Willkommen auf der Seite der AG Europa

Unsere AG Europa hat sich Anfang 2018 gegründet.

Die Europäische Union nimmt einen immer wichtigeren Stellenwert in allen politischen und sozialen Entscheidungen ein, und das sowohl auf nationaler und europäischer als auch auf weltweiter Ebene.

Wie gehen wir damit um, wie funktionieren die Institutionen der EU, wollen wir die Europäische Union überhaupt, ist eine andere Europäische Union machbar?

Mit diesen und ähnlichen Fragen wollen wir uns beschäftigen und uns dabei nicht auf die Europäische Union beschränken, sondern ganz Europa im Blick haben. Über allem steht die Frage, wie wir leben und arbeiten wollen und wie ein gutes Leben für alle auf Dauer sichergestellt werden kann – in Europa und weltweit. Deshalb befassen wir uns auch mit den sozialen Kämpfen auf allen Ebenen.

Wir treffen uns am 1. und 3. Donnerstag jedes Monats um 18 Uhr im Attac-Büro in der Werkstatt für internationale Kultur und Politik (W 3), Nernstweg 32–34, 1. Stock.

Wir freuen uns über alle Interessierten, die dazukommen möchten.

 

3. Juli 2018: Streiks und soziale Bewegungen in Frankreich: Wie entwickeln sich die Kämpfe?

Engagierte Augenzeugen berichten

Mit Streiks und großen Demonstrationen widerstehen in Frankreich Gewerkschaften, Betriebs- und Branchengruppen, Kolleginnen und Kollegen und soziale Bewegungen den verschärften Angriffen der Regierung Macron. Es geht ihnen um die Verteidigung sozialer und arbeitsrechtlicher Errungenschaften, um die öffentlichen Dienste, um das Streikrecht und um weitere demokratische Rechte.
   
Der Ausgang dieser Kämpfe, insbesondere gegen die »Reform« der SNCF (Bahn) und überhaupt gegen eine Regierung, die ihr Programm der Prekarisierung gegen Beschäftigte und Bevölkerung durchsetzen will, wird Auswirkungen in ganz Europa haben.
   
Mit Marie-Dominique Vernhes (Attac Hamburg, »Sand im Getriebe«) und
Willi Hajek (TIE Germany, AK Geschichte sozialer Bewegungen Ost/West

Beginn: 19 Uhr

Ort: Gewerkschaftshaus Hamburg, Besenbinderhof 60, Raum Marseille, Ebene 4

Eindrücke vom Aktionstag in Hamburg (26.Mai 2018) gegen Steuertricks

Hier sind einige Bilder vom Aktionstag in Hamburg. Wir haben korrekt versteuerte Äpfel an die Passanten verteilt.

 

 

 

 

Dezentraler Aktionstag zu Steuertricks am 26. Mai 2018

Am 26. Mai 2018 wollen wir in vielen Städten kreative Aktionen auf die Straße bringen, um gemeinsam gegen das Problem von Steuertricks von Amazon und Apple und anderer Konzerne vorzugehen.

Wir wollen nicht länger zusehen, wie Amazon, Apple, Ikea, VW und Co. fast keine Abgaben an den Staat leisten und sich dabei eine goldene Nase verdienen. Allein durch deren Steuertricks entgehen den Staaten weltweit rund 500 Milliarden Dollar – Geld, das wir dringend für Bildung, Gesundheit, Bekämpfung von globaler Armut und Klimawandel und vieles anderes brauchen.

Wir wenden uns aber auch gegen die Ausbeutungspraktiken innerhalb dieser Konzerne. Amazon u.a. sind bekannt bekannt für niedrige Löhne und prekäre Arbeitsverhältnisse. Somit verdienen sie doppelt: Sie erwirtschaften große Gewinne auf Kosten der Abeitnehmer_innen und versteuern diese nicht einmal. Auf diesen Skandal möchten wir aufmerksam machen.

Ort: vor dem Apple Store am Jungfernstieg

Beginn: 11 Uhr

Pressemitteilung

Flyer

Konzernbesteuerung

Unsere Forderungen

 

 

NEUIGKEITEN

12.02. - Pressemitteilung Attac Deutschland: * Frieden statt Aufrüstung: Attac bei Protesten gegen Siko * Sicherheit nur durch demokratische Weltwirtschaftsordnung erreichbar mehr

11.02. - Pressemitteilung Attac Deutschland: * Sonderklagerechte erneut im EU-Parlament: Abgeordnete müssen EU-Singapur-Abkommen ablehnen/ * 430.000 Menschen fordern, Paralleljustiz für Konzerne abzuschaffen mehr

29.01. - Attac zu EuGH-Antrag: CETA nicht kompatibel mit der Demokratie Bereits mehr als 270.000 Menschen fordern grundsätzlches Aus für Konzern-Sonderklagerechte (ISDS) mehr

TERMINE

25.02
Treffen der AG Ökologie und Globalisierung mehr

27.02
Neuentreff von Attac Hamburg mehr

27.02
Monatliches Plenum Attac Hamburg mehr

07.03
Treffen der AG-Europa mehr

11.03
Treffen der AG Ökologie und Globalisierung mehr

21.03
Treffen der AG-Europa mehr