7. September 2017 - Medico International, Thomas Seibert:

Rohingya auf der Flucht

Die Verachteten

Über hunderttausend Rohingya fliehen vor Massenmord und Vertreibung in Myanmar. Thomas Seibert über eine postkoloniale Tragödie und die Nothilfe der medico-Partner in Bangladesch.
Ein archaisches Bild des Elends und der Ohnmacht. In letzter Minute nach Bangladesch entkommen, kauern sich Tausende von Rohingya unter Plastikplanen zusammen und sehen gebannt zurück über die Grenze. Der nächtliche Horizont wird von den Feuern erhellt, in denen ihre Dörfer, ihre Habseligkeiten, ihr bisheriges Leben verbrennen. Hinter ihnen verbrannte Erde, vor ihnen die Slums der bangladeschischen Küstenstadt Cox‘s Bazar. Waren sie bisher von Auslöschung bedrohte Staatenlose im eigenen Land, werden sie jetzt um ihr Überleben als nicht anerkannte Geflüchtete ohne Rechtsstatus kämpfen müssen. Unter den Abermillionen von Vertriebenen und Geflüchteten, die überall in der Welt Obdach suchen, kommen die Rohingya aktuell der Lebensform am nächsten, die der Philosoph Giorgio Agamben die Form des "nackten Lebens" nennt.
[ mehr ]

NEUIGKEITEN

23.05. - Keine Kampfdrohnen für die Bundeswehr! mehr

02.10. - Fluchtursachen beseitigen, statt Asylrecht weiter zu beschneiden mehr

11.01. - Stellungnahme von attac Deutschland zum "Friedenswinter" mehr

TERMINE

Keine Ereignisse gefunden.