26. November 2006 - TELEPOLIS, Wolf-Dieter Roth:

Deutsche Künstler und Journalisten als "IM" der USA?
Selbst Heinrich Böll arbeitete jahrelang – möglicherweise unwissentlich – dem CIA zu
Jedes große Unternehmen zahlt heute seine Spin-Doctors und Lobbyisten, um seine Interessen durchzusetzen. Der US-amerikanische Geheimdienst CIA war in den späten 50ern seiner Zeit bereits weit voraus, wie eine ZDF-Dokumentation belegt: ob Literaten, Musiker, Mitarbeiter von Verlagen oder des öffentlich-rechtlichen Rundfunks – alle wurden aus Washington ferngesteuert.
[ vollständiger Artikel ]
YouTube-Version einer ARTE-Dokumentation (51 min.):
[ Benutzt und gesteuert, Künstler im Netz der CIA

Neuigkeiten

11.01.2015 | Stellungnahme von attac Deutschland zum "Friedenswinter" mehr

04.08.2014 | 39 Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats von Attac mehr

31.03.2014 | Offener Brief gegen "Henry-Kissinger-Professur" mehr

TERMINE

Keine Ereignisse gefunden.