1. Oktober 2014 - Strategische Studien, Albert A. Stahel:

Der Islamische Staat, eine Schöpfung Saudi-Arabiens und der Türkei,

die vielleicht auch weiter bestehen wird

Seit über 3 Jahren tobt in Syrien ein Krieg um die Herrschaft über das Land. Zur Auslösung dieses Krieges haben Saudi-Arabien und die Türkei im wesentlichen Masse beigetragen. Beide Staaten verfolgen das Ziel, das schiitische Regime Assads zu stürzen und durch eine Herrschaft der Sunniten, die im Land die Mehrheit bilden, zu ersetzen. Die Intensivierung des Krieges haben sowohl Saudi-Arabien als auch die Türkei betrieben und sie haben die dadurch ausgelösten Gräueltaten in Kauf genommen. So hat das Herrscherhaus der Saud in Riyad die Salafisten in Syrien, die ideologisch den saudischen Wahhabiten nahestehen, mit Geld, Waffen und arbeitslosen Saudis unterstützt. Die Türkei, beherrscht von dem den Moslembrüdern nahestehenden Erdogan, hat den Zustrom europäischer Jihadisten in den Krieg in Syrien über die türkischen Grenzen ungebremst durchgelassen und diesen Zustrom teilweise auch gefördert.
[ mehr]

03.09.2014 Die Armee des Islamischen Staates ISIS ist eine konventionelle Armee ...  

Neuigkeiten

11.01.2015 | Stellungnahme von attac Deutschland zum "Friedenswinter" mehr

04.08.2014 | 39 Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats von Attac mehr

31.03.2014 | Offener Brief gegen "Henry-Kissinger-Professur" mehr

TERMINE

Keine Ereignisse gefunden.