22. Juli 2014 - Zeitung gegen den Krieg Nr. 38:

100 Jahre Erster Weltkrieg

Inhalte der neuen Ausgabe u.a.:

     

  • 100 Jahre Erster Weltkrieg:
    Mit Logik und Plan in ein weltweites Morden

  • Kriegsbegeisterung und Widerstand im Ersten Weltkrieg

  • Keine Gedenktafel für Karl Liebknecht

  • BAYER an vorderster Front - Giftgas im Ersten Weltkrieg

  • Mit der Ukraine-Krise schwenken deutschen Unternehmer
    auf den US-Kriegskurs ein

  • Nato-Neuorganisation und Nato-Tagung in Wales

  • Krieg beginnt hier: Gefechtsübungszentrums (GÜZ) der Bundeswehr

  • Kampfdrohnen für die Bundeswehr – (K)eine Scheindebatte

  • Wer rüstet hier wirklich hoch?
    Die Mär von der Kriegsgefahr aus Moskau und Peking

  • Israel/Palästina // Neue Konfrontationspolitik

     

[ mehr Informationen ] [ PDF ]

6. April 2014 - Zeitung gegen den Krieg Nr. 37:

Inhalte der neuen Ausgabe:

  • Die Große Koalition mit den Scharfmachern van der Leyen und Steinmeier entsenden die Bundeswehr an die neue Ostfront
    – ein Spiel mit dem Feuer der Kriegsgefahr

  • Bei der Ukraine geht es nicht nur um globale Strategie;
    es geht um Rohstoffe:
    um Öl und Gas (Exxon! Chevron! ENI!)
    und um Agrokraftstoff-Projekte (Monsanto!)

  • Doch, doch: Faschisten mit Ministerposten in Kiew!

  • Van der Leyen mit Attraktivitätsoffensive für die Bundeswehr

  • Die Bundeswehr ist gefechtsbereit – und demonstriert dies vor Ort
    (u.a. in Kalkar und Uedem) und in neuen Manövern

  • Nun also doch Drohnen – für die Bundeswehr!

  • 15 Jahre Nato-Krieg gegen die Bundesrepublik Jugoslawien („Kosovo-Krieg“)

  • USA und Nato modernisieren die Atomwaffen in Büchel

  • 100 Jahre Erster Weltkrieg
    – 100 Jahre Lügen über die Ursachen des Völkermordens

     

Archiv: PDF

18. März 2013: Zeitung gegen den Krieg Nr. 35:

Zum Ostermarsch 2013 erscheint eine neue Ausgabe der Zeitung gegen den Krieg (ZgK). Es handelt sich um die 35. Ausgabe seit Gründung der Antikriegszeitung im April 1999 inmitten des Kosovo-Kriegs. Diese Ausgabe wird ab Donnerstag, dem 21. März 2013, vertrieben.

Inhalte der neuen Ausgabe:

     

  • Neue deutsche militärische Auslandseinsätze - Mali und Türkei

  • Killen statt chillen? Deutscher Verteidigungsminister: Bundeswehr macht männlich

  • Die EU-Interessen in Mali

  • Vor 80 Jahren : Hitler wird Reichskanzler (vom Großkapital finanziert & inthronisiert)

  • Tahir-Platz Kairo: Der Protest geht weiter

  • Kriegsspiele zielen auf die Psyche von Kindern und Jugendlichen

  • Bundeswehr hat Männer-Fußball im Fadenkreuz

  • Drohnenkrieg und Space War: Noch nie war die Gefahr eines .Kriegs durch Knopfdruck. und eines .Kriegs durch Zufall. so groß

  • Die Nato und Bundeswehr proben den weltweiten Krieg . in Kalkar

  • Rüstungsexporte und wachsende Proteste gegen dieselben

  • Sabotage gegen Rüstungsproduktion?

  • Massive deutsche Aufrüstung im Nahen Osten (Saudi-Arabien und Katar)

  • Wo blieb die Antikriegs-Tradition des DGB? Eine Kontroverse

  • Bundeswehr kriegt schulfrei . Forderungen an die grün-rote Landesregierung in Baden-Württemberg

     

Autorinnen und Autoren u.a.:

Ralf Buchterkirchen // Sevim Dagdelen // Jürgen Grässlin // Christine Hoffmann // Heike Hänsel // Detlef Mielke // Stephan Möhrle // Arno Neuber // Ulrich Sander // Monty Schädel // Bernhard Trautvetter // Winfried Wolf

12 Seiten Zeitungsformat // Bezugspreise günstig wie folgt

  • Bestellungen zwischen 1 - 50 Ex.: 30 Cent je Ex.
  • Bestellungen von 51 - 499 Ex.: 25 Cent je Ex.
  • Bestellungen ab 500 Ex.: 18 Cent je Ex.

Jeweils zuzüglich Porto und Verpackung.

Bestellungen ab sofort bitte über

  • www.zeitung-gegen-den-krieg.de
  • oder per E-Mail Zeitung-gegen-den-Krieg@gmx.de
  • oder per Fax 030-227 76 179
    oder Telefon 030-22773179 (MdB-Büro Heike Hänsel)

Mehr Informationen: leider nicht im Archiv

3. April 2010 - Friedensbewegung:

Ostermärsche und -aktionen in Deutschland 2010

ZgK Heft 30 hat die folgenden Schwerpunkte:

  • Griechische Pleite?
    Oder:
    Deutsche Rüstungsexporte nach Griechenland und deutsche Kriegsschuld gegenüber Athen
  • Bundeswehr wirbt massiv für Kriegseinsätze an den Schulen -- Gegenwehr entwickelt sich
  • Der deutsche militärisch-industrielle Komplex wird ausgebaut
  • Israels Gaza-Krieg und der Goldstone-Report
  • Afghanistan:
    Das Tanklastzug-Massaker der Bundeswehr -- Berichte von vor Ort
  • Rohe Leber-Fressen & Alkohol-Saufen in Mittenwald-Kaserne: Schikane oder Folter-Übung?
  • Irak:
    Bilanz der Wahl
    Irak-Besatzung - ein Projekt zur Auslöschung von Kultur und nationaler Identität
  • Rede des US-Deserteurs André Sheperd

24. August 2008: Zeitung gegen den Krieg Nr. 27

Herausgebende:
Heike Hänsel, Ulrich Sander, Monty Schädel, Bärbel  Schindler-Saefkow, Laura von Wimmersperg, Winfried Wolf

Zum diesjährigen Antikriegstag, Montag, dem 1. September, erscheint eine 
neue Ausgabe der Zeitung gegen den Krieg (ZgK).
Mit ihrem Schwerpunkt zu Afghanistan eignet sie sich auch sehr gut für 
die Mobilisierung zu den Demos gegen den Afghanistan-Krieg am 20. 
September in Stuttgart und Berlin.
Die Zeitung geht am Mittwoch, dem 27.8.2008, in den Vertrieb. Sie wird 
überwiegend mit Kurierdiensten vertrieben und müsste damit überall, wo 
erforderlich, bereits am Freitag oder Samstag (30.8.) eintreffen.

Schwerpunkte der neuen Ausgabe:

  • Krieg um die Transitwege von Öl und Gas: Georgien/Südossetien

  • Deutsche Politik und Afghanistan

  • Situation in Afghanistan selbst

  • Die EU nach dem irischen Nein

  • Welche Geopolitik und Rüstungspolitik ist von einem US-Präsidenten

    Barack Obama zu erwarten?

  • Maritime Aufrüstung in der BRD

  • Die Bundeswehr wird verstärkt auf Einsätze im Inneren vorbereitet

  • Die "Reform" der französischen Armee unter Sárkozy

  • Lage im Irak: Zusammenarbeit Bundesregierung und Miliki-Regierung in Bagdad

  • Überwachungsstaat BRD - Schäuble als Stasi 2.0

  • "Kreuz des Südens" - Bundesregierung und Bundeswehr werden in Südamerika aktiv

Autorinnen und Autoren:
Joachim Guilliard / Heike Hänsel / Lühr Henken (angefragt) / Wolfgang Pomrehn / Tobias Pflüger / Ulrich Sander / Monty Schädel / Winfried Wolf / Zoya (RAWA -Revolutionary Association of Women of Afghanistan)

Die Bezugspreise der ZgK sind so günstig wie immer und wie folgt:

  • von 1 bis 50 Ex. zu 25 Cent je Ex.
  • von 51-499 Ex. zu 20 Cent je Ex.
  • ab 500 Ex. zu 15 Cent je Ex.

Zuzüglich Porto und Verpackung. Bei erforderlichen Express-Sendungen würden wir die Sonderporto-Kosten (ca. 10 Euro je Paket) nach Möglichkeit in Rechnung stellen (wenn das von den Bestellenden vor Ort NICHT getragen werden kann, bitte mitteilen, dann übernehmen wir diese Kosten).

Bestellungen bitte an

Seite 1, PDF ]

Neuigkeiten

11.01.2015 | Stellungnahme von attac Deutschland zum "Friedenswinter" mehr

04.08.2014 | 39 Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats von Attac mehr

31.03.2014 | Offener Brief gegen "Henry-Kissinger-Professur" mehr

TERMINE

Keine Ereignisse gefunden.