[  ^  ] [ 2020 ]
[ 2019 ] [ 2018 ] [ 2017 ] [ 2016 ] [ 2015 ] [ 2014 ] [ 2013 ] [ 2012 ] [ 2011 ] [ 2010 ]
[ 2009 ] [ 2006 ] [ 2002 ]


Dezember 2010

Samstag, 25.12. - Radio Dreyeckland, Freiburg:

"Antisemit!"

Ein Vorwurf als Herrschaftsinstrument.

Gespräch mit Moshe Zuckermann

Die neueste Veröffentlichung des 1949 in Tel Aviv geborenen Professors für Geschichte und Philosophie an der Universität Tel Aviv kritisiert instrumentalisierendes Shoa-Gedenken in Israel und macht auf kulturelle und diskursive Praktiken aufmerksam, in denen Anti-Antisemitismus politisch missbraucht wird. Er kritisiert anhand zahlreicher Beispiele aus Deutschland die Vermengung der Frage des Antisemitismus und des Nahostkonflikts mit deutschen Befindlichkeiten. Gerhard Hanloser sprach mit ihm über seine neueste Veröffentlichung, diskutierte seine Einschätzung des aktuellen Antisemitismus besonders im arabischen Raum und ließ sich über die aktuelle Praxis von israelischem Alltagsrassismus informieren.

[ zum Nachhören ] [ MP3 (ca. 45 Min.) ]
[ Rezension ]

September 2010 - Deutschlandfunk:

Dienstag, 21.09.2010, gegen 17.50 Uhr beim Ratgeber

»Tee oder Kaffee?« des Südwestrundfunks (SWR3):

Waffenexporte von Daimler/EADS und Heckler & Koch und deren Opfer

mit Jürgen Grässlin


Dienstag, 14. Sept.2010, 19:15 Uhr, Deutschlandfunk:

Françafrique - eine Schule der Diktatoren

Frankreichs Afrikapolitik in der Kritik

Von Ruth Jung

[ mehr ]


Sonntag, 12. Sept. 2010, 13:05 Uhr, Deutschlandradio - Kultur:

Kampf ohne Waffen

Der Rüstungsgegner Jürgen Grässlin

Von Sonja Heizmann

[ Aufzeichnung ] [ Manuskript ]


Samstag, 11. Sept. 2010, 18:05 Uhr, Deutschlandradio - Kultur:

Verkauft!

Wie Ayub, Akhdar, Ahmed und Abu Bakr
im Gefangenenlager Guantánamo Bay landeten

Von Christian Lerch

[ mehr ]

August 2010 - Deutschlandfunk:

Freitag, 27.8.2010 - 20:10 Uhr, Deutschlandfunk

Das Feature:

Schleier über Kundus
Erkundung eines unbekannten Kriegsortes

Von Martin Gerner

[ mehr ]


Donnerstag, 19.8.2010 - 19:30 Uhr, Deutschlandradio Kultur

Forschung und Gesellschaft:

Der Krieg im Kopf - deutsche Soldaten und ihre Traumata

Von Philip Banse

[ mehr ]


Freitag, 13.8.2010, 20:10 Uhr, Deutschlandfunk

Das Feature - Ortserkundungen:

Olivenbäume für Palästina

Von Kersten Knipp

[ mehr ]


Mittwoch, 4.8.2010, 19:30 Uhr, Deutschlandradio Kultur:

Vor 50 Jahren: Der lange Schatten der Kolonialherrschaft

Staatliche Unabhängigkeit und ihre Folgen in Afrika

Von Oliver Ramme

[ mehr ]

Juli 2010 - Deutschlandfunk:

Dienstag,  13.7.2010 · 19:15 Uhr

Crossing Lines, crossing Lives

Ein israelisch-palästinensisches Versöhnungsprojekt

Von Kai Adler

[ mehr ]

Mai 2010 - Deutschlandfunk:

Dienstag, 18. Mai 2010, 19:15 Uhr, Deutschlandfunk:

"Nenn' mich Aufbauhelfer"

Kriegsstrategien im Mittleren Osten

Von Marc Thörner

[ mehr ]


Sonntag, 16. Mai 2010, 16:30 Uhr - Deutschlandfunk:

Kriegsspiele

Wenn ferngesteuerte Maschinen ernst machen

Von Jan Lublinski

[ mehr ]


Dienstag, 11. Mai 2010, 19:15 Uhr - SWR/Deutschlandfunk:

Batterien aus Bolivien

Der Kampf ums Lithium

Von Gaby Weber

[ mehr ]

Januar 2010 - Deutschlandfunk, Das Feature:

DLF 101.9 MHz
Dienstag, 12.1.2010 um 19:15 Uhr

Kafka, Kanzler und da knackt nichts

Aus dem Inneren eines Überwachungsstaates

Von Holger Siemann
Ein junger Mann erfährt durch eine Panne bei seinem Mobilfunkbetreiber, dass er von Verfassungsschutz und BKA abgehört wird. In einer Zeitung, der Polizisten die Abhörprotokolle verkauft haben, liest er ein Gespräch seiner Freundin im Wortlaut. Die Schlagzeile, seine Verhaftung als angeblicher Gründer der terroristischen Vereinigung "Militante Gruppe" stehe unmittelbar bevor, lässt ihn wochenlang bei jedem Geräusch hochschrecken.

[ mehr ] [ audio-on-demand: ( MP3 Flash ) ]


DLF 101.9 MHz
Dienstag, 5.1.2010 um 19:15 Uhr

Im Wegschauen vereint

Wie west- und ostdeutsche Diplomaten den argentinischen Diktatoren halfen

Während der argentinischen Militärdiktatur (1976 bis 1983) hat sich die bundesdeutsche Diplomatie wenig an den Menschenrechtsverletzungen gestört. Autos, Atomkraftwerke, Telefone und U-Boote sollten an die Argentinier verkauft werden. Da waren Nachfragen, was die Soldaten mit den verschleppten Deutschen gemacht haben, geschäftsschädigend.

[ mehr ] [ audio-on-demand: ( MP3 Flash ) ]

 

Neuigkeiten

11.01.2015 | Stellungnahme von attac Deutschland zum "Friedenswinter" mehr

04.08.2014 | 39 Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats von Attac mehr

31.03.2014 | Offener Brief gegen "Henry-Kissinger-Professur" mehr

TERMINE

Keine Ereignisse gefunden.