Menü

[ --^-- ] [ 2021 ] [ 2020 ] [ 2019 ] [ 2018 ] [ 2017 ]

[ 2020 ] [ 2017 ]

5. Dezember 2021, 11 bis 17 Uhr - Frankfurt, Gewerkschaftshaus und Online:

( Präsenz- und ) Online-veranstaltung:

Aktionskonferenz „abrüsten statt aufrüsten“

mit
Peter Brandt (Neue Entspannungspolitik Jetzt!)
Reiner Braun (International Peace Bureau)
Barbara Dieckmann (Präsidentin der Welthungerhilfe a.D.)
Thomas Fischer (DGB) Philipp Ingenleuf (Netzwerk Friedenskooperative)
Christoph von Lieven (Greenpeace)
Michael Müller (Naturfreunde, Staatssekretär a. D.)
Willi van Ooyen (Bundesausschuss Friedensratschlag)
Miriam Rapior (BUNDjugend, Fridays for Futures)
Ulrich Schneider (Geschäftsführer Der Paritätische Wohlfahrtsverband)
Ludwig Weigel (Deutscher Bundesjugendring)
Uwe Wötzel (ver.di)
Thomas Würdinger (IG Metall)
Olaf Zimmermann (Deutscher Kulturrat)

[ mehr ]

4. Dezember 2021 - Kassel, Stadtteilzentrum Vorderer Westen:

28. Bundesweiter Friedensratschlag (Hybrid!):

Widerstand gegen Aufrüstung und Krieg
  • Aufbruch für Abrüstung und Frieden
  • Nein zu Atomwaffen!
  • Nein zur Bewaffnung von Drohnen! Auslandseinsätze beenden

Veranstalter: Bundesausschuss Friedensratschlag und Kasseler Friedensforum mit Unterstützung vom Offenen Kanal Kassel

[ Flyer mit Programm und weiteren Hinweisen ]

31. Oktober 2021, 11:00 Uhr - Frankfurt, Gewerkschaftshaus:

20 Jahre NATO-Krieg in Afghanistan - eine vorläufige Bilanz

Konferenz der Friedensbewegung, gemeinsam mit den Attac-Mitgliedsorganisationen IPPNW, Pax Christi und Informationsstelle Militarisierung (IMI), sowie der Friedens- und Zukunftswerkstatt/Ffm und dem Netzwerk Kooperation für den Frieden.
Kritische Darstellung der Hintergründe und Motive, des Verlaufs, der Folgen des NATO-Kriegs in Afghanistan sowie der zu fordernden Konsequenzen für die deutsche und internationale Politik.Mit Vorträgen, im Plenum und in Workshops,
Corona-bedingt werden nach aktuellem Stand nur etwa 50 Teilnehmer*innen im Saal Platz finden können, rasche Anmeldung ist also zu empfehlen. Es besteht aber auch die Möglichkeit der Online-Teilnahme.

[ Flyer ] [ Programm ] [ Anmeldung ] [ Abschlusserklärung ] [ Bericht ]

23. und 24. Oktober 2021 - Frankfurt, Gewerkschaftshaus:

Präsenz-und Online-Konferenz:

„Militarismus und Frieden in Lateinamerika und der Karibik“

Veranstaltet von:
Frieden- und Zukunftswerkstatt e.V.
International Peace Bureau (IPB)
Netz- werk Cuba – informationsbüro – e.V., Deutschland
Österreichisch-Kubanische Gesellschaft (ÖKG)
Vereinigung Schweiz-Cuba (VSC)

[ Flyer mit ausführlichem Programm ] [ Kurzbericht ]

2. Oktober 2021, 14 Uhr - Nürnberg, Nachbarschaftshaus Gostenhof:

Tagung als Präsenz- und online-Veranstaltung:

"Entspannungspolitik oder Konfrontation mit Russland"

Referent: Andreas Zumach, Journalist, Genf
im Nachbarschaftshaus Gostenhof, Adam-Klein Str. 6 in 90429 Nürnberg.
Veranstaltet von:
Helmut-Michael-Vogel Bildungswerk,
DFG-VK LV Bayern,
Friedensmuseum Nürnberg,
Attac Würzburg.

14:00 Uhr Begrüßung
14:10 Uhr Referat: Andreas Zumach (Journalist, Genf)
Anschließend Aussprache
15:30 Uhr Kaffeepause
16:00 Uhr Arbeitsgruppen AG
1: Politische und ökonomische Aspekte. mit Andreas Zumach AG
2: Militärische Aspekte. Input: Thomas Rödl, Sprecher DFG-VK Bayern AG
3: Feindbild Russland. Input: Martina Jäger, DFG-VK und attac Würzburg
18:00 - 19:00 Uhr: Austausch der Ergebnisse der Arbeitsgruppen und Diskussion

Anmeldung für die Präsenzveranstaltung wird erbeten:
Bayern@dfg-vk.de (Thomas Rödl)
aktuelle Coronamaßnahmen 3G: (getestet, geimpft oder genesen bei Präsenzbesuch):

Teilnahme über Internet möglich unter youtu.be/GQUNDkiW9jo

23. Juli 2021 - Berlin Frankfurt Freiburg Köln München Oldenburg Stuttgart & Online:

Öffentliche Netzwerkveranstaltung von "Bundestag 3 für Palästina" und Partnergruppen:

"BDS, der Bndestag und das Silencing der Palästina-Solidarität"

Die Verfolgung von Palästina-solidarischen Menschen nimmt bizarre Formen an: durch Raumentzüge, Stadtratsbeschlüsse, Diffamierung in der Öffentlichkeit, Antisemitismusvorwurf, verbale und physische Gewalt ... versuchen die Vertreter der "deutschen Staatsräson" uns zum Schweigen zu bringen.

Es ist an der Zeit für alle in Deutschland näher zusammenzurücken und sich  stärker als Bündnis von verschiedenen Gruppen, Organisationen und Einzelpersonen in Deutschland gegen diese Verfolgung zu wehren. Gemeinsam haben wir die Chance mehr zu erreichen und den Diskurs zu Palästina maßgeblich zu verändern.
In der Veranstaltung gibt es für  Palästina-solidarische Menschen und Gruppen aus ganz Deutschland die Gelegenheit in komprimierter Form ein Gesamtbild eben dieser Angriffe zu zeichnen.

Für die Veranstaltung wurden städtische Räume in in 7 (!) verschiedenen Orten in Deutschland (Berlin, Frankfurt, Freiburg, Köln, München, Oldenburg, Stuttgart) angemietet. An einigen Orten zeichnen sich schon jetzt wieder juristische Auseinandersetzungen an, die durch die anti-demokratischen Beschlüsse des Bundestages und einiger Stadträte befeuert werden. Dazu halten wir Euch natürlich auf dem Laufenden.

Übrigens: eingeleitet wird die Veranstaltung durch eine*n Vertreter*in des BNC, des palästinensischen Leitungsgremiums der BDS-Kampagne. Sie/er wird direkt aus Palästina zugeschaltet sein.

Meldet Euch jetzt unter dem folgenden Link an. Ihr könnt natürlich auch per ZOOM an dem Meeting teilnehmen.
LINK: https://www.bt3p.org/de/bt3p-news/netzwerktreffen

Das BT3P Team: Judith Bernstein, Amir Ali, Christoph Glanz
Website: www.bt3p.org

18. April 2021, 11:00 Uhr - Frankfurt, Gewerkschaftshaus:

Aktionsberatung der Initiative „abrüsten jetzt“

(Präsenz- und) Online-Veranstaltung mit ZOOM ( * )

Eine Anmeldung zur Online Konferenz ist dringend erforderlich, damit der entsprechende Raum zur Verfügung gestellt werden kann. Anmeldungen bitte an per E-Mail an info@abruesten.jetzt. Die Zugangsdaten für die virtuelle Beteiligung über Zoom werden dann übermittelt.
Die Konferenz wird auch auf www.facebook.com/abruesten und www.youtube.com/user/HausamDom/featured gestreamt.

[ mehr ] [ Einladungs-Flyer ]

26. und 27. Februar 2021 -

"Gemeinsames Haus Europa: Für ein Europa, das Frieden wagt"

Online-Jahreskonferenz 2021 der Kooperation für den Frieden
in Zusammenarbeit mit der Initiative „Welt ohne Waffen“ Weimar
und mit der Unterstützung der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

[ Vorankündigung des digitalen Konferenzprogramms (Stand: 02.12.2020) ]

19. Februar 2021, 14:30 bis 22:00 Uhr - DFG-VK Bayern Pazifistinnen:

Internationale Münchner Friedenskonferenz (Online):

Sicherheit Neu Denken

Am Wochenende 19.2. – 21.2.2021 hätte die Münchner Sicherheitskonferenz im Bayerischen Hof stattfinden sollen. Diese wurde wegen der Pandemie auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben.
Am geplanten Termin wird eine nicht-öffentliche online-Veranstaltung der Sicherheitskonferenz stattfinden. Die Internationale Münchner Friedenskonferenz findet am ursprünglich geplanten Termin als öffentliche online- Veranstaltung statt. (Die ZuschauerInnen können per Chat-Funktion Fragen stellen und kommentieren)

[ Info ] [ YouTube-Livestream ] [  Berichte ]