Die Finanz- und Wirt­schaftskrise als Teil der allgemeinen Systemkri­se ist Schwerpunkt­the­ma. Syste­me, die sol­che Krisen hervorbrin­gen, müssen einge­schränkt und über­wun­den werden. Wir wollen dazu beitragen, die Hege­mo­nie des neoli­be­ralen Dogmas von der alle ge­sellschaftlichen Pro­bleme lösenden Kraft der Märkte zu brechen. Unser Ziel ist eine demokratische und solidarische Wirt­schaft und Gesellschaft überall auf der Welt. Dazu gehört die Beseitigung der Ungleich­verteilung von Einkommen und Vermögen. Unsere Aktionen haben das Ziel, eine anti-neoliberale Ge­genöffentlichkeit herzu­stellen.

Treffen: Wir treffen uns am 2. Donnerstag jeden Monats um 18 Uhr im Club Voltaire, Kleine Hochstr. 5, Frankfurt - U/S-Bahn Hauptwache

Kontakt: Hans Möller – hans.moeller (at)  attac-ffm.de


TERMINE

17.10
Treffen von klimattac mehr

19.10
Hambi bleibt mehr

30.10
Jour Fixe mehr

01.11
Plenum und Koordinierungskreis mehr

05.11
Gruppentreffen "Bündnis gegen Privatisierung" mehr

08.11
Treffen der AG Weltwirtschaft und Finanzmärkte mehr

08.11
Treffen der AG Globalisierung und Krieg mehr

21.11
Treffen von klimattac mehr