Lange Nacht - Krieg und Macht!

Lange Attac Filmnacht


Der bewaffnete Konflikt zwischen Menschen ist alt. Die Ausmaße wie die Konflikte geführt wurden, welche Art von Waffen zur Verfügung standen ist immer unmenschlicher geworden. Das Schrecken am Ende des zweiten Weltkrieges hat der Menschheit einen Spiegel vorgezeigt. Doch hat die Menschheit daraus gelernt? Warum werden heute Kriege geführt? Für die Menschenrechte und somit für eine gute Sache? Aber ist es nicht ein Recht zu Leben – während ein Krieg den Tod bedeutet? Doch nur für diesen Grund lassen sich die Menschen in den westlichen Ländern zu einem Krieg bewegen. Sie glauben zu machen, einen Krieg für die Menschenrechte zu führen – das ist die Aufgabe der Medien. Die Mobilmachung durch Schreckensnachrichten, dem Schüren von Ängsten vor dem Einsatz von biologischen, chemischen und atomaren Waffen ist bei einer Betrachtung der Primärmedien zu erkennen. Wie lassen wir uns für die Kriege um Ressourcen und Macht vereinnahmen? Dies soll Thema sein in unserer:


Langen Nacht – Krieg und Macht

am 22.06 in der Bühne Acht

Start:19:00

Attac Cottbus

 

Unter dem Motto „Lange Nacht – Krieg und Macht“ zeigt die attac-Gruppe Cottbus am 22.06.12 ab 19 Uhr bis open end Dokumentationen und Fachvorträge mit Diskussion. Eintritt frei! Für das leibliche Wohl ist gesorgt und LiveMusik gibt es obendrein auch noch!

 

 

WANN? 22. Juni 2012

WO? Bühne 8 (Erich-Weinert-Straße 2)

 

 

 

Neuigkeiten

09.03.2016 | Was WIR gegen Krieg tun können: mehr

09.03.2016 | Wahlerfolg der AfD bei hessischen Kommunalwahlen! mehr

17.01.2016 | Volksbegehren gegen Massentierhaltung erfolgreich! mehr

TERMINE

Keine aktuellen Termine vor Ort.

Keine Ereignisse gefunden.