Menü

[ 2020 ]
[ 2018 ] [ 2016 ] [ 2015 ] [ 2014 ] [ 2013 ] [ 2012 ] [ 2011 ] [ 2010 ]
                  [ 2009 ] [ 2007 ] [ 2006 ] [ 1968 ]

1. Oktober 2009 - attac-Regionalgruppe Hannover:

Die Ortsgruppe Hannover stellt folgenden Antrag:
Die Delegierten des Herbstratschlages 2009 mögen beschließen, folgende Erweiterung in "Das Selbstverständnis von ATTAC 8 Thesen" aus dem Oktober 2001 an das Ende des 3. Absatzes der 1. These einzufügen:
ATTAC setzt sich ein für ein Ende aller Kriege und für zivile und friedliche
Konfliktlösungen. Eine Militarisierung der Politik und Einsätze der Bundeswehr im In- und Ausland lehnen wir ab.

[ vollständiger Antrag an der Herbstratschlag 2009 in Leipzig ]

08.1.2009:Überweisung an den Rat, da derartige Grundsatzentscheidungen nicht ohne ausreichenden Vorlauf beschlossen werden sollten.
28.11.2009:Für diesen Antrag gibt es im Rat keinen Konsens.

18. August 2009 - Friedensbewegung:

8 Jahre Krieg in Afghanistan

Dem Frieden eine Chance - Truppen raus aus Afghanistan

[ Leporello-Flyer zur Bundestagswahl am 27.9.2009 ]

9. Juli 2009 - Radio Berlin-Brandenburg:

Erfolg der Bürgerbewegung
Nach 17 Jahren Kampf: Die Heide bleibt von Bomben frei  

Bundeswehr verzichtet auf Bombodrom

Die Bundeswehr verzichtet auf den Ausbau der Kyritz-Ruppiner Heide im Norden Brandenburgs zum Luft-Boden-Schießplatz.

Nach jahrelangem Streit gab Verteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) die Entscheidung über das sogenannte Bombodrom am Donnerstag in Berlin bekannt. "Wir nutzen Wittstock nicht mehr als Luft-Boden-Schießplatz", erklärte der Minister. Die in der Kryritz-Ruppiner Heide geplanten Übungen mit Kampfflugzeugen sollten nun stattdessen im Ausland stattfinden.

Zuletzt hatte das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg Ende März Urteile der Vorinstanz bestätigt und entschieden, dass auf dem Areal auch künftig keine Tiefflieger trainieren dürfen. Dagegen hätte Jung bis zum 13. Juli Revision einlegen können.

[ vollständiger Bericht ] [ Video-Bericht ]

Weitere Links zum Thema:

 

http://www.freieheide.de/
http://www.stopp-bombodrom.de/bomb/info/5min
http://de.wikipedia.org/wiki/Bombodrom

29. März 2009 - Jutta Ditfurth:

Neue Kriegspartei:

Der Weg der Grünen in die NATO

Vor zehn Jahren beteiligte sich Deutschland an seinem ersten Krieg seit 1945. Niemand hatte sich vorstellen können, daß ausgerechnet eine vormals pazifistische und antimilitaristische Partei wie die Grünen diesem NATO-Krieg gegen Jugoslawien den Weg ebnen würde. Ab 24. März 1999 fielen die ersten Bomben. Menschen starben auf Wiesen, in Häusern, in Zügen, auf der Flucht, in Krankenhäusern, Fabriken, Studentenwohnheimen und Schulen. In Krankenhäusern fiel der Strom aus, Strahlenbehandlungen gegen Krebs wurden abgebrochen, Brutkästen abgestellt und Dialysegeräte abgeschaltet.

[ vollständiger Artikel ]