Der Syrien-Konflikt

 

Abgereichertes Uran DU-Munition

Zu diesem fast totgeschwiegenen Thema gibt es HIER! ausführliche Informationen. 

 

Lange Nacht 2012

Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit“ - Aischylos 

Der bewaffnete Konflikt zwischen Menschen ist alt. Die Ausmaße wie die Konflikte geführt wurden, welche Art von Waffen zur Verfügung standen ist immer unmenschlicher geworden. Das Schrecken am Ende des zweiten Weltkrieges hat der Menschheit einen Spiegel vorgezeigt. Doch hat die Menschheit daraus gelernt? Warum werden heute Kriege geführt? Für die Menschenrechte und somit für eine gute Sache? Aber ist es nicht ein Recht zu Leben – während ein Krieg den Tod bedeutet? Doch nur für diesen Grund lassen sich die Menschen in den westlichen Ländern zu einem Krieg bewegen. Sie glauben zu machen, einen Krieg für die Menschenrechte zu führen – das ist die Aufgabe der Medien. Die Mobilmachung durch Schreckensnachrichten, dem Schüren von Ängsten vor dem Einsatz von biologischen, chemischen und atomaren Waffen ist bei einer Betrachtung der Primärmedien zu erkennen. 

Wie lassen wir uns für die Kriege um Ressourcen und Macht vereinnahmen? Diese und viele weitere Fragen werden in dieser Veranstaltung beantwortet. Sollten auch sie sich mit diesem brisanten Thema auseinandersetzen wollen sind sie herzlich eingeladen. Neben einem Vortrag und Dokumentationen gibt es viel Raum für Diskussionen. Eine musikalische Begleitung sowie für ein Abendessen wird natürlich gesorgt. 

Gegenwärtige und vergangene Kriegsschauplätze!

KenFM über Angriffsziel IRAN!

http://www.youtube.com/watch?v=v0icnsJVv5Y&feature=fvwrel 

 

Charles Chaplin: Monsieur Verdoux vor Gericht (Untertitel)

http://www.youtube.com/watch?v=v8sS6yDgocA 

 

Neuigkeiten

09.03.2016 | Was WIR gegen Krieg tun können: mehr

09.03.2016 | Wahlerfolg der AfD bei hessischen Kommunalwahlen! mehr

17.01.2016 | Volksbegehren gegen Massentierhaltung erfolgreich! mehr

TERMINE

Keine aktuellen Termine vor Ort.

Keine Ereignisse gefunden.