21. März 2012 - Catholic Center for Human Rights:

Im Zuge des Word Water Days am 22. März 2012 wird die Society of St. Yves mit verschiedenen lokalen Partnerorganisationen vor dem israelischen obersten Gerichtshofes gegen die rapide Zunahme an Zerstörungen von Regenwasserzisternen in Area C der Westbank demonstrieren (für mehr Informationen: www.saintyves.org.il)

Der Protest wird von einer Onlinepetition begleitet, die an die Richter des Obersten Gerichtshofes übergeben werden soll:

http://www.gopetition.com/petitions/thirsting-for-justice-stop-the-demolition-of-rain-coll.html

Die Zerstörung von Regenwasserzisternen ist nach internationalem Recht illegal. Auf Druck von verschiedenen Siedlerorganisationen hat die Generalstaatsanwaltschaft angekündigt, bis Anfang August auf alle schwebenden Verfahren zu reagieren: damit werden in den nächsten Monaten Präzedenzentscheidungen anstehen, die schickalsgebend für ganze Dörfer sind. Diese sind nämlich wegen der ausbleibenden Infrastrukturmaßnahmen durch das israelische Militär, das für diese Aufgaben in Area C zuständig ist, abhängig von Regenwasserzisternen, wenn sie ihr Land weiter bearbeiten wollen. Demnach gelten die zunehmenden Zerstörungen von Zisternen – von 2010 bis 2011 ist ein 50% Zuwachs zu verzeichnen – nicht der Struktur an sich, sondern zielen auf eine systematische Vertreibung der palästinensischen Bevölkerung, denn ohne Wasser, kein Leben.

Deswegen möchte St. Yves den israelischen Obersten Gerichtshof an seine Pflicht als Wächter des Gesetzes erinnern: Israel unterliegt wie jeder andere Staat internationalem Recht und Wasser ist seit 2010 ein Menschenrecht!

Neuigkeiten

11.01.2015 | Stellungnahme von attac Deutschland zum "Friedenswinter" mehr

04.08.2014 | 39 Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats von Attac mehr

31.03.2014 | Offener Brief gegen "Henry-Kissinger-Professur" mehr

TERMINE

Keine Ereignisse gefunden.