Gründe dafür. Am Anfang eines Themas steht immer, dass wir uns informieren und Texte wälzen, für und wider diskutieren. Doch dabei darf es dann nicht bleiben.

Nach dem attac-Konsens

Wenn Du interessiert bist, solltest Du das Attac Selbstverständnis und die Attac Erklärung lesen.

NEUIGKEITEN

12.02. - Pressemitteilung Attac Deutschland: * Frieden statt Aufrüstung: Attac bei Protesten gegen Siko * Sicherheit nur durch demokratische Weltwirtschaftsordnung erreichbar mehr

11.02. - Pressemitteilung Attac Deutschland: * Sonderklagerechte erneut im EU-Parlament: Abgeordnete müssen EU-Singapur-Abkommen ablehnen/ * 430.000 Menschen fordern, Paralleljustiz für Konzerne abzuschaffen mehr

29.01. - Attac zu EuGH-Antrag: CETA nicht kompatibel mit der Demokratie Bereits mehr als 270.000 Menschen fordern grundsätzlches Aus für Konzern-Sonderklagerechte (ISDS) mehr

TERMINE

25.02
Treffen der AG Ökologie und Globalisierung mehr

27.02
Neuentreff von Attac Hamburg mehr

27.02
Monatliches Plenum Attac Hamburg mehr

07.03
Treffen der AG-Europa mehr

11.03
Treffen der AG Ökologie und Globalisierung mehr

21.03
Treffen der AG-Europa mehr