19. Oktober 2015 - Margrete Auken:

Palästina-Israel: EU muss handeln jetzt!
In diesem Monat sind 32 Palästinenser und sieben Israelis im Westjordanland, in Gaza und in Jerusalem getötet worden. Erschütternde Videos von Gewalt florieren in diesen Tagen in den sozialen Medien. Obwohl die Außenministerin der EU, Mogherini, darauf besteht, dass „any reaction should be proportionate“, ist ihre eigene Reaktion alles andere als „proportionel“. Mogherini verurteilt vor allem die sieben sogenannten „Terrorangriffe“ gegen Israelis, während die Erschießungen von 32 zivilen Palästinensern durch die israelischen Sicherheitskräfte unerwähnt bleiben.
Mit zwei anderen aus dem Vorstand der EU-Palästina-Delegation richtet Margrete (Auken) diese Woche eine offene Aufforderung an die EU-Außenbeauftragte, Federica Mogherini, gegen die rechtswidrigen Siedlungen Israels endlich unverzüglich Rechtsmittel einzulegen. Erstens soll zwischen Israel und den Siedlungen klar unterschieden werden, und zweitens soll jegliche Zusammenarbeit zwischen EU und den Siedlungen eingestellt werden, z. B. Wirtschaft. Auf diese Weise soll Israel zu reellen Verhandlungen gezwungen werden, zur Aufhebung der Besatzung und zur Etablierung der seit Jahren fälligen ganzheitlichen Lösung.
(Übersetzung Ellen Breidert)
[ Original in Dänisch ]


Margrete Auken ist dänische EU-Abgeordnete in der Fraktion der Grünen und Mitglied der EU-Palästina-Delegation.


Neuigkeiten

11.01.2015 | Stellungnahme von attac Deutschland zum "Friedenswinter" mehr

04.08.2014 | 39 Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats von Attac mehr

31.03.2014 | Offener Brief gegen "Henry-Kissinger-Professur" mehr

TERMINE

Keine Ereignisse gefunden.