Rückschau

Frühere Aktionen, Veranstaltungen ...

Konzerne an die Kette. UN-Vertrag soll Menschenrechte vor Profit stellen

Eine Initiative der Vereinten Nationen plant, Menschenrechte gegenüber großen Konzernen
durchsetzbar zu machen (sog. „Binding Treaty“).

Wir stellen das geplante Abkommen und die Hintergründe dieser historischen Chance vor und laden zur Diskussion ein.

Hier Flyer herunterladen und weitergeben

am 11.04.2018 um 19:00
in der Friedenskirche, Humboldtstr. 175, 28203 Bremen


Kunst im öffentlichen Raum

 

Bei Angela Merkels Wahlkampfauftritt am 15.08.17 auf dem Bremer Marktplatz...

haben wir uns unter die Fans von Angela Merkel und der CDU gemischt, um auf unsere Kritik an den sogenannten "Freihandelsabkommen" aufmerksam zu machen.

Es ist bemerkenswert, dass in ihrer Rede kein Beitrag zu ihrer beispiellosen Kampagne für die Freihandelsabkommen geliefert worden ist. Frau Merkel hat vor dem G20-Gipfel fast jeden Kontinent besucht und in Vorbereitungstreffen Bekenntnisse zu allen Freiheiten fürs Kapital aufgerufen. Ca. 20 neue Handelsabkommen werden in den üblichen Geheimverhandlungen vorangetrieben, das Abkommen mit Vietnam steht vor der Ratifizierung, NAFTA wird neu verhandelt und die europäische Industrie meldet sich schon wieder, weil auch die EU das Abkommen mit Mexiko neu verhandelt. Im Wahlkampf soll das Thema offensichtlich verschwiegen werden und wir müssen alles dafür tun, unsere Freihandelskritik in die Öffentlichkeit zu bringen.

Dafür ist die vorläufige Anwendung des CETA am 21.9.17 ein wichtiger Anlass und der dezentrale Aktionstag bezieht sich darauf.


Putzfrauen fegen CETA, TISA und TTIP weg am 19. November 2016 in Bremen

 

TERMINE

04.04 - 05.04
Attac Frühjahrsratschlag mehr

20.05 - 24.05
Aktionsakademie 2020  mehr

15.07 - 19.07
Sommerakademie 2020 mehr